1.FC Köln – Der Nebel und ein Sieg mit vielleicht schweren Folgen

1050

Köln- Für das Spiel des 1.FC Köln in der UEFA Europa Conference League beim 1. FC Slovacko verbuchen wir ein hart erarbeitetes 1:0. Nach Nebel am Donnerstag, die Spielverlegung auf Freitag. Dann ein harter Arbeitssieg und erneut zwei Spieler verletzt. Ich finde das ein nicht so gutes Resultat,denn der FC muss am Sonntag ohne Pause gegen Hoffenheim spielen. Es könnten uns harte Folgen Angesichts dieses Europapokal Ausflugs treffen.

Steffen Baumgart hatte eine relativ gute Anfangsformation gewählt. Kingsley Schindler, Denis Huseinbasic, Sargis Adamyan und Florian Dietz in dir ersten Elf. Jonas Hector hat sich im Training verletzt. Für den FC-Kapitän spielte Kristian Pedersen. Ca. 1000 FC Fans in ruut un wieß standen im Stadion und machten ziemlichen Alarm gegen knapp 6000 Slovacko Zuschauer.

Und dann stocherten die Spieler des 1.FC Köln im Nebel vor dem Slovacko Tor und Dietz soll einen Abschluss hinbekommen haben. Ein sichtbarer Schuß auf den FC Kasten und dann war am Donnerstag nach 7 Minuten endlich Schluß. Eigentlich hätte es gar nicht angepfiffen werden dürfen.

ca 1000 Fc Fans bei Spiel gegen Slovacko Fotos Stadionkind @kaffepaul

Freitag Mittag ging es mit Einwurf von King für die Gäste weiter. Ich war überrascht das so viele 1.FC Köln Fans tatsächlich in Tschechien geblieben waren.  „Wahrlich Hammer hart unterwegs unsere  FC Wandergruppe vom #TK4711“ dachte ich und natürlich auch die anderen FC Enthusiasten, die aus ganz Deutschland angereist waren.

Erst einmal standen wir hinten ziemlich sicher. Gefährliche Aktionen im Strafraum der Gastgeber gab es nicht. Adamyan war der erste Kölner, der einen Durchmarsch versuchte. Der Abschluss war jedoch kläglich (28.).  Kurz vor der Pause hatte Merchas Doski die  größte Chance des Spiels. Nach einer Flanke  landete sein Kopfball am  Außenpfosten (42.).

„Gut geschlagen FC“ dachte ich beim Pausenpfiff  und machte mir keine Gedanken was Baumgart den Jungs in der Halbzeit erzählen könnte, denn das der FC auf dem richtigen Weg war, blieb unverkennbar.  Beim Durchschnittsalter des Slovacko Kader nur eine Frage der Geduld, wann die Kräfte nachlassen würden.

Kainz verballert einen Elfmeter

Nach Wiederanpfiff  sehen wir Kainz  auf  Denis Huseinbasic im Strafraum passen,der dann Ball auf Adamyan schiebt. Es folgt ein Foul und  Schiedsrichter Kruashvili zeigt auf den Punkt. Florian Kainz scheitert leider an Nguyen (51.).Boa! Kann vorkommen.

Mitte der zweiten Hälfte  trifft Adamyan eine Hereingabe von Schindler nicht richtig. Der  Abpraller kommt auf  Steffen Tigges, doch auch der kann ihn nicht im Slovacko Tor unterbringen.(72.). Das Spiel läuft trotz hohem Ballbesitz der Geißböcke sehr zäh.

Duda macht das Siegtor per Elfmeter

Ondrej Duda versuchte einen Abschluss doch der Slovacko-Schlussmann parierte (78.). Jetzt kam etwas Feuer in die Kölner Angriffe. Das Tempo stieg und jetzt wackelte die Gastgeber Abwehr. Tigges wird nach einer Ecke von Michal Kohut zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt an. Duda tritt an und ich drehe mich vom Monitor weg, weil das will ich jetzt nicht wirklich sehen. Doch der Torjubel belehrt mich eines besseren und in der Wiederholung sehe ich nun einen perfekt geschossenen Elfmeter (82.).

In der Schlussphase haben beide Teams noch Möglichkeiten doch der 1.FC Köln ist und bleibt gegen Slovacko das bessere Team.Ein verdienter Sieg.

