QTom wird von den Zuschauern als bestes Musikfernsehen ausgezeichnet

1807

Köln – Der vielfache Award-Gewinner setzt seine Erfolgsserie fort. QTom wird von den Zuschauern als bestes Musikfernsehen deutschlandweit ausgezeichnet und führt damit außer Konkurrenz das Feld an. Mit einer durchschnittlichen Verweilzeit von 60 Minuten bekommt QTom eine der wohl wichtigsten Auszeichnungen: Aufmerksamkeit der Zuschauer. Der Musiksender setzt damit gegenüber den Wettbewerbern neue Maßstäbe, deren durchschnittliche Verweildauer nur bei 40 Minuten liegt! Damit beweist QTom eine herausreagende inhaltliche Qualität, die den Zuschauer fesselt wie kein anderes Muskprogramm. Dem stimmte auch die internationale Fachjury des IP&TV Industry Awards am 21.03. in London zu und verlieh QTom als einzige TV App in der Rubrik Entertainment die Auszeichnung Highly Commended.

Die qualitativ hochwertige und vielseitige Arbeit der Musikredaktion ist dabei das Herzstück des Programms, denn QTom erstellt Programm mit künstlerischer Dramaturgie – keine kalten Playlisten! Das Programm kann zusätzlich mit drei Dregreglern an die jeweiligen Vorlieben und Stimmungen des Zuschauers angepasst werden.
In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat der Sender eine neue Dimension des Musikfernsehens geschaffen und erfolgreich gezeigt, wie man qualitativ hochwertiges Musikfernsehen ohne Abstriche in die digitale Welt integriert. Dieses Konzept wurde nun sowohl seitens der Zuschauer, als auch vielfach von einer nationalen sowie internationalen Fachjury ausgezeichnet. Bereits im Jahr 2010 gewann QTom den Deutschen IPTV Award für „Beste Kreation, Design und Benutzerfreundlichkeit“, sowie 2011 den Lovie Award in den Kategorien „Entertainment“ und „Mobile Experience: Tablet“.
Als marktführendes Musikangebot im Bereich Smart TV gehört die TV App des Musiksenders, neben Contentanbietern wie der ARD/ZDF Mediathek und BILD, längst zu den Top 3 Anwendungen in den Smart TV Portalen. Das Musikprogramm ist somit sowohl seitens der TV Hersteller als auch aus Konsumentensicht nicht mehr wegzudenken.(OTS)

Vorheriger ArtikelDortmund und sein BVB 09 kauft der Liga den Schneid ab
Nächster Artikel118,1 Millionen Videoabrufe von Premium-Inhalten bei RTL im März
Leo61 lebt und arbeitet in Wuppertal, im Tal der Tränen. Er hat ein Auge auf die Action in der bergischen Metropole und hat uns schon den einen oder anderen guten Beitrag geliefert. Auch Leo61 bleibt aus beruflichen Gründen anonym.