1.FC Köln Fans sind leider auf der Überholspur – Danke Jörg Schmadtke!

94
1.FC Köln 2016 das war noch heile Welt am Geißbockheim
1.FC Köln 2016 das war noch heile Welt am Geißbockheim

Köln- Es sind gerade keine schönen Tage beim 1.FC Köln. Die lustigen Videos der Marketing Abteilung fanden bereits vor dem Sommer ein Ende.  Und das “spürbar anders” nahm bereits im Frühjahr einen ungeplanten, ja fast unliebsamen Verlauf. Der Abschied von Jörg Schmadtke zeigt, die Fans sind auf der Überholspur. Vor allem in der Deutungshoheit der sportlichen Situation. So mancher FC Verantwortlicher auf der einen und die Fans auf der  anderen Seite, sind bereits im Sommer mit Vollgas , auf dem Weg zu großen Zielen, am Geschäftsführer vorbei gesaust. Schade.

Dabei war doch gerade in meiner Welt alles aufgeräumt. Team bleibt. Alles bis zum bitteren Abstieg. Um so größer war  der Schlag für mich. Damit ich das alles sortiert bekomme habe ich das in ein paar Zeilen für mich zusammen gefasst.

Die Freude auf die Europapokal Teilnahme

Da war die große Vorfreude auf den Europokal.Doch gab es die wirklich? Oder war das Video des Trainerteams…”mit der Truppen nach Europa”…und dem auf die Schenkel klatschenden Peter Stöger nicht eigentlich die ehrlichste Antwort, auf die Träume der  spinnerten FC Fans? Diese Raser vor dem Herren!

Es war die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.Das Video war auch Zynismus auf allerhöchster Ebene. Stöger sah das vorher schon so. Und  der Schmaddi auch. Und der FC Motor stotterte von Beginn an. So sehe ich das. ” Die Truppen” sahen so manche Fußballexperten schon als sehr witzig an.

Selbst Formel1 Weltmeister Sebastian Vettel musste erkennen, das eine nur  26 € teure Zündkerze  dich,  auch wenn du  in einem Millionen teuren Technik Wunder sitzt, aus dem Rennen werfen kann. Egal wie gut du fährst.  Jörg Schmadtke klang nie begeistert beim Thema Europa. Schon gar nicht nachdem Modeste fott war und zur defekten Zündkerze am FC Motor wurde. Der noch nicht einmal Teil eines Millionen schweren Kaders auf hohem technischen Niveau war, sondern eher als mittelmäßiges Bundesligateam zu sehen ist.

Dann ohne jeglichen Humor, wird ein Stadionausbau auf 60 Tausend und mehr Zuschauer und gar ein Umzug beim 1.FC Köln erwogen! Es wächst rapide rund um den FC.   „Standort Müngersdorf unverhandelbar!“ sagte die Südkurve 1. FC Köln e.V. spricht sich für einen Verbleib in Müngersdorf aus. Nicht von ungefähr. Das Rechenkonzept des FC wurde eindeutig ad absurdum geführt.  Die Mitgliederversammlung beschließt dann trotzdem das Gegenteil. Hier ist der 1.FC Köln, der sportlich miesen Saison entsprechend, sehr sehr weit voraus.

Modeste wird verkauft. Herrlich! Jubel auf der Tribühne. Was kann man mit 30 Millionen alles machen? Die Fans schauen verzweifelt auf das Transferfenster im Sommer. Halten Jörg Schmadkte für großartig genug ,das er so excellent  verhandelt wie in den Vorjahren. Sie ziehen eher in Betracht  das er es schafft, das  CR7, oder gar Messie nach Köln kommen, weil der Club so geil ist. Alles nur um in der Folge den Einzug in “Champingon Liga” zu feiern. So ist der Kölner nun mal.

Am Ende ist es nur Cordoba der kommt und es ist klar, der Kopf von Schmadkte muss rollen. So ein Manager Tuppes! Das war noch ein geringes Schimpfwort für den Anspruch so mancher.  Dieser Unfähigkeit des Managers gebührt nur eine Strafe. Entlassung!
Im vorbeifliegen mit ihren schnellen Karren, touchieren die Fans Schmadtkes Kotflügel, doch er hält das Lenkrad fest und bleibt so gerade eben noch in der Spur. Bis gestern. Da war der Reifen hinüber und Schmaddi scheidet aus.

