Ruß aus dem Kaminofen – DUH startet Foto Wettbewerb

5940
Kamin Ofen Feuer
Kamin Ofen Feuer

Köln- Holzöfen tragen erheblich zur Feinstaub- und Rußbelastung bei. Die Deutsche Umwelthilfe startet jetzt eine Informationskampagne und einen Fotowettbewerb zum Thema: Heizen mit Holz Die Aktion soll Verbraucher zur Nachhaltigkeit im Umgang mit der Holzverbrennung führen.

Es gibt doch nichts schöneres als in der kalten Jahreszeit einen Kaminofen im Wohnzimmer zu haben. Die DUH zeigt nun eine Kehrseite der Medallie auf. Feinstaub und Ruß die bei der Verbrennung entstehen, belasten sowohl innerhalb als auch außerhalb der vier Wände die Atemluft. Denn: Holzfeuerungsanlagen verursachen im Jahr mehr Feinstaub als die Auspuffanlagen von Pkw, Lkw und Motorrädern zusammen. Mit ihrer Informationskampagne „Clean Heat“ möchte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) dazu beitragen, die Schadstoffe aus Kaminen zu senken. Zum Auftakt des Projekts startet sie einen Fotowettbewerb.

Holz gilt als günstiger, klimafreundlicher und erneuerbarer Brennstoff. In Deutschlands Haushalten und im Kleingewerbe stehen mehr als zehn Millionen sogenannte Einzelraumfeuerungsanlagen. Hierzu gehören beispielsweise Kamin- und Kachelöfen, die mit Scheitholz befeuert werden. In den meisten Fällen dienen sie lediglich als Zusatzheizung und sorgen für Gemütlichkeit.

In Deutschland verursachen die Holzfeuerungsanlagen, die in Haushalten und im Kleingewerbe zum Einsatz kommen, im Jahr ca. 28 Kilotonnen Feinstaub. Damit liegen sie über den Auspuffemissionen des Straßenverkehrs. Die ultrafeinen Partikel belasten die Atemwege, dringen tief in die Lunge sowie den Blutkreislauf ein und können Krebs auslösen. In Wohnräumen können sich bei schlechter Feuerung erhebliche Mengen gesundheitsgefährdender Partikel ausbreiten.

„Mit der neuen Informationskampagne ‚Clean Heat‚ erweitern wir unser jahrelanges Engagement für saubere Luft und unterstützen damit die Umsetzung der europäischen Umweltpolitik. Denn viele Städte und Regionen schaffen es nicht, die EU-Vorgaben zur Luftqualität einzuhalten. Grund hierfür sind auch private Holzöfen, die vor allem in der kalten Jahreszeit zur Schadstoffbelastung beitragen“, erklärt Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH.

Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation hat kürzlich gegen acht Städte Klagen eingereicht und gegen vier weitere einen Antrag auf Zwangsvollstreckung gestellt, um das Recht auf saubere Luft durchzusetzen. Insbesondere veraltete und falsch befeuerte Anlagen produzieren erhebliche Mengen Feinstaub und Ruß. Auch moderne Öfen und Kessel bergen noch erhebliches technisches Verbesserungspotential. Städte und Kommunen sind gefordert, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Emissionen aus Holzfeuerungsanlagen zu senken.

„Zusammen mit der skandinavischen Partnerorganisation Danish Ecological Council (DEC) wollen wir in den kommenden drei Jahren insbesondere die Schadstoffe privater Holzfeuerungsanlagen senken. Verbraucher sollen über die richtige Bedienung, emissionsarme Öfen und Alternativen zum Heizen mit Holz informiert werden. Im gemeinsamen Austausch mit Experten und Entscheidungsträgern werden wir politische Lösungen erarbeiten und die Entwicklung von Anlagen mit geringeren Emissionen anstoßen“, erläutert Patrick Huth, Projektleiter Clean Heat.

Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, Fotos, die positive und negative Aspekte der Holzfeuerung abbilden, einzusenden. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Beiträge können bis Ende März 2016 eingereicht werden; die besten Einsendungen werden von einer Jury prämiert. (Quelle: OTS)

Informationen zur Teilnahme am Fotowettbewerb:
http://www.duh.de/5296.html.
Die Informationskampagne „Clean Heat“ wird vom LIFE-Programm der Europäischen Kommission gefördert.

Vorheriger ArtikelJazz Köln-Michael Villmow meets Gjertrud Lunde
Nächster ArtikelJAZZ Advent Wuppertal mit dem openSky Generation Orchestra
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094