1.FC Köln – Flasche leer? Nein, wir brauchen noch Geduld

142
Flasche leer Stadion leer

Köln- Bereits nach 50 Minuten Spieldauer leert sich die Fankurve in Rodenkirchen. Viele FC Fans zahlen ihren Deckel und entschwinden mit ihren rot-weißen Schals in die Nacht. Es wird  leer um mich herum und immer stiller, während wir paar übrig gebliebene gebannt auf die TV Bildschirme schauen. Und warten. Doch wir warten vergeblich. Nach 93 Minuten  pfeift Frau Steinhaus in Müngersdorf ab und wir haben schon wieder ein Heimspiel vor 47000 Zuschauern verloren. Im Spiel Not gegen Elend siegt  Hertha BSC 2:0.Hart.

Fertig. Erster. Nun ganz so einfach mache ich es mir nicht. Erst einmal muss ich los werden das mir diese Elite FC Fans gehörig auf den Sack gehen. Ich mag auch das Mimimi in den social media Kanälen nicht mehr lesen. Das Geheul der ständig Sieg gewohnten. Was ist los mit Euch?

In meinen Augen seid ihr mutlose, blutleere Schwätzer. Singt erst “Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer” und dann haut ihr einfach vor Spielende ab. Hallo! Ihr könnt das nicht ertragen. Ihr Warmduscher!  Wir sind noch nicht in der 2.Liga angekommen! Das muss ich einfach mal loswerden. Noch nicht!

Nun zum Heimspiel gegen Hertha BSC das Schatten wirft, aber auch viel Licht hatte. Erst einmal vielen Dank an Peter Stöger für den Mut auf den 16 jährigen Bisseck zu setzen. Bämm. Die junge Garde  hätten wir schon drei Spieltage früher und bereits in der ersten Halbzeit bringen müssen, das ist meine einzige Kritik am heutigen Speiltag.

Denn was die Hertha in den ersten 20 Minuten an Qualität anbot, war noch weniger als im Pokalspiel vor ein paar Wochen. Bei einigermaßen Tempo und nur ein paar sicheren Pässen, wären wir garantiert in Führung gegangen. Leider wurden Pizzaro und Guirassy nicht mit den richtigen Bällen bestückt. Das dann ein flapsiger Fauxpas zum Tor für Hertha führte und wir wieder einer Führung hinterher laufen, war sicherlich unnütz wie ein Kropf. Der Rest der ersten Hälfte war unbeschreiblich blutleer. Ende.

Pausengeflüster in der Fankurve:”…..Ich bin sprachlos……mir fällt nichts mehr ein…..was war das?…..Rausch!…….wo war Pizza?…Pizza?Die gibt es um die Ecke….Ihr wisst ja, der DFB hat beschlossen: Wer in der ersten Liga absteigt und keinen Sieg vorweisen kann, der steigt direkt in die dritte Liga ab…….”

Die Gesichter hättet ihr mal sehen sollen. Alle so:Waaass?? Und dann das Gelächter. Ganz Rodenkirchen horchte auf und das Lachen kam als Echo von den Hauswänden zurück. Und es klang erlösend herrlich. Und ein Fußgänger der vorbeiging sagte:”Oh der FC liegt in Führung. Wie steht es denn?” Was sofort die nächste Lachsalve ergab und er vollkommen verdattert weiterging.

Ihr seht, den echten FC Fans geht der Humor wirklich nicht verloren. Und rein in die zweite Halbzeit. Und wir sehen ab der Einwechslung von Handwerker das der Strom wieder eingeschaltet  ist. Es entstehen immer mehr Chancen. Bisseck schiebt nicht einen einzigen Ball in neunzig Minuten nach hinten zu Timo Horn. Das ist mal so richtig geil bemerkenswert. Während auf der anderen Seite Kocka ums überleben kämpft und immer wieder seine dubiosen Rückpässe spielt und an seinen unerreichbaren Flanken festhält. Aber was soll die Aufregung darüber, es ist ja kein anderer da. Die Bank ist so leer wie nie zuvor.

