Hach! Die Fans sind aktuell cooler als der 1.FC Köln

132
Peter Stöger 1.FC Köln Trainer
Peter Stöger Trainer des 1.FC Köln am GBH Foto(c)Jazzie

Köln- Gestern saß ich in  der zweiten Runde von FC Fans seit der Niederlage gegen Hertha. Und es war spannend und sehr ergiebig. Entgegen der ganzen blutleeren und aktionistischen Schlagzeilen die der 1.FC Köln Vorstand derzeit veranlasst, notiere ich in meinem Tagebuch: Alle Fans in diesen Runden wollen lediglich eine Mannschaft sehen die sich rein hängt und alles gibt. Nicht mehr und nicht weniger. Und alle hätten mit einem Abstieg kein Problem. Bämm!

Schließen wir von den kleinen Runden auf die Meinung der Mehrheit, wird wohl nichts anderes heraus kommen. Niemand stellt Peter Stöger in Frage, sondern wir alle sehen eine versiebte Transferpolitik, hochtrabende Ausbaupläne des Vorstandes und eine lange Verletztenliste. Und uns ist allen klar, das wir daran jetzt nichts ändern können.

Und natürlich wird der FC am Ende keinen Fan verlieren wenn der Vorstand sich gegen Peter Stöger entscheidet. Doch diese Todeslinie für das Schalke Spiel am Samstag ist schon etwas krank und kommt wenn, dann überhaupt zu spät.

Sollte es tatsächlich Nieten im Kader geben, werden diese, die gleiche harmlose Leistung abliefern, wie in der bisherigen Saison. In diesem Wissen Peter Stöger  angesichts seiner Verdienste einfach nach Schalke schicken finde ich sehr gemein. Das hat der Österreicher wirklich nicht verdient.  Vor allem da er sich klar bekannt hat und gesagt hat, das er seinen Hut nimmt, wenn einer kommt der die besseren Ideen hat.

Wenn wir die Finanzen hätten, nur mal so und könnten uns einen Trainer wie  Klopp, Guardiola,Nagelsmann und wie sie alle heißen leisten und der würde am Montag nächster Woche diesen Kader übernehmen, was glaubt ihr käme dann raus? Na was? Ich bin mir ziemlich sicher, nicht mehr als unter Peter Stöger.

Was will ein neuer Trainer anderes von der Bank aufs Feld oder im Spiel rotieren, als die Überreste eines einst richtig guten Kader? War dieser Kader wirklich so gut? Oder war einfach nur Peter Stöger so gut,klug genug den jeweiligen Gegner zu blicken und in der Lage, die Mannschaft so weit nach oben zu führen? War da nicht auch viel Glück im Spiel?

Ich meine es war doch eher so, das sich mancher Bundesligatrainer ungläubig die Augen gewischt hat, das sich diese Truppe auf Platz 5. der Bundesliga  etablierte. So war das.

Eigentlich hat der 1.FC Köln Sportvorstand dem Peter Stöger zu Beginn der Saison 2017/18 eine bessere Zweitliga Truppe mit  Perspektivspielern zur Verfügung gestellt. Das ist die Realität.

Deshalb halte ich und andere auch, das derzeitige Verhalten des Vorstandes für blinden Aktionismus. Wen  man mit den aktuellen Entscheidungen beruhigen möchte, uns Fans beruhigt das überhaupt nicht.

Lieber FC Köln, Ihr solltet am GBH zügig die  Maulwurfslöcher stopfen. Mit Euren Fans reden. Ehrlichkeit und Offenheit an den Tag legen, statt dem Express, der Bild und dem Geissblog täglich neue Sensationen, für höllische Überschriften zu liefern und für noch mehr Chaos zu sorgen.

Wo ist der Erste im Vorstand, der sich hinstellt und klar Stellung bezieht und deutlich macht, in welche Richtung es in der Folge gehen wird.  Ihr habt eine Homepage,eine App.  Ihr habt FC TV. Warum kommuniziert ihr die aktuelle Lage nicht selbst, wie in den vergangenen vier Jahren? Das war spürbar anders. Wir waren so glücklich damit.

Es scheint so, das der Vorstand, seit  der Planung für den Stadionumbau, oder die Erweiterung,oder gar einem Umzug, irgendwie den Faden verloren hat. Das kann vorkommen. Dann muss man ihn wieder aufnehmen und da anknüpfen wo man vorher aufgehört hat. Und auch Fehler des Vorstands  sollte man kommunizieren. Farbe bekennen. Alles auf den Tisch. Nicht nur Not nageln am Gerüst. Denn das bringt das Gebäude zum Einsturz. Womit ich nicht das GBH meine, sondern unser Vertrauen.

Allein den Trainer als Opferlamm ins Rampenlicht  zu schieben, ist  in der Fußballbundesliga als leidiger, aber eben gängiger Standard, die einfachste Option. Am Sonntag sagt Toni Schumacher unser Vize  bei Sport1 – Stöger bleibt- Am Montag Alexander Wehrle- nach Schalke ist Schicht.

Diese Einigkeit im Vorstand lässt darauf schließen, das es auch im Vorstand mit der Kommunikation nicht so hin haut,  wie man gerade zur Schau stellen möchte. Dolle Wurst.

Und diese Einigkeit, entscheidet sich jetzt mit einer finalen Todeslinie gegen die Fans und droht Stöger mit dem Abflug.Hammer!

Denn eigentlich wollten die Fans mit dem Pitter  nach Belgrad fliegen um den nächsten Eurloleague Sieg ein zu fahren. Und die Fans wollten noch gemeinsam mit dem Pitter S04 aus dem DFB Pokal kicken, auch wenn wir am Samstag in Gelsenkirchen verlieren. Mhh!

Also 1.FC Köln. Hösch! Ruhig! Ruhig…..ruhig. Das mit diesen Blitzentscheidungen kommt mir alles ein wenig sehr überhastet daher. Echt jetzt.

Und für die Fans, die angeblich die Statements von Peter Stöger nicht mehr hören können noch eine kleine Anmerkung:

Bittet doch einfach die Pressefachleute endlich mal andere Fragen zu stellen!

Vor allem die wahren Hintergründe zu erfragen und zu veröffentlichen. Meint die Richtigen zu fragen.

Wir Fans sehen das in jedem Fall  cooler als Ihr beim FC.  Leider haben wir durch viele bittere Jahre auch die Erfahrung gemacht, das wir am Ende mit jeder Entscheidung  klar kommen müssen die Ihr fällt.

Ihr braucht meine obigen Sätze also nicht wirklich ernst nehmen. Ich habe das wie immer nur für mich persönlich notiert. Damit ich nicht vergesse wie ich mich an manchen Tagen in der Vergangenheit gefühlt habe.  BitteDanke! Come on Effzeh!

Teilen
Vorheriger Artikel1.FC Köln – Flasche leer? Nein, wir brauchen noch Geduld
Nächster ArtikelJazzie & friends – Christmas vibes beim Rodenkirchener Winterzauber

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here