Ich hatte noch am Sonntag gedacht, das er bis in die Winterpause alles richten wird. Doch der Vorstand ist weit voraus. Und die Fans sind weit voraus und hatten offenbar keinen Bock auf den Lahmenden zu warten. Mann will den Vorsprung auf der Überholspur nicht aufgeben, so der allgemeine Tenor. Peter Stöger, der bedächtige Lenker tuckert noch locker hinterher und versteht die Welt nicht mehr. “Da schau her…den Schmaddis hat’s derwischt!”

Spinner muss weg??

Und ja, die Fans an der Piste jubeln und feiern jetzt diesen Ausfall. Doch die Saison läuft. Alles was Werner Spinner, Peter Stöger und Jörg Schmadtke bis gestern Gutes für den “spürbar anders”  FC getan haben ist hinfällig. Das begann schon vor den versemmelten Spielen.  Schon kurz vor der MV in der Lanxcess, beschließen die ersten Fans in Kommentaren: “Spinner muss weg.” Hallo? Wieso? Verstehe ich nicht, aber wenn es so ist,dann muss er eben weg.

Es wird eh nichts besser. Also auch für Spinner nicht. Auf die  Trennung von Jörg Schmadtke muss dann die nächste Entscheidung folgen. Das Peter Stöger gegangen wird, weil……. wird Spinner das Genick sowieso brechen. Oder Peter Stöger geht in Folge selbst, um ebenso wie Jörg Schmadkte, um Raum für neue Ideen zu schaffen. Wäre auch absolut folgerichtig. Dann rollt der Kopf von Spinner sowieso. Der kann in der Folge machen was er will der Spinner ist sowieso alles nur bla,bla,bla. Tja, das sagen die Fans ja. Oder Spinner geht,  um den Weg frei machen für neue Ideen. Dann wären wir beim Tünn……..Wie auch immer es wird, das wird die Zukunft zeigen. Der Verein entscheidet. Oder?

Das war es mit Vertrauen, Mut und Perspektiven

Ich sehe das so: Vertrauen, Mut und Perspektiven auf “spürbar anders” haben sich seit gestern Abend erst mal erledigt. Und egal welche Leichen da noch aus dem Keller gezogen werden, die Ermittlung dazu wird  keinem mehr nützen. Denn genau dieses Vertrauen, das die Mannschaft bisher hatte, in den Vorstand, das Management, das Trainerteam  und auch in das der Fans, ist bis ins Mark getroffen.

Der ganz gemeine FC Fan am Pistenrand fordert ja schon länger, das neben dem Kopf von Schmadkte, auch die Köpfe von Rausch,Zoller,Clemens, Cordoba fällig sind.

Oh das habe ich noch vergessen:  Sörensen, Höger, Guirassy, Jojic,Mere,Handwerker,Jannes Horn sind international untauglich und für die restliche Bundesliga Sasion nicht zu verwerten, sagen zumindest die Schmadkte Transfer Gegner.

Armer 1.FC Köln was bleibt da dann noch? Welche Gefahr birgt das?

Timo Horn wird im Winter  zum BVB wechseln und auch Jonas Hector wird überlegen, ob er unter den absteigenden Bedingungen sein Gnadenbrot  in Köln frisst. Ob Osako und Risse jemals wieder in der Form von 2016 spielen können? Was bleibt? Und  haben wir jetzt endlich schön alles platt gelabert. Yep!

Meine Fresse. Was für eine Lawine haben wir da losgetreten leev Fründe? Inklusive meiner Person haben wir “Fans” mit unglaublicher  besser Wisserei in den social media Kanälen Scheiße gebaut.  Ich sehe mich da echt auch ein Stück weit in der Verantwortung. Es ist nämlich nicht alles richtig, was wir an Forderungen blitzschnell und unüberlegt vom Stapel lassen. Weder auf FB noch auf Twitter oder in Foren. Mannschaftsaufstellungen. Auswechslungen. Spielbeobachtung.Pässe und alles. Wir sind mit unserem Urteil in Sekunden zur Stelle.  Isso! Was können wir wirklich besser? Nüscht! Alles nur mit dem Maul. Möchte sehen welcher von den 100 000 FC Fans eine Flanke in der 1.Bundesliga besser schlägt als Kocka Rausch und einige waren Torvorlagen für Modeste?  Das verbindet sich mit der Frage:”Und wieso stehst du nicht auf dem Platz?”

Ich hoffe Ihr versteht jetzt warum Schmadtke gestern gesagt hat:”Tschüss FC!”

Wäre ich in den letzten vier  Monaten Manager beim 1.FC Köln gewesen, hätte ich auch nichts anderes getan, als jetzt den Fuß vom Gas nehmen, Karre auslaufen lassen und mir in aller Ruhe einen Kaffee einschenken. Ehrlich? Genau so hätte ich es auch gemacht. Das Rennen ist vorbei.