Dann kommt die Szene in der Matze  hinterher wetzt und acht Mann in der Runde bereits drei Meter vor dem Strafraum “ooooooh neiiiiiin Scheisse” brüllen und er dann den Berliner weg semmelt. Boa! Matze! Das braucht keinen Videobeweis. Ich bestelle mir ein Bier und weiß, das der berechtigte Elfer gleich in den Maschen hängt, denn ein Elfmeter Töter, war Timo Horn ja noch nie. Und wir liegen 0:2 hinten. Shit happens.

Was dann kommt, treibt mir dann doch noch richtig Glanz in die Augen. Wunderschöne Ansätze für schicke und  vielversprechende Spielkombinationen der jungen Garde. Nartey, Bisseck,Handwerker,Klünter,Özcan,Mere das macht Spaß und zeigt auf, das unserem zweiten Glied noch etwas an Selbstvertrauen fehlt, aber das Spiel insgesamt , flotter und zwingender macht. Wenn unsere Platzhirsche Jonas Hector und Marcel Risse wieder an Deck sind, werden wir aus meiner Sicht, gepaart mit  der Jugend, wieder richtig geilen Fußball sehen. Wenn. Bis dahin brauchen wir halt wirklich noch Geduld.

Mimimi und hetzen nützt jetzt gar nichts. Da müssen wir einfach durch. Ich will da auch durch und weiß, das es anders wird. Da könnt ihr mich auch alle für bescheuert halten. Ich glaube an die Mannschaft. Es wird Verstärkungen geben müssen, das stimmt. Doch bis dahin müssen wir halt noch ein wenig leiden.

So sehen wir uns dann nächste Woche wieder wenn es auf Schalke wieder “Come on Effzeh!” heißt. Das wird eine fette Klatsche werden. Doch auch die geht mir am A… vorbei. BitteDanke!

P.S. Und wie der “Tünn” so schön im Dopa bei Sport1 sagte:”Es sind noch 60 Punkte zu vergeben.” Und wenn nicht dann eben Aufstiegsparty 2019 wie der @2smart4Y so schön bei Twitter sagte. Das beste für den Augenblick wäre , wenn wir im nächsten Spiel diesen, das ist die letzte Chance zum Verbleib in der 1.Liga  Modus verlassen und einfach wieder besten Kölner Fußball ever spielen. Das blöde Kopfkino kann dann ab jetzt bei den Spielern aufhören. Euch eine schöne Woche 🙂

1. FC Köln: Horn – Bisseck, Lehmann (84. Nartey), Meré – Klünter, Özcan, Jojic (46. Handwerker), Rausch – Osako (72. Ouahim), Pizarro, Guirassy

Hertha BSC:
Jarstein – Weiser, Langkamp (46. Torunarigha), Rekik, Plattenhardt – Leckie (84. Lazaro), Maier, Skjelbred, Mittelstädt – Selke, Ibisevic (84. Lustenberger)

Tore: 0:1 Ibisevic (17.), 0:2 Ibisevic (64., Elfmeter)

 

 

 

Teilen
Vorheriger ArtikelRMS Jazz Orchester feat. Julia Zipprick (voc) & Marc Doffey
Nächster ArtikelHach! Die Fans sind aktuell cooler als der 1.FC Köln

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

2 Kommentare

  1. Hallo Bengel! klar freut sich ein echter MSV er gegen richtig gute Gegner zu spielen 🙂
    2.Liga gegen MSV klaro geilo, kriegt ihr die Mütze voll! Isso!
    Doch zusammen gezählt wird am Ende der Saison. Und bis dahin kotzt noch so manches Pferd vor der Apotheke. 😉

  2. Moin!
    Die Pulle ist sogar schon von innen trocken!
    Wo sollen bis zur Halbzeit noch die Punkte herkommen?
    In Gesindelkirchen ? zu Hause gegen Freiburg? und zum krönenden Abschluss eine Vollnarkose in München!

    Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden 🙂

    Ich freu mich nächste Saison auf den FC in DU!

    Gruß no Kölle und Of
    velti

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here