Wolfgang Bosbach 1.FC Köln Präsident ! Sicher kein guter Weg…

1214
1FC Köln UEFA Europa League
1FC Köln UEFA Europa League

Köln – Der #Tk4711 im April 2019, geht als der ziemlich best besuchte, in meiner persönlichen Twitter Stammtischgeschichte ein. Es war eine herrlich verrückte, lustige und auch sehr herzliche Runde. In Sachen FC Köln und Saisonverlauf  und der aktuellen Vereinssituation entsprechend, war es ein umfangreicher Themenabend, der bei mir eine überraschenden  Konsens der FC Fan Gemeinde zu Tage förderte.  Deshalb halte ich heute wieder ein paar der Meinungen, der Freunde unseres glorreichen 1.FC Köln, hier im Blog  als Gedächtnisanker  fest.

Dazu gehört an allererster Stelle festzuhalten, das auch #BVB und #LEV Fans anwesend waren. 🙂

Nun zum FC. Schauen wir auf den Trainerwechsel, dann ist die Entscheidung Markus Anfang zu ersetzen korrekt. Der Zeitpunkt ist leider viel zu spät.

Einhelliges Urteil: Bereits nach den ersten Niederlagen des nicht funktionierenden System Anfang, hätte der Verein die Reißleine ziehen müssen.

Schauen wir auf den Vorstand, dann hätte dieser, Armin Veh viel mehr Widerstand entgegen bringen müssen und hätte ihn wegen mangelndem Demokratieverständnis, schon lange  an die Sonne schicken müssen.

Es bleibt bei der korrekten Forderung der Fans : Vorstand raus!

Zum jetzigen Zeitpunkt hätte eigentlich Armin Veh gehen müssen!  Beim derzeitigen Zustand im Verein und in der Mannschaft, hätte Anfang ruhig die letzten drei Spiele bleiben können.

Es bleibt bei der Forderung der Fans : Veh raus!

Dem Einsatz von Pawlak bis zum Saisonende steht Nichts und Niemand entgegen.

 Thema 1.FC Köln Vorstandswahlen

Als unsäglich empfinden einige am Stammtisch, die plötzlich in der Süd hängenden Schriftzüge, die um den Verbleib vom Tünn und Markus betteln. Und das sich mehrende Gerücht, das CDU Politiker Wolfgang Bosbach, für das Amt des FC Präsidenten kandidieren will, soll und so weiter….. am Ende mit Ritterbach und Tünn? Allein der Gedanke daran, löst bei mir inneren Widerstand bis zum geht nicht mehr aus.

Erzkonservativer  CDU Politiker Wolfgang Bosbach Präsident des 1.FC Köln?!

Hallo?  Was zeichnet den Mann aus. Diplomatie? Fußballkarriere? Erfolgreicher Manager? Sicher nichts davon. Erfolgreiche CDU Karriere. Erfolgreicher Rechtsanwalt. Ja, das ist sicher so und das kann man bei Wikipedia unter „Wolfgang Bosbach“ nachlesen.

Aber was zur Hölle  macht ihn dann zum geeigneten Kandidaten, zur Führung des ersten Fußball Club Köln?

Ihr könnt Euch ja mal Talk Shows in den Mediatheken mit Bosbach anschauen. Ihr werdet immer wieder die gleichen statischen Aussagen zu Gesellschaftsthemen und sozialen Themen hören. Er war und ist stets ein hartnäckiger Verfechter eigener tiefer inneren Überzeugungen. Wunderbar. Dem gebührt Anerkennung. Für seine Überzeugungen hat er unter anderem dann die CDU verlassen, weil er den Auseinandersetzungen, mit der neuen Generation in der Union, nicht im Wege stehen wollte. Spahn, Mertz und Kramp Karrenbauer sind sicherlich dankbar. Und schon seht ihr, auf welchem Terrain man sich mit diesem Namen bewegt. Politik.

Und das braucht der FC jetzt? Eine erzkonservative rückwärts gerichtete Vereinspolitik? Einen CDU Politiker? Als Stellvertreter dann vielleicht noch einen SPD Mann. Vielleicht auch noch einen von der AFD, damit das Parteispektrum im Verein würdig vertreten ist? Hallo?

Soll mit seiner Wahl am Ende die Unterstützung der Antidemokratie von Armin Veh gar zementiert werden. Sprich erzkonservativer Vorstand,unterstützt Diktatur im Sport und Wirtschaftsmanagement.

Ein Verein setzt sich aus sehr vielen  unterschiedlichen sozialen Schichten zusammen. Doch diese bedürfen wahrlich nicht politischer Führung und schon gar nicht deren Persönlichkeiten an der Spitze.

Ein Verein benötigt Kommunikation zwischen den Schichten und vielen Interessen. Ein Verein lebt von gutem demokratischem Management und vor allem Kommunikation. In viele Richtungen. Aber doch bitte  Partei unabhängig!!

Ein Kommunikator zwischen unterschiedlichen sozialen Schichten war Wolfgang Bosbach noch nie. Unabhängig war er noch nie. Und wird es auch nie sein, denn dann wäre er die wandelnde Lebenslüge.

Der 1.FC Köln braucht aber dringend einen Kommunikator an der Spitze. Einen Menschen der vermitteln kann.

Vermittlung ist das A&O in der Bundesliga heute. Vermittlung zwischen Wirtschaft und Sponsoren. Gespräche und Verhandlungen mit den vielen anderen Abteilungen im Verein, die man nie vergessen sollte. Verhandlungen zum Beispiel mit den Ultras und der Südkurve sind lange überfällig. Zwischen Sportvorstand und Mannschaft benötigt es der Kontrolle und der guten Kommunikation. Last but not least, die Gestaltung der Zukunft des Vereins.

Und sorry, das ist mein ganz persönliches Gefühl, dafür ist der Sack einfach schon zu alt. Ich setze deshalb darauf das der Mitgliederrat an die Zukunft denkt. Und sollte Bosbach den Quereinstieg wagen, setze ich darauf, das die Jugend im Verein dem alten CDU Krieger jegliche Zustimmung verweigert. Danke für die Aufmerksamkeit bei meinem gedanklichen Ausflug in die Zukunft.

An dieser Stelle auch noch einmal vielen lieben Dank dem @koelnsued , der uns diese Woche zu einigen #TK4711 Themen,  bei effzeh.com mit genügend Steilvorlagen, durch Hintergrundinformationen versorgt hat.

Last but not least und nicht zu vergessen: Lieber zehn FC Siege in der nächsten Saison feiern, als zehn Niederlagen ertragen. Egal in welcher Liga.

In diesem Sinne freue ich mich dann schon wieder auf den nächsten #TK4711. Übrigens ging es wie immer, auch um einige  andere Themen. 🙂 Herrlich.

Ich habe wieder einmal ganz feine Menschen getroffen und dafür lieben Dank liebe Tweeties, das ich Euch gestern kennen lernen durfte.

 

 

 

 

Vorheriger Artikel„Narcotic“ – Neue Version von YouNotUs feat. Janieck & Senex
Nächster ArtikelKölner Dom bei Nacht im Fotoblog
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094