Welche Beachbars und -clubs in Köln einen Besuch wert sind

2561
Beach Clubs Köln Foto: © istock.com/Courtney Keating
Beach Clubs Köln Foto: © istock.com/Courtney Keating

Köln- Den Luxus, das Meer und den Strand vor der Haustür zu haben, kann man in Deutschland nur sehr selten genießen. Die nächstbeste Alternative zu tatsächlichen Strandnachmittagen sind Urban Beachbars und -clubs, bei denen man zumindest die Füße in den aufgeschütteten Sand stecken und tropische Cocktails bei Sonnenschein genießen kann. Welche Beachbars in Köln auch noch mit guter Musik punkten können, lesen Sie hier.

Playa in Cologne

Das Playa in Köln in der Jungersdorferstraße ist eine Mischung aus Strandbar und Outdoor-Sportanlage und wird auch gern als „Kölns größter Sandkasten“ bezeichnet. Von Beachvolleyball und Beachhandball bis hin zu Beachsoccer wird hier jeder Sportbegeisterte fündig. Danach kann man sich im sonnigen Biergarten unter Palmen eine kühle Erfrischung gönnen. Neben Beachvolleyballturnieren werden auch immer wieder Partys, Konzerte und Sonderveranstaltungen organisiert, bei der Gast-DJs den Strand in einen Club verwandeln.

Sundown Beach am Escher See

Der große Vorteil der Strandbar Sundown Beach Club ist seine direkte Lage am Escher See, sodass man zur Erfrischung ab und zu schnell ins kalte Nass springen kann. Unter tropischen Palmen kann man nicht nur exotische, leckere Cocktails genießen, sondern auch die Beachvolleyball-Plätze nutzen.

Blackfoot Beach am Frühlinger See

Ebenfalls sehr sportlich geht es am Blackfoot Beach am Naturfreibad Frühlinger See mit aufbereitetem, feinstem karibischen Sand zu. Neben Beachvolleyball und Beachsoccer können Gäste im Hochseilgarten ihre Kletterkünste unter Beweis stellen oder sich beim Stand Up Paddling und Bogenschießen ausprobieren. Möchte man nicht nur auf der Chill-Out-Fläche des Blackfoot Beach den Tag verbringen, sollte man also sportliche und lässige Kleidung mitnehmen. Perfekt für den Beach-Look ist zum Beispiel die Sommerkollektion von Ezekiel im Frontlineshop, einer aus Kalifornien stammenden Surfer- und Skater-Marke, geeignet. Und wer kennt sich mit Strand-Mode besser aus als kalifornische Surfer?

Poller Strandbar Beach Club

Neben Liegestühlen, Himmelbetten und Strandkörben auf weißen Sand können Gäste der Poller Strandbar in dem Deko-Pool bei heißen Wetter auch ihre Füße abkühlen. Für diejenigen, die sich bewegen möchten, stehen Beachvolleyballanlagen bereit. Highlight dieses Jahr wird sicherlich die Beach Party von Sweet Monkeys am 4. Juli in der Poller Strandbar, bei der in Festival-Atmosphäre internationale DJs für Stimmung sorgen und ausgelassen gefeiert werden wird.

Teilen
Vorheriger ArtikelNicole Johänntgen Jazz Quartett „Moncaup“ schöne Abenteuer Geschichten
Nächster ArtikelMit Elektro Pop Musik in den Tag :-) Good Weather Forecast
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel