21 Acts bei den 14. „JazzRockPop-Tagen“ der Rheinischen Musikschule

1717

Köln- Mit 21 Acts an 6 Tagen auf 5 Bühnen präsentiert die Rheinische Musikschule Köln vom 12. bis 17.Juli 2011 eine Woche lang das Beste aus dem Jazz-Rock-Pop-Bereich.

Ensembles, Rock- und Bigbands, Chöre und Solisten bringen bei den 14. JazzRockPop-Tagen bekannte Kölner Musik-Locations zum swingen, rocken und grooven. So präsentiert die Rheinische Musikschule eine Woche lang das Beste aus dem Jazz-Rock-Pop-Bereich „“ Spannung und Lebendigkeit sind garantiert. Auch dieses Jahr geht man intensiv in die Kölner Musik Szene und bringen an verschiedenen Orten unser vielfältiges Programm zum rocken, grooven und swingen.

Details stehen unter www.rms-foerderverein.de/jazzrockpoptage

Das Programm im Überblick:
Dienstag, 12. Juli, 19.00 Uhr Die Traumstürmer –
Tanzperformance Tanzakademie der Rheinischen Musikschule
Turmstraße 3-5 , 50733 Köln-Nippes, Studiobühne, Eintritt frei

Mittwoch, 13. Juli, 20.00 Uhr Rock-Abend mit Six Pack, Blue Lemon, Alles oder Nichts und Cosmic Chops MTC,
Zülpicher Str.10, 50674 Köln, Eintritt frei

Donnerstag, 14. Juli, 20.00 Uhr Bigband und Jazzgesang mit Voices und dem RMS JazzOrchester

Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln, Eintritt 5 €

Freitag, 15. Juli, 20.00 Uhr Jazz- und Pop-Ensembles mit Jazzonfloor, Doepke & friends, Cello Combo und Mittwochs Jazz Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln, Eintritt 5 €

Samstag, 16. Juli, 10.30 bis 18.00 Uhr KölnKlang „“ Open-Air-Konzert mit Bigbands, Chören, Rock- und Pop-Ensembles
Hohe Straße / Ecke Schildergasse

Samstag, 16. Juli, 20.00 Uhr Improvisiakum – Workshoppräsentation Hinterhofsalon,
Aachener Straße 68, 50674 Köln, Eintritt frei

Sonntag, 17. Juli 18.00 Uhr Jazzcrossover mit Matchbox, Arnd Sprung Trio und SüdBeat Big Band

Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln, Eintritt 5 €

Vorheriger ArtikelWDR Lokalzeit Köln berichtet heute über die Pressekonferenz der HGK
Nächster ArtikelNa endlich! Hafen Godorf- Strafanzeige gegen IHK-Präsident Köln
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.