GP von Japan Suzuka- Klasse Leistung Sebastian Vettel siegt

1711

3710661195_flickr-rodefeldSuzuka- Trockene Strecke  und Sebastian Vettel nutzt die Pole und geht vor Lewis Hamilton und Jarnot Trulli in die erste Kurve des großen Preis von Japan. Kimi Räikkönen kann sein Kers nutzen und peitscht den Ferrari drei Plätze nach vorn. Als erster geht Sebastian Vettel nach einer Klasse Leistung über die Linie. Das ist sein vierter Formel1 Sieg.
Dahinter fliegt Jarnot Trulli im Toyota unter der karierten Flagge durch. Zum zweiten mal hintereinander fährt ein Renner der Kölner Formel1 Schmiede auf einen Podest Platz. Da wird heute allemal die ganze Nacht  „Viva Colonia“ über Japan erschallen.

Lewis Hamilton wird dritter im Silberpfeil.

Suzuka ist ein toller Kurs. Die Formel1 Piloten lieben ihn.Es gibt aber  nicht viele Möglichkeiten zum Überholen. Somit beschränken sich derartige Manöver für alle Teams auf die Taktik per Tankstopps. Das nutzt Nico Rosberg um sich weit nach vorn zu schieben. Im ersten drittel des Rennen fährt er vor bis auf Rang 3.
Dann scheppert es in der 46. Runde. Unfall von Jaime Alguersuari der in der R130 in die Reifenbande kracht. Safety Car Phase und das Feld reiht sich hinter dem Mercedes von Bernd Mailänder ein. Rosberg geht an die Box und Kimi rückt auf Platz vier vor. Mehr wird wohl nicht drin sein für den Ferrari Piloten.
4 Runden vor Ende der Neustart. Kimi rückt auf Hamilton auf. Kann er den Engländer passieren? Hamilton hat Probleme mit dem Kers gemeldet. Doch dann setzt sich der Silberpfeil ab und Räikkönnen muß sich mit dem vierten Platz begnügen. Teamkollege Fisichella schafft es immerhin auf Rang 12. In der Weltmeisterschaft ist Kimi inzwischen auf den 5. Rang vorgerückt und liegt mit 45 Punkten nur 5.5 Punkte hinter Mark Webber und immer noch 2 Punkte vor Lewis Hamilton. Super Platz und Rennen auch für Nick Heidfeld im BMW der 6. wird dicht hinter Nico Rosberg im Williams.

Fazit: Ich freue mich über den Sieg von Sebastian. Das Rennen fand ich jedoch nicht so spannend. Das gilt aber für alle Rennen die Überholen auf der Strecke ausschließen. Toyota vermeldete das Timo Glock nur eine leichte Verletzung am Bein hat. Gott sei Dank. Eine Wunde mit 6 Stichen genäht. In 14 Tagen will der Toyota Fahrer wieder dabei sein.

Das Ergebnis :
1 S. Vettel Red Bull
2 J. Trulli Toyota
3 L. Hamilton McLaren
4 K. Räikkönen Ferrari
5 N. Rosberg Williams
6 N. Heidfeld BMW
7 R. Barrichello Brawn
8 J. Button Brawn
9 R. Kubica BMW
10 F. Alonso Renault
11 H. Kovalainen McLaren
12 G. Fisichella Ferrari
13 A. Sutil Force India
14 V. Liuzzi Force India
15 K. Nakajima Williams
16 R. Grosjean Renault
17 M. Webber Red Bull

WM Stand nach Suzuka:
1.Jenson Button 85
2.Rubens Barrichello 71
3.Sebastian Vettel 69
4.Mark Webber 51.5
5.Kimi Räikkönen 45
6.Lewis Hamilton 43

Vorheriger ArtikelKultur unter der Kuppel in Weiß-Kulturfestival
Nächster ArtikelJazz im ZDF Dokukanal den 31.Oktober sollte man vormerken
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.