Arnan Raz neues afro kubanisches Jazz Album – 7 days

623

Köln -Manchmal gibt es so etwas wie Geheimtipps und dann lernst du neue Musiker und deren Musik kennen. Was mir beim Album von Arnan Raz sofort gefallen hat, war der schöne Klang der Gebläse und die Percussion in der Begleitung. Ich mag halt Percussion im Jazz.

Der gefeierte Saxophonist und Komponist Arnan Raz veröffentlicht sein höchst originelles neues Album „7 Days“ – eine klangliche und rhythmische Erkundung mit 7 Tracks durch Jazz, afro-kubanische und nahöstliche Musik.

Als aktiver Jazz-Saxophonist trat Raz ausgiebig in den renommiertesten Veranstaltungsorten von NYC (Brooklyn Ballroom, NY Philharmonic und andere) auf und erlangte als Mitglied von „The Side Project“ weltweite Popularität mit weltweiten Tourneen und Dutzenden von Youtube-Views . Nach zwei begeisterten Alben („Eines der führenden Lichter der internationalen Jazzszene für viele Jahre“, Mike Gates, UK Vibe) wird „7 Days“ von Raz ‚mitbegründetem Label „Rabbit Rabbit Rabbit“ veröffentlicht.

„7 Days“ schafft den Grundstein für eine neue künstlerische Phase in Raz ‚Kunst, die sich auf seine tiefen Wurzeln im Jazz stützt und sie mit ethnischen Einflüssen bereichert, die von Begegnungen der letzten Jahre inspiriert wurden.

„Ich lebe in Bushwick“, sagt Raz, „ein Viertel, in dem Menschen aus aller Welt leben.“ Da meine Freundin und ich auch aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichem Hintergrund kommen, ist mein Leben sowohl persönlich als auch künstlerisch multikulturell geworden, und alles zeigt sich in meiner Musik. Dieses Album feiert die verschiedenen geografischen und ethnischen Inspirationen, die ich in den letzten Jahren gerne aufgenommen habe meines Lebens“

Die neue Band von „7 Days“ ist ein weiterer Ausdruck der Internationalität: der Saxophonist Eyal Hai (NY / Israel), der Trompeter Hillel Salem (NY / Israel), die Schlagzeuger Kofi Hunter (USA) und Joel Mateo (Puerto Rico), und Bassist Scott Colberg (USA). Das ungewöhnliche Ensemble wurde von Raz nachdenklich zusammengestellt, wobei die harmonischen Instrumente absichtlich weggelassen wurden, die melodischen Linien unabhängiger wurden und Raum für Raz ‚raffinierte Improvisation blieb.

„Ohne die übliche Unterstützung eines harmonischen Instruments zu spielen, fühlt sich bestmöglich nackt an“, sagt Raz. „Es ist wie in der Natur zu spielen, ohne Schutz oder Grenzen.“ Das Hinzufügen einer reichhaltigen Percussion-Sektion ermöglicht es den Melodien, frei innerhalb der rhythmischen Struktur zu fliegen und eine rohe, groovige Atmosphäre zu schaffen.

„Ich liebe es, wenn Leute tanzen, wenn ich spiele, und besonders wenn ich Jazz spiele“

sagt Raz. Das Hören von „7 Days“ kann Sie mit seiner freigeistigen Improvisation und den mitreißenden Beats definitiv auf die Beine bringen.

Dieses Album ist Jazzy, es ist lateinamerikanisch und es ist kubanisch, es ist wunderschön melodisch und gleichzeitig unwiderstehlich energisch. Am wichtigsten ist, dass es sicher ist, jemanden mit ein bisschen Feuer im Herzen zu berühren.

Vorheriger ArtikelStadtgarten Köln – Open-Air-Konzertraum Green im Mai
Nächster ArtikelLandkreis Aurich- Da wo der Amtsschimmel heftig wiehert
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094