Silvester 2016 Köln – Nichts ist wahr und doch war was!

1725
wordpress wissen

Köln – Es ist eine schier unglaubliche Sache. Diese Sache mit Silvester in Köln. Das schlimmst daran ist, wie wir Menschen damit umgehen. Gestern wurde ein weiterer Polizeibericht veröffentlicht, den man hier nachlesen kann:POL-K: 170113-3-K Erste Ergebnisse der “Arbeitsgruppe Silvester 2016”

Das einzige Medium das gestern vernünftig darauf reagierte, war das ZDF im Heutejournal mit einem Bericht aus dem ZDF Studio NRW. Ralph Goldmann berichtete gegenüber Christian Sievers genauso  nüchtern wie es der Polizei NRW Bericht hergab. Genau so und nicht anders. Und genau so ist es nämlich. Wir wissen nichts. Und schon gar nichts genaues.

Keiner von den  Populisten und Meinungsmachern in den sozialen Medien weiß etwas genaues und doch tauchen stündlich Meldungen, Berichte und Statements auf,von Menschen, die weder vor Ort waren, noch in irgendeiner Form von den Vorgängen betroffen waren.

Wir hören einer Minderheit von Leuten und deren Betroffenheit zu, die nie im Leben von der Situation vor Ort am Kölner Dom betroffen waren.Und das hat schlimme Folgen für unser ansehen in der Welt. Da war doch was? Ja Deutschland hatte einen Nimbus, Genoss weltweit allerhöchste Anerkennung. Deutschland ist ein beliebtes Land. Touristen kommen gerne hier hin. Sie lieben unser Land und unser Leben. Darauf können wir stolz sein, es fördert unsere Wirtschaft und bereichert unser Leben. Mit Jobs und Wohlstand.

Wir verjagen die Geister die wir riefen

Doch wir sind gerade dabei, die Geister die wir riefen und die  vor zehn Jahren einen vorläufigen Höhepunkt hatten, zu verjagen. Ja zu töten. Wir sind auf dem besten Wege unserer freiheitliche Nation und unser glanzvolles Leben in Freiheit zu vernichten. Deutschland versetzt der Freiheit den Todesstoß und gerade die Medien helfen an allen Ecken und Kanten mit. In dem sie teilweise  unsinnige Meinungen und nicht Tatsachen verbreiten. In dem seit 2015  ein Weltbild entsteht das nach außen hin bereits jetzt schon Folgen hat.

Die Fußball WM 2006, “Das Sommermärchen”, verlieh Deutschland weltweit einen Heiligenschein. Die Sonne die Deutschland damals verbreitet hat, erlebten 3.2 Milliarden Menschen auf der Welt. Alle Kontinente schauten auf uns und unser Leben und unsere Freiheit. Ja. Und es war vor allem die junge Generation die diesen Glanz ermöglicht hat. Es war die Gastfreundschaft. Es war Nächstenliebe. Es war einfach herrlich. Und jeder Tuppes selbst im letzten Winkel der Nation hat sich und das gefeiert. Diese Hühnerhaut Momente.

Nur 10 Jahre später wundern sich die gleichen Menschen, wenn Menschen in höchster Not aus aller Herren Länder zu uns flüchten?

Die meisten Deutschen wundert das nicht. Und sie packen an und helfen. Mit der gleichen Selbstverständlichkeit wie 2006. Doch darüber redet keiner mehr. Als gäbe es das gar nicht. Als ständen sie nicht neben Beruf und Familie im Ehrenamt ihren Mann/Frau in der Flüchtlingshilfe. Ja inzwischen wird es fast peinlich zu erwähnen das man etwas für Flüchtlinge tut. Hallo? Seid ihr noch richtig im Kappes? Das kann doch nicht sein!

Warum lassen wir es zu das eine Minderheit einen solchen Wind macht, der unsere ganze schöne Story auf die wir so stolz waren zerstört?

Wieso begeben sich so viele Menschen in die Hände rechter Populisten, die Fremdenhass und Religionshass schüren?  Wieso vertrauen 10% der deutschen Wähler einer Partei die nichts anders macht, als dumme Slogans und Unwahrheiten zu verbreiten? Parteien von Minderheiten, die  Meinungen von Dingen verbreiten, die weder wahr und noch weniger bewiesen sind? Warum werden Schwachmaten vor die Kamera gezerrt? Warum werden wir mit Meinungen ungebildeter  Dummköpfe konfrontiert?

Deutschland Standard – Das Urteil vor der Anklage

Warum tauchen im TV immer wieder Leute auf ,die dafür bekannt und bereits vorbestraft sind, weil sie andere Menschen in der Öffentlichkeit ehedem schon falsch vor verurteilt haben? Die Urteile fällen, wo noch nicht einmal eine Anklage vorliegt. Warum werden uns Leute vorgeführt und erhalten Redezeiten vor einer großen Zuschauerzahl , die eine Zeit und ein System glorifizieren, dessen  Judenhass und Fremdenfeindlichkeit zu Millionen Toten in Europa führte?

Ist die Bildung in diesem Land so beschissen, das eine komplette Generation vergessen hat woher sie kommt und für was sie in der Verantwortung steht?  Setzt politische  Altersdemenz jetzt schon mit 40 ein?  Ist Rechtspopulismus ein Virus, der gerade und vor allem auch Journalisten befällt? Oder ist das Internet ein Virus der den Verstand auslöscht?

Ich weiß es wirklich nicht mehr, was und wer uns überfallen hat, das wir uns so verhalten. Das wir Meinungen vor den Tatsachen den Vorrang geben. Das wir urteilen bevor es eine Klage gibt.

Und gefühlt  sind wir in Deutschland in den letzten 10 Jahren  Weltmeister im vor verurteilen geworden.  Wir urteilen vorschnell und das Internet hilft  dabei, dieses Urteil ausführlich und schnell zu verbreiten.

Wie in Köln. Kaum ist Silvester vorbei, da stehen schon die ersten Reporter mit dem Mikrofon auf der Domplatte und berichten von etwas, von dem es nichts genaues zu berichten gibt. Doch sie stehen da, wie einst die Schmierlappen Reporter von Bild in den 70er Jahren, als es nur Zeitungen gab. Damals gab es den Slogan:”Bild sprach zuerst mit dem Toten..” Damals lachten wir Gebildeten darüber.Es war ein Bonmot der Arbeiterklasse gegenüber.

Doch die bittere Realität heute ist: Es werden Bilder von Toten im Netz verbreitet, die noch gar nicht tot sind! So schnell sind die sozialen Medien heute. Menschen kolportieren Meldungen und Meinungen die in Wirklichkeit gar nicht existieren. So können wir jedoch nicht weiter machen.

Lächerlicher Vorwurf – Kölner Polizei sei Silvester  rassistisch vorgegangen

Die Kölner Polizei wurde sofort noch in der Nacht in den sozialen Medien attackiert und verurteilt. Eine Twitter Meldung sorgt für unglaubliche Aufregung. Ein Begriff macht die runde und sorgt später in der Woche für Brennpunkte und Diskussionsrunden im TV! Rassismus! Hallo?!

Erst einmal muss man doch das vorläufige Ergebnis der Polizei zur Kenntnis nehmen. Ich lese darin nichts, wonach ich mir ein Urteil über die Geschehnisse und Hintergründe erlauben könnte. Und wozu auch? Zu welcher Tat? Gab es eine Tat? Welche Anklage wurde erhoben? Wer hat wen zu Silvester in Köln geschädigt,behelligt,verletzt,angezeigt?

Ok, wenn die Polizei dann den Abschlussbericht vorlegt, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem sich Spezialisten und studierte Fachleute für das Sozialwesen, vielleicht in darauf folgenden Diskussionen Gedanken darüber machen könnten und sollten, ob wir es mit einem Phänomen zu tun haben. Die besorgten Angst- und Wutbürger jedoch, sollten bis dahin einfach mal die Klappe halten.

Die Presse und Medien sollten sich lieber wieder eisern an den Kodex halten, nicht Meinungen, sondern Tatsachen zu verbreiten. Es ist richtig, das es 2015 über 1000 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe gab. Es ist richtig, das bisher kaum Täter ermittelt btw. verurteilt werden konnten. Es ist genauso richtig das über 1000 Brandanschläge auf Flüchtlingsheime bisher ungeandet blieben. Wo sind die Berichte? Wo werden rechte Hetzer und Wutbürger zur Verantwortung gezogen? Wo und wann wird ein ordentlicher Trennungsstrich, zwischen freier demokratischer Rede und reinem Populismus gemacht?

Die Vorgänge in Köln oder anderswo lassen vielleicht die Vermutung zu,  das unsere Polizei und unsere Justiz ein Problem hat. Es könnte daran liegen das zu wenig Personal zur Verfügung steht. Wenn wir zu dieser Erkenntnis kommen, dann müssen wir die Politiker auffordern, das etwas geändert werden muss in diesem Staat. Es ist aber nicht die Sache eines einzelnen Bürgers, sonder eine Sache der Mehrheiten.

Und letztlich ist all das eine Sache des Bundes, der Länder und Kommunen. Das ist Sache der Behörden und der  Beamten, in unseren Rechtsstaat. Wir haben so gewählt und das so gewollt. Wir können uns nicht auf der einen Seite im Erfolg und Ruhm und der Freiheit dieser Nation sonnen und auf der anderen Seite, ein Keule in die Hand nehmen und unser  persönliches Recht auf die Straße bringen wollen. Das entspräche einem Rückschritt ins Mittelalter. Allein die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber der Polizei und den vorhandenen Gesetzen lässt enorme Veränderungen der Gesellschaft erkennen. Persönlich empfinde ich diese als sehr schlecht.

Wann schaltet die Presse die dubiosen rechten Kanäle wieder ab?

Ist doch eine gute Frage,oder? Ich meine, ein Fortschritt  und eine positive Veränderung wäre möglich, wenn Presse, Medien und TV,  die Namen dieser Randfiguren der Gesellschaft, deren Parteien und Gehabe, nicht auch noch ständig ein Forum bieten würden. Wer dem Populismus Raum gewährt und Stimme verleiht,  muss sich nicht wundern wenn am Ende, die Demokratie nicht mehr funktioniert. Also bitte liebe verantwortlichen Chefredakteure, ihr habt uns nun lange genug mit den Meinungen der Minderheiten Parteien in Deutschland malträtiert und jetzt ist genug! Jetzt bitte wieder her mit:Fakten. Fakten. Fakten! Ihr müßt mal weg von Euren Monitiren und Handys, raus auf die Straße. Ordentlich recherchieren. Hintergründe und Fakten sammeln und dann erst auf die Menscheit loslassen. Dann kann auch wieder etwas wie eine Ordnung entstehen. Aktuell agieren viele in der Blase. Das ist weit von der Realität entfernt. Zu weit wie ich finde.

Für mich Grund genug  Namen und Botschaften dubioser Meinungsmacher, weder in den Mund zu nehmen, noch zu verbreiten, zu teilen, zu bewerten der sonstiges damit zu tun. Nicht aus Angst, sondern weil ich weiß wie Medien funktionieren.

Ich würde mich freuen wenn die Menschen, die derzeit Stimmung und Meinung über  das Vorgehen der Polizei machen und das als Rassismus verurteilen, endlich  auf die Straße gehen und ebenso massiv gegen die Rechte Szene vorgehen würden. Statt gegen Polizei und unsere Rechtsordnung zu hetzen, gegen die rechte Brut, deren Religions-  und Fremdhass los marschieren. Das fände ich gut.

Und jetzt warten wir mal schön ab, was die weiteren Polizei Ermittlungen der Sondergruppe zur Silvesternacht in Köln ergeben.

Teilen
Vorheriger ArtikelCheck dein WordPress! WICHTIGER security update 4.7.1
Nächster ArtikelJochen Rückert Quartet feat. Mark Turner CD-release „Charm Offensive”
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here