Kinder am Handy und im Internet „“ Neue Studie vorgestellt

3943
Kind mit Handy Foto©istock.com/ClarkandCompany
Kind mit Handy Foto©istock.com/ClarkandCompany

Köln- Die Frage, ob, wann und unter welchen Voraussetzungen Kinder im Internet unterwegs sein sollten, bewegt schon seit fast zwei Dekaden Eltern und Sozialwissenschaftler gleichermaßen. Die Gefahren aus dem World Wide Web sind bekannt. Dennoch wird das Internet gerade für Schulkinder immer wichtiger. Eine aktuelle Studie widmet sich nun dem Thema.

Mit Aktionen wie dem Safer Internet Day und Initiativen wie SCHAU HIN! Was deine Kinder machen sollen vor allem die Eltern in die Verantwortung gerufen werden, auf das Internetnutzungsverhalten ihrer Sprösslinge zu achten. Außerdem fragen sich viele Eltern, ob Kinder überhaupt eigenständig das Internet nutzen sollten. Und wenn ja: ab welchem Alter?

Mobile Endgeräte und der Internetanschluss sind mittlerweile für jedermann erschwinglich. Die Tarife sind dabei flexibel und wandelbar. Theoretisch kommen sie auch für Kinder infrage. Eine Kernfrage betrifft dabei das erste eigene Smartphone. Für Minderjährige empfiehlt sich ein begrenzter Basistarif, der später durch Zusatzfunktionen erweitert werden kann. Ein Beispiel für einen Tarif mit Zusatzfunktion findet man auf https://www.netzclub.net/zusatzoptionen/allnet-pack/. Doch wann wäre ein Smartphone mit eigenem Internetanschluss verfrüht? Und was müssen Eltern dabei berücksichtigen?

Schon im Kleinkindalter, etwa ab dem vierten Lebensjahr, machen die Kinder heute unter der Aufsicht ihrer Eltern ihre ersten Schritte im Internet. Die exzessive Nutzung von Unterhaltungselektronik ist in diesem Frühstadium der menschlichen Entwicklung jedoch höchst problematisch. Unvermeidbar wird das gelegentliche Surfen, wenn die Kinder in die Schule kommen. Gegen das Pauken im Web und die Kommunikation mit Gleichaltrigen spricht auch eigentlich nichts. Selbst gelegentliche Zerstreuung wie Spiele und Videos sind in Maßen wohl unbedenklich. Eltern sollten in diesem Zusammenhang allerdings ganz genau hinschauen. Die Faszination für das Internet hat Vor- und Nachteile. Bewiesenermaßen hocken Kinder heutzutage wesentlich weniger vor dem Fernseher und können relativ früh das Internet und seine mannigfaltigen Anwendungsmöglichkeiten und die darin enthaltenden Informationen zu ihrem Vorteil nutzen. Die Probleme ergeben sich immer dann, wenn Kinder unbeaufsichtigt und zu lange vor dem Computer oder dem mobilen Endgerät sitzen.

Internetnutzung von Kindern im Jahr 2015

Hausaufgabenhilfe, YouTube-Videos und Online-Games „“ all das ist für ein Kind natürlich verlockend. Die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig stellte jüngst eine Studie zur Internetnutzung von Kindern vor. Demnach ist bereits der Großteil der drei- bis achtjährigen Kinder regelmäßig im Internet aktiv. Es handelt sich bei der Erhebung um eine U9-Studie, die die Bundesfamilienministerin gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet und dem Heidelberger Sinus-Institut in Berlin vorgestellt hat. Eltern können die Internetnutzung ihrer Kinder kaum vermeiden. Cyber-Mobbing, jugendgefährdende Inhalte und sonstige Gefahren aus dem Web müssen jedoch richtig eingeschätzt werden. Aufklärung spielt dabei vermutlich die größte Rolle. Denn aufgeklärte Kinder surfen vorsichtiger.

Vorheriger ArtikelJOY WILLIAMS die Pop Musik CD „VENUS“ kommt in diesem Monat
Nächster ArtikelIn love with Jazz by Angela Puxi – Badapapapaa
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094