1.FC Köln – Tage an denen Scheiße am Fußballstiefel klebt

161
1.FC Köln vs Eintracht Frankfurt Foto @ Holgerkannix
1.FC Köln vs Eintracht Frankfurt Foto @ Holgerkannix

Köln- Das war er, der vierte Bundesligaspieltag für den 1.FC Köln. Das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt endete mit einer unverdienten 0:1 Niederlage, nach sehr fragwürdigen Schiedsrichter Entscheidungen. Nach dem Motto wenn der Schiedsrichter Petersen heißt, klebt die Scheiße am Stiefel  und du kriegst den Gestank nicht weg.

Ich gehöre überhaupt nicht zu der Gruppe von FC Fans die das Scheitern eines Fußballspiels am Schiedsrichter festmachen. Generell akzeptiere den Pfiff des schwarzen Mannes. Doch was da gestern in Müngersdorf abgelaufen ist, war schon sehr merkwürdig. Letztlich ist es eine Sache der Experten und nicht meine.

Ich beurteile das eher aus dem Bauch heraus und da habe ich das Gefühl, das seit sich seit der Einführung des Videobeweis, die Schiedsrichter sich nicht mehr entscheiden können, oder wollen.Oder einfach nur noch Zeichen machen um ihre Verunsicherung kund zu tun. Am Ende sind auch die Spieler durch den Wind. Und die Trainer und Manager und …und…und Alles Driss.  Oder wenn es fragwürdig ist wie gestern in Köln geschehen, erst gar nicht nachfragen. Ok. Ich vermerke- Videobeweis – schnellstens  abschaffen!

Der Elfer gegen uns war nicht berechtigt. Das Tor zählt. Damit haben wir verloren. Das war es dann eben. Vierte Bundesliga Niederlage in Folge und die rote Laterne bleibt.

Spielerbewertung? Spare ich mir. Nach dem Elfer war mir irgendwie klar das nichts mehr geht. Und das weiß jeder Sportler, das man eine Fehlentscheidung im Kopf hat und behält. Auch den Tabellenplatz und die Punkte hat jeder Spieler im Kopf. Tja und dann läuft auf einmal gar nichts mehr.

Der letzte Pass kommt nicht an. Die Flanke landet auf der Gegenseite im Aus. Was soll ich sagen? Alles logisch. Der Ball den Yuja im Training hundert Mal in die Maschen klopft, verschwindet im Kölner Nachthimmel. Na und! Et isse halt su! Und das ist sehr hart für uns vom Erfolg verwöhnte  FC Fans.

Der Südkurven Support im Stadion- Hammer!

Unglaublich gefreut hat mich der massive Support der Südkurve, die vor allem in der zweiten Halbzeit alles raus gehauen haben. Das war schon sehr sehr geil am TV! Und zeigt, die Truppe weiß wie es geht. Ejahl wat och passiert…….

Bitter, das schon wieder einige das Stadion vorher verließen. Bilder die ich überhaupt nicht mag. Auch viele Beiträge im Netz empfinde ich als unangebracht. Aber egal, jeder hat seinen Standpunkt. Die meisten helfen keinem. Mir nicht. Den Spielern sicher gar nicht.

Ich finde wir müssen da jetzt gemeinsam durch und schließe mich der Kritik so mancher  Fans überhaupt nicht an. Klar habe ich gestern wütend gesagt das Zoller und Kocka auf 2.Liga Niveau agiert haben. In dem sicheren Wissen,das es immer schon so war. Das desaströse Spiel der ersten Hälfte war bedingt durch den Rückstand und das war nur ein winziger Schnitzer von Dominik. Meine Fresse. Letztes Jahr haben wir so was mit links weg gesteckt. Und genau das mache ich jetzt auch. Ich stecke es einfach weg.

Ich reiche der Mannschaft beide Hände und sage:” Ich glaube an Euch und ich weiß das ihr es einfach besser könnt!”

Ich bin mir sicher, das ihr dieses Tal auch wieder verlassen werdet. Kopf hoch. Weitermachen. Kämpfen. FC. Kämpfen. Und bitte in Hannover von der ersten Minute an. Nicht erst in der zweiten Hälfte. Ihr habt jetzt echt nichts mehr zu verlieren.

Das war es dann auch schon für heute und für mein Tagebuch. Vielen Dank lieber Holger für den Stadionshot. Was wäre ein Beitrag von mir, wenn Ihr mir nicht  ein Originalbild dieses schönen Fußballabends senden würdet. Das freut mich echt.

Trotz der Niederlage hat “mein FC” das Beste gegeben was drin war. Shit happens. So what? Wigger!

Ich hoffe das meine nächsten Einträge im Blog dann wieder richtig geil und schön werden, wenn wir den ersten Sieg 2017 einfahren. Also Come on Effzeh! Lass uns die Kind Truppe mal ordentlich weg hauen… 😀

 

1. FC Köln: Horn – Sörensen (60. Klünter), Maroh, Heintz, Rausch – Lehmann, Höger (60. Jojic) – Bittencourt, Zoller (46. Risse) – Osako, Cordoba

Eintracht Frankfurt: Hradecky – Chandler, Falette, Abraham, Tawatha – Hasebe, Fernandes – Gacinovic (90.+1 Russ), K.-P. Boateng (74. Wolf), Rebic (67. De Guzman) – Haller

Tore:
0:1 Haller (22. Foulelfmeter)

Schiedsrichter:
Martin Petersen

Teilen
Vorheriger ArtikelPosse um den Rathaus Neubau Rodenkirchen – FDP und Grüne protestieren
Nächster ArtikelLivestyle-Tag und Kinderflohmarkt in Köln Rodenkirchen

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here