Stadtgarten Köln – Das JAKI ist zurück

194
Live im JAKI Sebastian Sturm Foto (c)L.Bass.Photography

Köln – Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, am 2. Oktober 2019 wurde das ehemalige Studio 672 zum Klub JAKI, dem neuen Klub im Stadtgarten,umgebaut und neu eröffnet. Nach einem halben Jahr ausverkaufter Konzertabende und rauschender Clubnächte musste der Club im Frühjahr 2020 vorübergehend schließen. Corona, Corona und noch mal Corona, aber jetzt,  die Wiedereröffnung des JAKIs wird am 1. – 2. Oktober 2021 gefeiert.

Und es geht  los mit Pop und Reggae am 01.10.2021 20:00
Songlines mit Sebastian Sturm & MätSāNiksen

Sebastian Sturm
Sebastian Sturm ist, um seine poetische Selbstdarstellung zu zitieren, das Produkt einer grenzüberschreitenden Liebesbeziehung. Er kommt 1980 als Sohn einer indonesischen Mutter und eines deutschen Vaters zur Welt und wächst nahe der holländischen und belgischen Grenze auf. Die Vielfalt der Kulturen wird dem Knaben in die Wiege gelegt.
Im März 2021 veröffentlicht Sebastian Sturm sein vorzügliches Album „Echoes“, das in Sachen Zeitreise und authentischer Reinkarnation der 60er/70er noch einige Schippen drauf legt. Im Nischen-Dasein steckt Sturms Musik gerade, weil sie sich so pur an die Traditionen hält. Während immer mehr Reggae ringsum digitalisiert, Message-leer und auto-tuned aufploppt, hält der Aachener dagegen.

MätSāNiksen 
Matt Sonnicksen ist seit über 25 Jahren als Gitarrist unterwegs. In den USA war er Lead-Guitarrist der Pop-Rock Band „Y-O-U“, die die Bühne mit Rooney, Black Eyed Peas, Jet, Kings of Leon, B-52’s, Bob Dylan, und Sheryl Crow geteilt hat. Als Sessiongitarrist nahm er mit Platinproduzenten wie Butch Walker (Avril Levine, Pink) Clay Cook (John Mayer), Ben Allen (Gnarls Barkley & Cee-lo), Don McCollister (IndigoGirls) und Johnny Colt (Black Crowes, Train, Lynard Skynard) auf. Zwei seiner Soli sind auf „Guitar Hero II“ und „Guitar Hero Rock the 80’s“ zu hören. Seine eigene Musik umfasst seine Midwest Country, Soul, und Pop einflüsse. Er verbindet und verziert die Stücke mit seiner sogar in Oxford ausgebildeten Erzählkunst. Auf seinen Solo-Album komponiert er alle Lieder und spielete alle Instrumente. Manchmal aber fällt es ihm schwer passenden Socken zu finden. Er wohnt in Bonn seit 2006, spielte einen Zeitlang mit der Heart & Soul Blues Brothers Revue. Heutzutage ist er Frontman von The MadSonix, die umarrangierte Hits aus Film und Fernsehen spielen. Zudem arbeitet er auch als Gitarrist und Bassist bei u.a. Marley’s Ghost (ersatzweise), Midwest Soul Connection, Makeda.

Musiker: Sebastian Sturm (vocals, guitar), MätSāNiksen (vocals, guitar)

Stadtgarten Köln JAKI : 01.10.2021 20:00 VVK & AK € 12 / 8 erm.

Dann geht es um 23 Uhr weiter mit

Précey feat. DJ Frank / Aino DJ / Marie Montexier / Philo
Electro

Line-Up: 
DJ Frank
Aino DJ
Marie Montexier
Philo

Die DJ-Szene in Köln ist immer noch sehr männlich geprägt, was die in Köln und Leipzig lebenden DJs und Veranstalterinnen Philo, Marie Montexier und Aino DJ mit der neuen Eventreihe Précey im Klub JAKI ändern wollen. In bester Gesellschaft für den Re-Opening Abend im JAKI begleitet sie DJ Frank. Die Wuppertalerin bewegt sich sonst im Mauke Umfeld und überzeugt mit einer Mischung verschiedener Genres, von Electro zu Breakbeat und rav’igeren Sounds.


‘Précey‘ möchte Raum für Diversität geben, um Safer Spaces und Empowerment in unserer Szene entstehen zu lassen und Genregrenzen überwinden. Wir möchten die Vielfältigkeit der Menschen in der Kölner Szene auch auf unseren Line-ups repräsentieren und lokale aber auch internationale Newcomer*innen unterstützen und ihnen eine Bühne geben.

‘Précey‘ ist eine Wortneuschöpfung und setzt sich aus den Wörtern ‘présence’ und ‘Sarcey’ zusammen. Die Veranstalterinnen verstehen den Namen unter anderem als Hommage an starke Frauen und entschieden sich daher, den Nachnamen von der französischen Feministin und Historikerin Michèle Riot-Sarcey in die Namensfindung mit einfließen zu lassen. Das Wort ‘présence’ haben sie in Kombination gewählt. Die deutsche Übersetzung dieses Wortes lautet ‘Gegenwart’ und präsentiert den gegenwärtigen Moment.


Philo ist vielen ravenden Kölner*innen bekannt. Kennzeichnend ist ihr rougher, durch UK Bassmusic geprägter Sound, der sich dabei zwischen Breakbeat, Jungle und auch gerne mal House befindet – mit einem splash 90’s classics, getreu dem Motto „immer nach vorne“! Aino DJ begann mit dem Auflegen in der Bretagne und kommt seitdem nicht mehr davon los. Ihre Sets stellen einen Mix aus Electro, Breakbeat, Garage und auch gerne mal einer Prise Trance dar. Marie Montexier, die mittlerweile wohl in ganz Deutschland und auch über die Grenzen hinaus an Popularität gewonnen hat, ist die Floorqueen in Persona.


Disclaimer: 
Précey ist ein Raum in dem sich frei entfaltet werden kann. Dies ist ein offener Raum für alle, indem kein diskriminierendes, sexistisches oder gewaltsames Verhalten toleriert wird. Werdet ihr belästigt, diskriminiert oder beobachtet entsprechende Situationen, sprecht Uns, als Veranstalter*innen, das Theken-Personal oder das Security-Personal, gerne an. Wir möchten auf unseren Partys einen geschützten Raum kreieren, in dem sich alle sicher fühlen können.

JAKI Stadtgarten Köln : 01.10.2021 23:00 VVK & AK € 12

 

 

Vorheriger ArtikelBundestagswahl 2021 – Warum wir Grün wählen sollten
Nächster ArtikelKinan Azmeh & Florian Weber / Multiphonics 8 + Gina Schwarz / Yom + IXI String Quartet
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094