Wackelt der Streckenrekord beim 16. Köln Marathon ?

2879

Köln Sürth – Es ist wieder soweit. Gleich startet der 16. Köln Marathon und wieder einmal mehr  mit Rekord Beteiligung. Leider fällt er dieses Jahr mitten in die Schulferien von NRW. Das hat mir persönlich Probleme  für die Teilnahme bereitet. Sprich- die Familie ist schon im Urlaub und ich fliege nach.“Et küüt wie eet küt“ und dieses Jahr freue  ich mich auf  drei Mitläufer. Wir alle freuen uns auf den Halbmarathon in Köln, der mittlerweile zu den größten in Deutschland zählt und sind ab 8:30 auf der Piste.

Beim Hauptmarathon ist  Vorjahressieger Samson Barmao  der wohl bekannteste Name des wohl besten Starterfeldes in der Geschichte des Köln Marathon. Aber er wird es schwer haben seinen Titel zu verteidigen, denn mit Seboka Tola ist ein Äthiopier am Start, der in diesem Jahr in Dubai schon eine 2:06:17 h gelaufen ist. Der Streckenrekord aus 2009 wackelt also gewaltig, wenn gegen 13:35 Uhr die Eliteläufer auf die Zielgerade einbiegen werden.

Ähnlich gut besetzt ist das Starterfeld der Frauen. Hier nehmen vor allem Helana Kiprop (Kenia, Bestzeit: 2:23:37 h), Robe Guta (Äthiopien, 2:24:35 h) und Makda Harun (Äthiopien, 2:26:46 h) den Uralt-Rekord (2:27:29 h) aus dem Jahr 1997 ins Visier. Es wird kühl aber trocken sein und hoffentlich sind wie immer viele Zuschauer an der Strecke und feuern ihre Helden und natrülich die Weltklasse Läufer an.