1FC Köln Testspiel-Der zweite Anzug gegen Bologna saß besser

101
1FC Köln gegen HSV

Köln- Das erste Testspiel des 1FC Köln  in Kitzbühel gestern Abend, holte mich ein wenig aus der Sommerpausen Lethargie. Zumindest war es mit dem FC Bologna ein internationaler Gegner. Ich war schon sehr gespannt wie Peter Stöger den Kader in den vergangenen zwei Wochen aufgebaut hat.

In der ersten Halbzeit sahen wir dann ein frühes Tor der Italiener nach einem Standard. Ecke Tor. (9.) So einfach kann man es machen. Dann sah ich einen FC der durch sehr viel Ballbesitz glänzte. Geschickt wurde hinten und im Mittelfeld verschoben. Doch dann verlor man das Leder in der soliden FC Bologna Abwehr. 

Bis dann Sörsensen einen Freistoß in die Mitte abfälschte und Simon Zoller diesen zum 1:1 Ausgleich ins Netz stolperte. (29.)Yuya Osako musste früh verletzt gegen Rudnews ausgewechselt werden. Hoffentlich hat das keine allzu großen Folgen für unseren Japaner. Jhon Cordoba, Artom Rudnews und Simon Zoller waren zwar sehr bemüht einen Treffer zu erzielen, doch an Durchsetzungsvermögen und Gefahr mangelte es doch sehr. Die erste Halbzeit bot einige Lichtblicke. Die eingeleiteten Angriffe über Lukas Klünter ,Dominik Heintz und Jannes Horn gingen flott nach vorne, endeten dann jedoch durch zu schwaches Paßspiel an der Strafraumgrenze. 

In der zweiten Halbzeit setzte Peter Stöger dann den jungen Kader ein. Bologna drängte und zuerst wirkten die Geißböcke unsortiert, hielten dem Druck aber Stand. Und Überraschung. Die Jugend befreite sich immer mehr aus der Umklammerung. Und zeigte herzerfrischende mutige neue Spielzüge.  Nartey und Guirassy sorgten für richtige Aufregung im Strafraum der Italiener. Es gelang dem jungen Mittelfeld mit Özcan und Nartey sogar richtig gut herausgespielte Torgefahr zu kreieren. Erfreulich wie viel Strom Koka Rausch gestern gemacht hat. Da war insgesamt eigentlich mehr drin. 

Last but not least, der zweite Anzug gefiel mir persönlich besser. Das wirkte spritziger und fescher. Der FC war klar die bessere Mannschaft. Es war nur ein Testspiel und doch halte ich für mich persönlich fest, das die Gefahr aus dem Mittelfeld, die Leo Bittencourt und Marcel Risse ausstrahlen, wenn sie spielen, dringend von anderen Spielern aufgearbeitet werden müssen. Das Potential ist da, doch es muss umgesetzt werden. 

Die Standards sind noch zu schwach. Stramme Schüße aus der zweiten Reihe Mangelware. Die werden wir aber auch in der Bundesliga benötigen, solange wir keinen solchen Sturmtank wie Modeste am Start haben. Isso. 

Der Pitter sollte noch die eine oder Trainingseinheit mit „ballern aus allen Lagen“ machen. Was Technik und Beweglichkeit im Angriff angeht ist Guirassy noch am nächsten in der Nachfolge von Modeste dran. Cordoba hat viel  Potenial, doch er muss sich viel früher vom Gegner befreien und sich freie Räume schaffen. Abschlüsse hat er keine gesucht und deshalb kann man dazu nicht viel sagen. 

Letztlich ist das jetzt auch alles nicht von Belang. Es geht ja noch um nichts. Insgesamt sieht der Kader für mich aber so aus, das Platz neun in der Bundesliga sicher erreicht werden kann. Alles andere, also DFB Pokal oder FC International,sehe ich ohnehin nur als Sahnehäubchen auf der Torte. Da habe ich keine Ansprüche oder Vorstellungen und lasse mich einfach überraschen 😉

Heute folgt das zweite FC Testspiel und ich bin gespannt wie dieser Auftritt verläuft. Come on Effzeh! 😍
Der 1. FC Köln spielte:

1. Halbzeit: T. Horn – Klünter, Sörensen, Heintz, J. Horn – Zoller, Höger, Hector, Jojic – Osako (13. Rudnevs), Cordoba

2. Halbzeit: T. Horn – Olkowski, Maroh, Mere, Handwerker – Clemens, Özcan, Nartey, Rausch – Rudnevs, Guirassy

Tore: 0:1 Petkovic (9.), 1:1 Zoller (29.)

Teilen
Vorheriger ArtikelVier Neue und zwei Testspiele – Die neue Saison rückt näher
Nächster ArtikelJosé M. Villacañas toller Piano Jazz aus Madrid! Ole!
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel