Helmut Schmidt hat uns verlassen

5156
HAMBURG Helmut Schmidt an seinem 90. Senat Hamburg Foto: Joern Pollex/Getty Images
HAMBURG Helmut Schmidt an seinem 90. Senat Hamburg Foto: Joern Pollex/Getty Images

Köln – Bei der Sturmflut Katastrophe in Hamburg 1962, war ich acht Jahre alt. Das war der Zeitpunkt als Helmut Schmidt in mein Leben trat. Damals hatten wir den ersten schwarz/weiß Fernseher und sahen täglich die Tagesschau. Helmut Schmidt war der Politiker, der ab diesem Zeitpunkt mein politisches Leben prägte. Mit meiner Stimme wurde er Finanzminister,Wirtschaftsminister und Bundeskanzler.

Helmut Schmidt  bleibt unvergessen, weil er mit seiner Politik die Bundesrepublik prägte wie kaum ein anderer Politiker. Heute ist er von uns gegangen. 92 Jahre war er auf der Welt.  Der stets streitbare, kluge, weise und verantwortliche Mann. Keine Debatte im Bonner Bundestag zu jener Zeit versäumte man. Wegen „Schmidt Schnauze“. Weil er schlagfertig war. Weil er Ansätze hatte.  Der und das werde ich der SPD nie verzeihen, damals von der Spitze  seiner Partei verdrängt wurde und viel zu früh die deutsche Politik verließ. 

Helmut Schmidt war ein großer Staatsmann der vielen zum Vorbild wurde, obwohl er nie Vorbild sein wollte.  Der immer in der Lage war seine Standpunkte klug und geschickt zu verteidigen.  Ein Mensch der international großes Ansehen genoss. Dem Europa am Herzen lag.  Eine politische Ikone. 

Als späterer Zeit Herausgeber hat er mich weiter begleitet. In vielen Artikeln und Büchern. Es gab fast keine Sendung im TV die ich verpasste. Er hat die Politik nie verlassen. Und spät in seinem Leben, jenseits der achtzig wurde er selbst von der SPD wieder entdeckt. Seine Meinung war gefragt. Immer. In all seinen Tagen bewies er Unabhängigkeit und erhielt Anerkennung über Parteigrenzen hinaus. Bis zum letzten Tag seines Lebens und darüber hinaus, bleibt er geschätzt und wird verehrt.

Jetzt folgen sicher viele Sendungen und historische Zusammenfassungen. Die sind wichtig.Schaut sie Euch an. Es gibt viel zu erfahren. Doch eines transportieren sie nicht mehr. Das Gefühl jener Zeit im Arbeiterland NRW.

Das Gefühl der Menschen in jenen  Zeiten atomarer Bedrohung. Die Ängste die uns Tage und Wochen umgaben. Deutschlands  Bürger. Mich vor allen Dingen. Die Angst vor dem Atom Krieg. Helmut Schmidt war der Mann, der mir diese Ängste nahm. Er war ein Krisenmeister.Der als Politiker stets bewies, das ein Wort ein Wort ist .Und ein Mann ein Mann,wenn er Helmut Schmidt heißt. Der gegen den Terror nicht einknickte, doch immer an seiner Verantwortung  gegenüber den Toten litt.

Helmut Schmidt  hat mich nie enttäuscht. Er hat mein Weltbild verändert. Er hat meinen geistigen Horizont erweitert. Er mir Politik insgesamt und seine politischen Entscheidungen stets verständlich gemacht. Viele seiner  Denkansätze  und Betrachtungen  machte ich mir zu eigen. 

Er hat als politische Vaterfigur  für dieses Land  weit mehr geleistet, als viele von Euch heute wissen. Ich bin ihm einmal ganz nahe gekommen. Vor vielen Jahren Beim Wahlkampf von Johannes Rau in Hamburg. Ich war beeindruckt von seiner Aura. Und ich hatte immer tiefstes Vertrauen zu diesem Menschen.

Ich bin überzeugt, das es vielen meiner Generation  auch so ging. Den Menschen Helmut Schmidt werde ich sehr vermissen und stets in meinem Herzen bewahren, weil er zu seinen Überzeugungen stand. Sein Mut und sein Vorbild leuchten.  Er hat viel geleistet für unser Land und für mich persönlich. Ich glaube er wird nun in Frieden neben seiner Loki ruhen. Was bleibt ist sein Wort. Schwarz auf weiß. Das bleibt und hat Zukunft.

Vorheriger ArtikelRogerCicero „Sings Sinatra – Live In Hamburg“ upcoming DVD
Nächster ArtikelDas Belgische Viertel – Leben und Genießen in Kölns Szeneviertel
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74