1FC Köln verlängert den Karneval 4:0 gegen Hannover 96

1790

Köln-Aalaf tönt es im Kölner RheinEnergiestadion von den Rängen. Jubelnde FC Fans und die La Ola Welle. So feiern die Zuschauer den sechsten Heimsieg in Folge. Mit einem 4:0 Sieg nach einer grandiosen zweiten Spielhälfte gehen die Geisböcke vom Platz .
In der ersten Halbzeit sah das für 30 Minuten gar nicht gut aus. Denn wieder einmal war der Held des Tages Michael Rensing der mit zwei Weltklasse Paraden einen Rückstand des FC verhinderte. Dann gibt es einen Freistoß nach Foul an Lukas Podolski (34.). Lukas hatte schon ein paar Minuten vorher einen Schuß, nur knapp übers Tor gezogen.

Jetzt tritt Petit an und der Portugiese jagt das Leder aus 18 Metern mit gefühlten 200 km/h durch die Mauer in die Torwartecke unten rechts. 1:0. Jetzt macht FC Druck. Nur zwei Minuten später, Clemens hat das 2:0 auf dem Fuß. Jedoch auch er verfehlt er das Tor nur knapp. Man merkt das Tor wirkt wie eine Befreiung. Hannover kommt nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Dann ist Halbzeit.

Nach der Pause sehen wir einen komplett neuen FC. Viel enger am Mann und auf Angriff gepolt und das schon in der gegenerischen Hälfte. Hannover kann sich nicht mehr entfalten und bringt es am Ende auf gerade mal 2 Torschüße, im Gegensatz zu 11 in der ersten Hälfte.
Jetzt spielen die Geisböcke echten Druckfußball mit hohem Tempo. In der 59. geht Podolski nach Vorlage von Nova wie ein geölter Blitz los, überläuft den inzwischen eingewechselten Fromlowoitz und schiebt den Ball locker von links ins Tor. In Müngersdorf ist Karneval. Wenn das Trömmelsche jeht singen die Fans im weiten Rund! Es tönt ein kräftiges Alaaf! Beim 2:0 ist der Karneval zurück in Köln.

In der 78. Minute Poldi gibt den Ball (er hätte auch selbst schießen können) von links flach in die Mitte, Novakovic steht dort wo er zu stehn hat, holt aus und Bums ist das Leder unhaltbar drin. 3:0 Bravo!
Ja und dann kommt es für Hannover unerwartet dick, denn der eingewechselte Chihi setzt sich rechts flink durch und lässt zwei Gegenspieler aussteigen,flankt herrlich auf Novakovic im Fünfmeterraum. Der setzt sich im Luftkampf durch und schiebt den Ball mit Schulter und Kopf zum 4:0 ins Tor.Doppelpack !!!

Was mir gefallen hat. Es war eine spannede Bundesligapartie. Guter Fußball. Ein konzentrierter FC mit Kreativität,Wille und Einsatz. Gute Arbeit Herr Schaefer. Die Truppe zeigt endlich Moral und Teamgeist. Danke schön an Volker Finke für die sehr gute Wahl bei den Einkäufen der Winterpause. Das paßt wackelt und hat Luft und hoffentlich einen langen Atem!

Vorheriger ArtikelDie 9.Rodenkirchener Kunstmeile 2011 mit Artist Orlando
Nächster ArtikelMichael Schumacher verleiht dem Mercedes Silberpfeil Flügel-Formel1 Barcelona
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.