1FC Köln holt einen Punkt in Ingolstadt

2664

Ganz so hart sind die Auswirkungen der vorgezogenen Meisterfeier beim FC vom Ostermontag dann doch nicht gewesen.Am 32. Spieltag hat sich der 1. FC Köln mit einem 1:1 beim Auswärtsspiel vom FC Ingolstadt getrennt. Nachdem Moritz Hartmann (28.) Ingolstadt in Führung gebracht hatte, glich Anthony Ujah (61.) für den FC aus. In einer ereignisreichen Schlussphase hielt Timo Horn (78.) noch einen Elfmeter von Philipp Hofmann und der FC ließ sich den Punkt in Unterzahl nicht nehmen.

Vier Tage nach dem Aufstieg mit dem 3:1 Sieg gegen Bochum, nahm der 1. FC Köln das Auswärtsspiel in Ingolstadt ernst. „Wir wollen die Saison so zu Ende spielen, wie es eines Meisters würdig ist,“ hatte Peter Stöger gesagt

Der FC versteckte sich nicht und begann die Partei sehr präsent.Torszenen blieben in der Anfangsphase Mangelware. Die erste Chance ließ bis zur 25. Spielminute auf sich warten. Daniel Halfar spielte auf Marcel Risse, doch dessen Schuss landet im Außennetz. Kurz darauf zwang Anthony Ujah den Ingolstädter Torhüter Ozcan zu einer Faustabwehr in letzter Sekunde (33.).

Bei einem Eckball war Timo Horn machtlos gegen eine Kopfballverlängerung von Morales auf Moritz Hartmann, der zur Führung für Ingolstadt einschoß (34.). Der FC blieb dominant doch bis zur Halbzeit wollte ein Gegentreffer nicht gelingen.

Peter Stöger brachte Bard Finne für Slawomir Peszko. Der FC blieb druckvoll doch der letzte Pass gelang nicht. Auf der Gegenseite kamen auch die Gastgeber zu ihren Chancen, doch einen Schuss von Lex (53.) und einen Kopfball von Mijatovic (57.) entschärfte Timo Horn spektakulär.
Nach einem Zuspiel von Wimmer, ließ Ujah zwei Abwehrspieler aussteigen und bringt den Ball gekonnt im Netz unter (61.). Das war sein 10. Saisontreffer!

Die Krönung der Partie liefert dann Timo Horn. Ein von Brecko (rote Karte) verursachter Elfmeter, von Hofmann geschossen, wird vom Kölner Torhüter in überragender Manier gehalten.(78.) Es bleibt beim letztlich verdienten 1:1 und der Punkteteilung.
Was ich in dieser Woche besonders wichtig fand:
Es gab keine Gerüchte über Spielerkäufe und Verkäufe. Der Vorstand und die Verantwortlichen beim 1 FC Köln bleiben ruhig und besonnen, wie in der ganzen bisherigen Saison.
Dankeschön FC!
Das macht Eindruck und lässt hoffen. Die Methode Fußballsachverstand vor Emotion und Medienwahn kommt auch bei uns Fans und auch potenten Sponsoren immer besser an.

Am Sonntag den 04.05 kommt um 15:30 Uhr der FC St.Pauli ins RheinEnergie Stadion.

Vorheriger ArtikelMercedes-Benz-Duo Buhk/Götz gewinnt Saisonstart in Oschersleben
Nächster ArtikelSürth alles vom feinsten, der schmutzige Hinterhof wird übersehen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74