Dortmund und sein BVB 09 kauft der Liga den Schneid ab

1995

Köln – Ein wenig neidvoll schaut man nicht nur als 1FC Köln Fan nach Dortmund. Fußball Deutschland kann sich ein anerkennendes Nicken mit einem – Joooa, nicht verkneifen. Da läuft einfach alles zusammen. Da passt der Trainer zur Mannschaft und die spielt für den Trainer und den Verein. Die Fans taumeln von einer Siegfeier in die nächste. Angefangen mit der Meisterfeier am Ende der letzten Saison die dem Ruhrgebiet und NRW wirklich würdig war. Emotionen Pur. Kollektiver Freudentaumel- Nein was war das herrlich und jetzt steht schon die nächste Feierstunde ins Haus.

Wie lange ist das in Köln schon her? Eine Meisterfeier, eine internationale Begegnung in einem Punktspiel. Peinlich!

Also ich kann es nicht leugnen, willst du richtig guten Fußball sehen, dann musst du dir so nebenbei, eine besondere Praline gönnen. So als Belohnung für eine harten Arbeitstag, gönne ich mir mal eben schnell zwischendurch ein BVB Spiel. Ich sag’s Euch ehrlich. Ich habe noch nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei. Beim Spiel gegen den FC waren im Chlodwig Eck die Hälfte der Anwesenden ebenfalls BVB Fans. Ein harter Tag für die Geisbock Anhänger, ständig dieser penetrante Jubel……. und dann noch so viele Male hintereinander. Das will ich aber jetzt nicht weiter ausführen.

Der Sieg des BVB in der letzten Woche gegen den FC Bayern München war eindrucksvoll herbei gearbeitet. Das war ein Spiel, welches das Herz eines jeden Fußballkenners höher schlagen lässt. Eine Wahnsinns erste Hälfte der Borussen. Traum Kombinationen und laufstarke Leidenschaft und Einsatz bei jedem Spieler. Dann,ein erstarktes Bayern Team in Hälfte zwei. Die gaben alles. Jedoch Schweini und Kollegen fehlte das Quentchen Glück zur Vollendung. Spannend bis in die letzte Sekunde und gleich zweimal Robben mit Ladehemmung. OOOuuuh! Die armen Bayern konnten einem fast leid tun nach so viel Kampf.

Dann diese Woche das Derby gegen Schalke 04. Auch hier bewies die Borussia wieder einmal ihre Geschlossenheit und den Willen als Sieger vom Platz zu gehen. Auch dieses Spiel war, wie schon einige in dieser Saison wirklich erste Sahne Fussball. Beide Mannschaften gaben einfach 90 Minuten ihr Bestes. Erst fühlt sich das blau weiße Rund wie der sichere Sieger und dann brauchen die schwarz gelben einfach eine Chance und das war es dann. Das nenne ich effektiven Fußball.

Das einzige Haar in der BVB Suppe ist – der internationale Erfolg. Da stehen die Bayern einfach besser da. Erfahrung und Individualität der Einzelspieler ist hier weitaus höher angesiedelt und gefälliger.

Wird das für den FCB in eine grandiose Fußballzukunft reichen? Ich denke eher nein. Die Spanier beweisen international, das der entscheidende Vorteil der Top Teams in den Langzeit Konzepten und in der Basis Ausbildung liegt. Bereits in der Fußball Jugend werden die Grundsteine für die Sicherheit bei den Spielsystemen und der Spielart gelegt. Da ist der BVB schon seit einigen Jahren den Liga Konkurrenten vorraus. Die Mannschaft ist jung und Ausbaufähig. Jürgen Klopp kann auf viele gut einstudierte Parameter zugreifen und diese in sein Spielsystem einbauen. Die Spieler reagieren auf seine Wünsche und bewegen sich dabei aber stets auf sicherem Boden.

Bei den Bayern ist das anders. Durch die hohen Anforderungen des Vereins und seiner nicht wenigen Experten, müssen sich die Spieler immer wieder auf neue Top Trainer einstellen und deren Willen zufolge alles immer wieder umstellen. Da dauert es dann jeweils eine Weile bis die Veränderungen greifen. So muss man dem FC Bayern zwar das Attribut „Top Fußballer der Liga“ zugestehen, das es aber zwei mal für die deutsche Meisterschaft nicht gereicht hat, zeigt deutlich das es im Fußballalltag um etwas anderes geht .

Ich denke das die Bayern zwar jetzt fighten werden, um in der Champions League noch was zu reissen. In der Partie gegen Mainz zeigte es sich aber bereits deutlich: Bayern ist verwundbar und Top Stars allein sind kein Garant für einen Sieg!

Ich würde mich natürlich freuen, wenn die Bayern als einzig verbliebene deutsche Mannschaft ins Finale kämen.

In Dortmund kann sich Jürgen Klopp freuen. Die schwarz gelbe Wand steht einheitlich hinter ihm. Das ermöglicht ihm seinen Aufbau konstant fortzusetzen. Ich bin überzeugt im nächsten Jahr sind die Borussen reif und werden auch international eine Augenweide für den Fußballkenner werden.

Für mich steht ausser Frage, das der fehlende Punkt zur Meisterschaft noch eingefahren wird und der BVB zum Ende der Saison erneut und verdient deutscher Meister wird. Die Option das Dortmund auch den Pokal noch holen kann, will ich noch ganz aussen vor lassen. Im Finale von Berlin ist alles möglich. Der BVB kann das Double holen. Natürlich werde ich den Borussen die Daumen drücken: verdient hätten sie es.

Fazit: Die Spannung aus der Liga Saison ist raus. Die Bundesliga hat uns Fußballfreunden 2011/12 tolle Kämpfe und super schöne Spiele geschenkt. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Danach geht es in die EM und in einen hoffentlich schönen Fußballsommer.

Für die FC Jecken hier am Rhein heißt es nach dieser Saison: Ab jetzt 10 Jahre kontinuierlicher Neuaufbau. Vielleicht können dann auch die Geisböcke in andere Regionen vorstoßen…… das war so mein Gedanke.

Über meine Schulter hinweg liest einer mit, rempelt mich an und sagt: „Du Tuppes. Überall auf der Welt aber nicht in Köln. Träum schön weiter!“ Das ist doch gemein oder? (Foto: Andy’s Wohnzimmer A.Mischk)

Vorheriger Artikel1LIVE Autokino – Die besten Filme an den außergewöhnlichsten Locations
Nächster ArtikelQTom wird von den Zuschauern als bestes Musikfernsehen ausgezeichnet
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.