Abgaslüge – Autoindustrie und Politiker billigen Tote durch NOX

6317
Köln News Nachrichten COLOZINE
Köln News Nachrichten COLOZINE

Köln- Frontal21 das ZDF Magazin deckte gestern in einer Dokumentation einen der größten Umweltskandale der Nachkriegszeit auf. Es geht um die Gesundheit der Menschen, die nicht im Auto sitzen. Es geht um unsere Kinder, auf Spielplätzen, in der Schule. Wer bisher meinte er sei auf der sicheren Seite,wenn er das Fenster schließt, oder wenn er in einer Grünzone lebt,der wird in diesem Beitrag eines besseren belehrt. Deutschland überschreitet schon seit Jahren die zulässigen Grenzwerte der EU. Verkehrsminister Dobrindt müsste in all diesem Wissen seinen Sessel bereits geräumt haben. Doch das wird sicherlich nicht geschehen, da wette ich drauf.

Frontal21 belegt beeindruckend deutlich, das nicht nur VW betrogen  hat. Der Nachweis in einem Test bestätigt: Mercedes,BMW und Renault Diesel Fahrzeuge verhalten sich nicht anders als VW Diesel.

Stichprobe zum Emissionsverhalten von Diesel-Pkw

Die Messungen hatte die Abgasprüfstelle der Berner Fachhochschule im Auftrag von Frontal21 an vier Diesel-Pkw der Marken VW, BMW, Mercedes und Renault vorgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass alle vier Fahrzeuge bei gleicher Fahrweise auf der Straße viel mehr Stickoxide erzeugten als bei demselben Fahrzyklus im offiziellen Labortest und damit die gesetzlichen Grenzwerte um ein Mehrfaches überschritten.

Wer nicht weiter lesen möchte hier schon mal mehr zum Thema in der Frontal21-Dokumentation „Die Abgaslüge – Wie Autoindustrie und Politik uns krank machen.“

Professor Kai Borgeest vom Zentrum für KFZ-Elektronik:

Das würde bedeuten, dass eben dieser Skandal die gesamte Automobilindustrie und nicht nur VW durchzieht

Das würde bedeuten, dass eben dieser Skandal die gesamte Automobilindustrie und nicht nur VW durchzieht“, sagt Professor Kai Borgeest vom Zentrum für KFZ-Elektronik und Verbrennungsmotoren der Hochschule Aschaffenburg. Bis auf VW bestreiten alle Autobauer die Verwendung unzulässiger Abschalteinrichtungen.

BUND,Greenpeace, TÜV,DEKRA und Fachmagazine schrieben darüber. Doch wollte es keiner wissen?

Das Wissen um diese Tatsachen und das Verhalten der Autoindustrie und über den Schadstoffaustoß und die Folgen von NOX,  ist der Politik seit Jahren bekannt. So habe ich das gestern Abend erfahren. Doch warum wurde dieses Thema nicht wirklich angegangen? Wollte es keiner Wissen?

Die Krux an der Geschichte ist : In Deutschland rollen 13 Millionen Diesel auf der Strasse.

13 Millionen aktive  Autofahrer die aktive Täter sind!

Ein Skandal mit einem unvorstellbaren Ausmaß!

Über den wir jetzt erst recht, schön schweigen werden. Oder?

Wir fordern Grenzzäune in Europa um unseren Wohlstand , der sich ja auf die Erfolge der deutschen Autoindustrie begründet,nicht teilen zu müssen.

Wir lassen es zu, das die Autolobby und EU Politiker den Tod von Menschen durch NOX Abgase billigend in Kauf nehmen. Aber am Ende zeichnet sich für mich schon heute morgen ab:

  • Es war eine Frontal21 Schlagzeile
  • Es war meine Schlagzeile
  • Es wird keine weiteren Schlagzeilen dazu geben.
  • trotz dieses Berichtes

Warum? Weil gerade mal die Grünen/Bündnis90 ein Interesse an der Klärung haben. Die haben heute in Berlin eine Sitzung. Ratet mal wer nicht erschienen ist. Die Autoindustrie.Und so lange wir Bürger die NOx Kröte schlucken wird sich nichts ändern. Dabei sollte jetzt das schlechte Gewissen beim Dieselfahrer für Abhilfe sorgen. Mal ehrlich so richtig aufs Gas treten darf doch eigentlich keiner mehr. 

Und wir gehen nicht her und fordern keine Rechenschaft,oder Nachbesserung seitens der Autoindustrie?

Nein. Wir wollen es uns aufgrund der günstigen Preise für Autos ,wegen der Arbeitsplätze und der Aktiendividenden nicht mit der Industrie versauen. Wahnsinn, das wir durch unsere Abhängigkeit zu  Tätern gedungen werden. Und die Politik fördert und unterstüzt das, trotz eindeutiger Gesetzeslage. Wir schimpfen immer über die Waffengesetzte in den USA und sind so stolz auf unser Land. Dabei haben 13 Millionen die Hand am Lenkrad eines Dieselauto. Eine Waffe die hundert mal tödlicher ist . Hinterhältig. Man hört nichts. Sieht nichts. Ein wenig riecht es. Es tut nicht weh.Weiter so Deutschland. Stolzes, kluges Wirtschaftswunderland mit deiner Selbstschußanlage.

Frontal21  kriegt für die Doku selbstverständlich im nächsten Jahr noch einen Fernsehpreis. Immerhin.

Hier der Link noch mal: „Die Abgaslüge – Wie Autoindustrie und Politik uns krank machen.“

Vorheriger Artikel„Be The One“ von Dua Lipa
Nächster ArtikelFord mit starkem Fahrerkader bei 24-Stunden Le Mans
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094