CHARLEE mit ihrer ersten Single – Boy Like You

1849

Sie kombiniert Gitarren mit Synthie-Sounds im Stile internationaler Produktionen: CHARLEE (17), Sängerin aus Österreich; frech, sexy, talentiert und mit großem Selbstbewusstsein angetreten, um den weiten Himmel des Showbiz zu erobern. CHARLEE sitzt gut gelaunt und etwas aufgekratzt in der Lobby des Berliner Hotels, in dem sie für die nächsten Tage wohnt und erzählt aus ihrem noch jungen, aber schon sehr aufregenden Leben. Um ihre Beine herum wirbelt ein lebendes Accessoire, springt immer wieder an ihr hoch und will spielen: Der süße Chihuahua-Welpe Roxy komplettiert das Bild der jungen Wilden „“ vielleicht ein wenig klischeehaft, dabei beschreibt der kleine Hund allerdings nur den einen Pol im Leben der jungen Sängerin. Der andere lehnt wie ein stiller Kommentar zu ihrer Rechten. Ein Gitarrenkoffer, dessen Inhalt ebenso wenig ruhige Töne verspricht, wie CHARLEE selbst.
Sie ist jung, sexy und weiß genau was sie will „“ CHARLEE. Die Newcomerin beweist mit ihrer ersten Single „Boy Like You“ die erscheint am 20.8.2010 wie international eine junge Frau aus Österreich klingen kann.
Ganze drei Jahre hat CHARLEE an ihrem Erstlinkswerk „This Is Me“ gebastelt. Denn solange Sound und Style nicht zu 100% dort sind wo CHARLEE sie haben will, verlässt kein Song das Studio. Mit so viel Willen ist es vermutlich auch nur eine Frage der Zeit bis sich ihr Traum von einem Auftritt im legendären „Roxy Theatre“ in L.A. erfüllt.

CHARLEE weiß was sie kann, wo sie hin will und wie sie es erreicht „“ mit viel Arbeit, Können und Leidenschaft.

Vorheriger ArtikelJohannes Schenk & friends „As Time Goes B.A.C.H.“ Theater am Bauturm Köln
Nächster ArtikelSaisonauftakt beim 1FC Köln- das Wetter verhindert das ganz große Ereignis
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.