Der 1FC Köln ist eine Runde weiter Sieg gegen Meuselwitz 0:2

1552

Yalcin FC KölnMeuselwitz- Tief durchatmen! Yalcin und Novakovic schießen den 1FC Köln in die nächste Runde.Ohne den gesperrten Lukas Podolski kam der FC Köln mühsam weiter. Die Geisböcke setzten sich beim Regionalligisten ZFC Meuselwitz lediglich mit 2:0 (2:0) durch.

Spielmacher Taner Yalcin sorgte bereits nach sechs Minuten durch einen eigentlich harmlosen Schuss für die Führung. Torjäger Milivoje Novakovic stellte per Kopf die Weichen vor knapp 10.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion auf Sieg.

FC-Trainer Zvonimir Soldo.“Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und unter dem Strich verdient gewonnen. Aber bis zum Bundesliga-Start müssen wir uns noch steigern“ Der 1FC Köln trifft am 1. Spieltag auf Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern.
„Wir sind verdient weitergekommen. Die Mannschaft ist jung und braucht Zeit. Das war die Generalprobe, ab Samstag gilt es“, meinte Torjäger Novakovic im Interview.

Neben Podolski war auch Petit nicht dabei. Beide mussten Sperren aus dem vergangenen Wettbewerb absitzen. In Martin Lanig und Mato Jajalo rückten dafür zwei Neuzugänge in die Startformation des FC. In der vergangenen Saison war man im Viertelfinale am Zweitligisten FC Augsburg gescheitert.

Für Meuselwitz war die Pokalpremiere gegen den Bundesligisten der größte Tag in der Vereinsgeschichte.Im Regionalliga-Alltag verirren sich im Schnitt lediglich 1300 Zuschauer in das kleine Stadion. Der FC ließ einige Chancen durch Novakovic, Sebastian Freis und McKenna allerdings ungenutzt. Meuselwitz kam nicht wirklich zu zwingenden Chancen.Der FC ließ trotz Überlegenheit aber auch keine große Klasse aufblitzen, denn sonst hätte der Sieg höher ausfallen müssen.