1. FC Köln – Der SVD reißt Köln mit in den Abstiegsstrudel

752
1. FC Köln - Der SVD reißt Köln mit in den Abstiegsstrudel Foto Stadionkind @Schoti75
1. FC Köln - Der SVD reißt Köln mit in den Abstiegsstrudel Foto Stadionkind @Schoti75

Köln – Der Bundesligaabstieg des 1. FC Köln scheint so gut wie sicher, denn nach der 0:2 Niederlage im Heimspiel gegen den SV Darmstadt braucht es mehr als ein Wunder, um den Verbleib in der Liga noch zu erreichen. Der SVD reißt Köln mit in den Abstiegsstrudel. Entsetzlich aber wahr es geht Richtung 2.Liga.

Um das zu verhindern bräuchte es jetzt eine Menge Chefoptimisten, die der Mannschaft rund um Timo Schultz noch einmal Mut zusprechen und die Spieler einschwören und denen sagen, dass wir ein Team sind und nichts unmöglich ist und so weiter. Hier am Spielfeldrand in Ostfriesland rufen die Trainer immer, wenn es dumm läuft: „Weiter Männer weiter!“ Ich habe zwar bis heute nicht begriffen, wie und warum das helfen soll, aber manchmal funktioniert es ja.

Ansonsten herrscht hier in der Nordkurve absolute Sprachlosigkeit zur Leistung gegen Darmstadt. Ich möchte auf die Vorgänge während der 90 Minuten gegen den aktuell unfähigsten Verein der Bundesliga auch nicht näher eingehen, weil ich sonst Spieler des ersten Fußballclubs Köln in einer Negation erwähnen müsste. Aber Kölner kommen dieser Tage nicht umhin zu erkennen, dass ihr Verein, auch nicht weit von Unfähigkeit entfernt ist. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich das nicht mache. Ich beleidige oder diffamiere keinen Sportler des 1. FC Köln, doch der Sieg des SVD war absolut unnötig!

Was ich aber bemerken möchte, ist das katastrophale Verhalten von Timo Schultz. Spieler in der Partie zu lassen, die nichts, aber auch gar nichts auf die Kette bekommen, war in jeder Form dilettantisch. Da wären schon in der Halbzeit, angesichts der Notsituation im Angriff Wechsel nötig gewesen. Hier in Ostfriesland hat man am Sonntag am Spielfeldrand der Ostfriesland-Liga gesagt: „Der Kölner Trainer, dieser Vollpenner, hat die Kabine verloren! Wieso habt Ihr Baumgart eigentlich noch entlassen?“

Irgendwie haben die nicht unrecht, aber es hilft ja nichts. Wir machen jetzt einfach weiter. Wie immer. Et het no immer jot jejange!

Und so freue ich mich auf das nächste Spiel, weil es mein Lieblingsverein ist und ich hoffe auf Besserung, wenn es wieder heißt:Come on Effzeh!

Die Stimmen zum Rasen Event in Müngersdorf

Timo Schultz: „Es sind noch vier Spiele zu spielen und rein rechnerisch ist noch alles möglich. Wir müssen besser spielen, wir können besser spielen. Dann ist auch in Mainz alles möglich.Wir sind maßlos enttäuscht über das Ergebnis und die Art und Weise, wie wir über weite Strecken des Spiels gespielt haben.

Florian Kainz: Wir müssen uns jetzt sammeln und werden weitermachen bis zum Schluss, solange alles möglich ist.Wir waren zu ungenau, verunsichert und haben mit dem Ball keine guten Lösungen gehabt. So aufzutreten, ist eine große Enttäuschung – für die Fans und für uns als Team. Es ist verständlich, dass die Fans verärgert sind und ihre Wut ausdrücken.

So standen die Teams auf dem Rasen in Müngersdorf

 

1. FC Köln:Schwäbe – Thielmann, Hübers, Chabot, Finkgräfe – Martel, Christensen, Alidou, Kainz – Waldschmidt, Adamyan

SV Darmstadt 98: Schuhen – Riedel, Klarer, Maglica – Bader, Kempe, Gjasula, Nürnberger, Skarke, Vilhelmsson – Seydel

Vorheriger ArtikelARIANA GRANDE – eternal sunshine
Nächster Artikel1. FC Köln – Elferdrama in Mainz das Zittern geht weiter
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74