Und wenn man heute hinsieht, wie jetzt Äpfel mit Birnen vertauscht werden, könnte ich glatt kotzen. Das alles wäre eine Manager Masche. Dem klebt die Unfähigkeit am Stiefel. Der kommt über ein gewisses Niveau nie hinaus. Hallo? Wer kann das beweisen?  Diese schlauen Unken am Zaun! Da wird nur gemein nach getreten. Nachtreten. Foul spielen. Ein Synonym für Fußball. In anderen Sportarten wie Tennis ist das nicht möglich. Im Fußball obsolet. Beispiele für das glatte Gegenteil gibt es seit zehn Jahren genug. Das erfordert Geduld. Die hat man in Köln eben nicht.

Erst wird der Manager Jahre lang  in den Himmel gelobt und dann hinterrücks erdolcht. Diese ganze blöde und depperte Logik, die da einige vor sich hin faseln. Glauben die wirklich daran? Was ich höre klingt genau wie  zu Overath und Maier Zeiten. Die Namen die gehandelt werden sind wie ein Griff in die Sterne, oder ins Klo! Für Köln ist es kaum bezahlbar und führt am Ende vom Regen in die Traufe.

Und nun? Das Rennen um den Kopf des Managers ist zu Ende.

Dabei waren es vier spannende und spaßige Jahre mit ihm. 2016 durften wir uns freuen und feiern. Da war noch Humor im Spiel und heile Welt am Geißbockheim. Herrlich!

Doch über die ganze Selbstbeweihräucherung und feiern haben wir “on the road to Baku” einiges vergessen…..   Nun ist es mit dem Spaßfaktor erst einmal vorbei. Nun werden noch nicht wieder alle Karren wieder auf Anfang geschoben wie im Spiel mit der Carrera Bahn. Ich bin mir sicher, das sich die von so vielen Fans befürwortete Abwärtsspirale, gandenlos fortsetzen wird. Der ordentliche und gute Aufbau eines Topteams dauert nämlich zwei bis drei Jahre.

FC Marketing und FC Presse haben bereits vor Wochen, aus welchen Gründen auch immer, vielleicht war es der Europa Hype, nahtlos an die Kölner Schmierblätter übergeben.  Die haben ihre Maulwürfe bereits schon länger bestens in der Kabine positioniert. Damit es endlich wieder clickbaits mit  headlines über die Stimmung in der Kabine und auf dem Rasen gibt. “Was hat ihnen der Manager in der Kabine noch mit auf den Weg gegeben? Welchen Spieler brauchen wir um die Krise zu bewältigen?……Kölle und FC  mal wieder so richtig wie in guten alten Zeiten. Shit happens.

Lieber Schmaddi, so nannten Dich fast alle FC Fans noch bis vor ein paar Wochen und ich hoffe ich darf das hier noch so sagen darf.

Lieber Schmaddi, ich danke dir für deinen Einsatz beim 1.FC Köln. Ich kann Deinen Schritt verstehen. Ich danke für die tolle Aufbauarbeit von und mit dem Trainer Team und der Mannschaft!
Danke für das tolle und sichere Gefühl an sehr vielen Spieltagen in den letzten drei Jahren!
Danke für die schönen Videos, Bilder, Erinnerungen und Emotionen, die Du und der Pitter überhaupt erst möglich gemacht haben.

Ein guter Rat zum Schluss leev Schmaddi:

Hättest du den Einkauf von Cordoba vor zwei Monaten, als Fehler bekannt und der hätte drei Tore mehr geschossen, hätte Zoller endlich mal ein Tor gemacht, hätte Bittencourt ,Rudnews, Horn,Handwerker oder Guirassy getroffen?! Echt jetzt, wir würden über den ganzen Driss nicht reden….und hätte der Hund….Egal.

Den FC schließe ich ab jetzt in mein Nachtgebet ein. Das habe ich bisher nicht gemacht. Vielleicht hilft es ja und es kommt nicht ganz so schlimm für uns. So bleibt für meinen heutigen Tagebuch Eintrag am Ende wie immer die Hoffnung auf den nächsten Sieg. Und Dir Schmaddi wünsche ich alles Gute und  lass Dich nicht unterkriegen. Du bist ein echt Guter. BitteDanke!

Teilen
Vorheriger ArtikelJazz Köln- Jaki Liebezeit “A Tribute” Philharmonie
Nächster ArtikelNANA ist zurück Neues Album #BetweenLuciferAndGod

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here