Jetzt beginnen die Sorgen vor Morgen

Uth und Hector sind vorzeitig abgereist wegen Verletzung und Form. Skhiri mit einer Kieferverletzung durch gegnerische Einwirkung und Maina ist verletzt. Allen gute Besserung, doch bereits für Sonntag sieht das mit dem Kader sehr schlecht aus. Ich denke Baumgart muss die Junioren in die Schlacht gegen Hoffenheim führen. Und ich will nicht hoffen, das dann nach dieser sicher umkämpften Partie, denn in der Bundesliga brauchen wir die Punkte, wir am Ende noch mehr Bahren mit Verletzen am Spielfeldrand parken. Das  wäre sehr gruselig.

Ich finde die Zeche die wir aktuell für die Teilnahme an der UELCL zahlen ist schon heftig. Abschenken gegen Nizza geht natürlich nicht , dafür steht finanziell für den FC zu viel auf dem Spiel.  Egal wie das Spiel am Sonntag ausgeht, Hauptsache das es stattfindet, denn ich freue mich auf jeden Fall, wenn es wieder heißt: Come on Effzeh!

Die Stimmen zum Rasenevent

Marvin Schwäbe: „Es ist mit allem, was gestern passiert ist nicht einfach für uns gewesen. Dann war es natürlich noch ein Spiel, wo ordentlich dazwischen gehauen wurde. Wir haben den Kampf angenommen und am Ende verdient gewonnen. Wir vertrauen unseren Elfmeterschützen immer, auch wenn Kainzi heute verschossen hat. Nächstes Mal tritt er wieder an und verwandelt. Es war Wahnsinn, wenn man gesehen hat, wie lange die Fans gestern noch in der Kurve standen und nicht wussten, ob es weitergeht oder nicht. Sie haben uns heute ab dem Aufwärmen gepusht und hatten eine Riesenfreude, das ist einfach schön zu sehen. Dass dann heute, einen Tag später, immer noch so viele da waren, ist atemberaubend.”

Ondrej Duda: „Jeder Spieler, auch die Auswechselspieler, sind wichtig. Ich bin heute reingekommen und habe das Tor geschossen. Das war wichtig für uns und ich bin einfach sehr froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Ich habe mir einfach den Ball für den Elfmeter genommen und geschossen. Das Spiel gegen Nizza ist für uns alle ein sehr wichtiges Spiel, das letzte Spiel entscheidet alles.”

Steffen Baumgart: „Wir freuen uns, dass wir gewonnen haben. Es war ein sehr intensives Spiel. Wenn ich sehe, wie mutig meine Mannschaft gespielt hat und dass sie die Mannschaft war, die aktiv nach vorne gespielt hat, bin ich zufrieden. Ich finde, meine Mannschaft hat es gut gemacht. Das Foul an Linton war ein sehr grobes Einsteigen. Jetzt fehlt mir vielleicht wieder ein Spieler länger, bei Ellyes weiß ich auch noch nicht, wie es aussieht für Sonntag. Bald muss ich in der A-Jugend nachfragen, um noch ein, zwei Spieler zu bekommen. So langsam wird es personell eng. Wir müssen am Sonntag spielen. Damit müssen wir jetzt umgehen.”

So standen die Teams in Tschechien auf dem Rasen

1. FC Slovacko: Nguyen – Tomic, Hofmann, Kadlec (K), Kalabiska – Travnik (58. Kohut), Danicek, Havlik – Petrzela (69. Holzer), Mihalik, Doski (84. Vecheta)

1. FC Köln: Schwäbe – Schindler, Kilian, Hübers, Pedersen, Skhiri, Martel, Huseinbasic, Kainz (73. Duda), Adamyan (73. Maina / 90. Schmid), Dietz (62. Tigges)

Tore: 0:1 Duda (82.)

Gelbe Karten: Travnik, Hofmann, Danicek, Svedik (Cheftrainer) – Adamyan, Huseinbasic, Schindler, Duda, Kilian, Baumgart

 

Vorheriger ArtikelLouis Tomlinson „Out Of My System“ Video
Nächster Artikel1.FC Köln – Trotz harter Woche mit enormer Schlagkraft Punkt geholt
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74