DIE KLAPPE – PR Filmfestival 2012 verlängert Einreichungsfrist

1504

Köln- Zum ersten Mal in der 32 jährigen Geschichte von DIE KLAPPE, hat der Kommunikationsverband den renommierten Wettbewerb DIE KLAPPE für Filmformate aus der Kommunikationsdisziplin Public Relations geöffnet.
Beim KLAPPE PR Filmfestival, das von der Allianz Deutschland unterstützt wird, geht es um die Einreichung von Filmbeiträgen, die im Zeitraum 1.1.2011 – 31.01.2012 produziert wurden und ohne den Einsatz von Mediabudgets auf den Medienkanälen, Onlineportalen und TV Sendern als Content im Sinne der PR-Botschaft öffentlich gezeigt wurden. Eingereicht werden können:
Ideenvorlagen ( Treatments / Skripte / Ideen, die dazu geführt haben, dass Dritte einen Filmbeitrag produziert und veröffentlich haben) Footage ( Material, das dazu verwendet wird, redaktionelle Beiträge Dritter anzureichern) Fertige Bewegtbildbeiträge (Filme, die von Dritten im Original 1:1 eingesetzt wurden)
Alle Einreichungen werden unter dem Aspekt: Kreative Idee, Umsetzung und Reichweite bewertet. Bei allen Einreichungen muss die Konzeption und Dokumentation als Nachweis mit eingereicht werden.

Erster PR Film „Förderpreis“ powered by Allianz – Junge Ideen, die sich durchsetzen!
Als erster Verband hat der Kommunikationsverband gemeinsam mit der Allianz Deutschland einen PR Film Förderpreis für den PR Nachwuchs ausgeschrieben. Angesprochen wurden Studenten an Hoch- und Filmschulen, Nachwuchsregisseure, junge Kreative und Volontäre in TV Sendern, Filmproduktionen und PR-Agenturen. Von der Jury wurden insgesamt vier Ideen aus den 25 eingereichten Skripten zur Produktion ausgewählt und umgesetzt. Zu sehen sind die Filme auf der KLAPPE Website.
Bei der Preisverleihung der KLAPPE 2012 am 1. März 2012 werden, neben den prämierten Beiträgen aus dem PR Profi-Wettbewerb die vier Nachwuchsfilme gezeigt und der Gewinner mit 1.000 Euro und einer KLAPPE prämiert werden. Zur Jury des DIE KLAPPE PR Filmfestival 2012 powered by Allianz gehören:
Allianz Deutschland AG, Christian Weishuber, Pressesprecher; Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V./INDOC, Christina Kahlert; Dederichs Reinecke & Partner, Thomas Reinecke; Faktor 3 AG, Sabine Richter, Fischer Appelt AG, Bernhard Fischer-Appelt, Hochschule der Medien Stuttgart, Prof. Dr. Burkard Michel; Kommunikationsverband e.V., Katharina Stinnes; MHoch4 GmbH, Bernhard Jungwirth; NDR Hamburg, Sascha Henn; news aktuell GmbH, Carl-Eduard Meyer; PR Report, Nico Kunkel; Stern Online, Daniel Haneberg; Süddeutsche Zeitung, Bernd Graff; (Quelle Ots)