Kölner Talente beim siebten Audi Jazz Festival

3475

Die Festival-Besucher dürfen sich erneut auf außergewöhnliche und hochkarätige Künstler freuen. Bereits der erste Abend des Audi Jazz Festival 2014 (Freitag, 5. September) beginnt mit einer lokal-internationalen Mischung, die es in sich hat. Die vier Nachwuchs-Jazz-Musiker aus Köln „Trumann Doktrin“ brachten als Ensemble erst im Frühjahr ihr Debüt-Album („IMPULS“, Fuhrwerk Musik) auf den Markt, sind in der Jazz-Szene der Domstadt aber schon seit Jahren bekannt. Das wird auch bei ihrer Festival-Premiere deutlich, auf der sich zeitgenössisch interpretierte Jazz-Standards mit Eigenkompositionen abwechseln.

Ihnen folgt Altmeister und Funk-Spezialist Nils Landgren, der mitsamt seiner sechsköpfigen Funk Unit nach Köln reist. Anfang des Jahres erhielt der Schwede den German Jazz Gold Award, eine Auszeichnung des Bundesverbandes Musikindustrie und zugleich eine Ehrung für die herausragenden Verkaufszahlen seines Ende Januar veröffentlichten Albums „Eternal Beauty“.

„Das Genre in dieser jazzbegeisterten Stadt durch die Förderung junger Bands weiter voranzubringen, gehört zum Konzept des Festivals“, sagt Rainer Höfler, Gesamtvertriebsleiter der Audi Region West. „Daher geben wir Nachwuchstalenten eine Plattform und bringen sie mit Stars internationaler Klasse zusammen „“ wie am ersten Abend Trumann Doktrin und Nils Landgren Funk Unit.“

Der zweite Festival-Abend am Samstag, 6. September, steht ganz im Zeichen der Vielfalt und Tiefe des Genres. Dies wird spürbar, wenn die aus Kuba stammende Pianistin Marialy Pacheco zusammen mit dem Marokkaner Rhani Krija oder der Cellist Lars Danielsson auftreten.

Das Finale am Sonntag, 7. September, läutet der New Yorker Beatbox-Querflötist Greg Pattillo mit seinem Project Trio ein, ein Kammermusikensem­ble, das Hip-Hop, Klassik und Jazz vereint. Vor allem Greg Pattillos Querflötenspiel beeindruckt, denn der Musiker vermag es, seinem Instrument Beatbox-Sounds zu entlocken, die seine Zuhörer zweifelsohne faszinieren und mitreißen.

Das Trio KhaliféSchumacherTristano komplettiert das Festival am Sonntagabend. Der libanesische Perkussionist Bachar Khalifé und seine luxemburgischen Kompagnons, Pascal Schumacher am Vibrafon und Francesco Tristano am Piano, gelten als Virtuosen an ihren Instrumenten. Ihr Auftritt bildet den furiosen Abschluss des Audi Jazz Festivals 2014.

Foto: Audi Jazztage -Janning Trumann, Marialy Pacheco, Hans Wehling (Audi), Nils Gropp (künstl. Leiter AJF) 02

Als Medienpartner begrüßt das Audi Jazz Festival erneut das Fachmagazin JAZZTHETIK.

Mehr Informationen auf: www.audipowerskoeln.de

Vorheriger ArtikelUS Superstar Chris Brown veröffentlicht neues Album „X“
Nächster ArtikelCarolin Eidner gewinnt Audi Art Award 2014
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74