Spanien überrennt Italien und wird mit 4:0 Europameister 2012

1479

Köln- Furioses Finale der spanischen Mannschaft gegen Italien. Mit einem 4:0 Sieg feiert Spanien bei der Europameisterschaft die erfolgreiche Titelverteidigung. Für die Italiener,die Deutschland im Halbfinale besiegt hatten, gab es nie eine wirklich ernsthafte Aussicht die Spanier zu bezwingen. Zwar gab es Tormöglichkeiten für Balotelli und Casana, die Iker Cassillas aber souverän verhinderte.

Die Spanier ließen sich von den ersten Angriffswellen und dem Druck der Italiener in den ersten 10 Minuten nicht beeindrucken und zogen von Minute zu Minute einfach ihr Spiel auf. Vor allem der Sturm und das Mittelfeld überzeugte durch soliden Ballbesitz,ein ernorm hohes Tempo im Angriff und den blitzschnellen und sicheren Abschluß. Silva, Jordi Alba, Torres und Mata waren die Torschützen dieses Endspiels,die mit herrlichen Kombinationen dem Fußball alle Ehre machten.

Iniesta fegte durch die italienische Hintermannschaft und setzte Fabregas mit einem Traumpass. Dessen Hereingabe drückte Silva per Kopf zum 1:0 ins Netz (14.). Dann kam die Chance von Cassano,der italienische Stürmer feuerte ein paar Schüsse ab (29.+33.).

Dann erspielte sich die Squadra Azzurra ein leicht optisches Übergewicht. Kurz vor der Pause schiebt Xavi den Ball auf Linksverteidiger Jordi Alba. Der taucht frei vor Buffon auf, behält die Nerven und erhöht auf 2:0 (41.).

In der zweiten Hälfte legt Italien richtig los. Prandelli wollte neue Impulse setzen und brachte den kopfballstarken Thiago Motta (57.). Damit war das Wechselkontigent der Italiener bereits erschöpft.
Keine drei Minuten nach seiner Einwechslung verletzte sich Thiago Motta am Oberschenkel und konnte nicht weiterspielen. Da schien es schon fast aussichtlos mit 10 Mann den Rückstand aufzuholen. Nach vorne konnte Italien keine Gefahr mehr entwickeln. Ein Spiel das den Spaniern nun entgegen kam.
Spanien ließ Ball und Gegner laufen und kam stets gefährlich in den Strafraum der Italiener. Nach einem Xavi-Steilpass stand der eingewechselte Fernando Torres frei vor Buffon und zog voll zm 3:0 (84.) ab.

Wer gedacht hatte das Team würde den Vorsprung verwalten sah sich getäuscht. Die italienische Abwehr zeigte Auflösungserscheinungen, das nutzte der ebenfalls eingewechselte Mata. Fernando Torres legte vor dem Tor quer und Mata drückte den Ball ins leere Tor. 4:0 (88.)

Ein klasse Spiel und ein neuer EM Rekord, denn es ist das höchste EM-Endspielergebnis aller Zeiten. Noch nie wurde ein Team zwei mal hintereinander Europameister. Nun denn sie haben es sich mit sehr schönem Fußball verdient.

Vorheriger ArtikelLive Album von Richie Blackmore- Blackmore´s Night- A Knight in York
Nächster ArtikelMit dem mobilen Internet in die großen Ferien
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.