Matchball Becker ! Eurosport landet Volltreffer bei den AustralienOpen

1192
v.l. Mathias Stach Angie Kerber Boris Becker Foto Screen
v.l. Mathias Stach Angie Kerber Boris Becker Foto Screen @Eurosport.de

Köln- Matchball. Der Moment im Tennis wo die Luft fast still steht und man den Atem anhält. Für Tennis Laien ist dieser Moment auch mit einem Fußball-Elfmeter in der 90 Minute vergleichbar. Der Schütze nimmt Anlauf und die Zuschauer im Stadion zittern. Wird er treffen oder nicht? Eurosport hat diesen Treffer verwandelt. Besser noch. Einen Volltreffer gelandet in dem man Boris Becker als Co Kommentator und Experten für die Australien Open 2017 gewonnen hat.

Als Tenniskommentator überzeugt er an der Seite von Matthias Stach bei den Eurosport Übertragungen in unnachahmlicher Manier. Das ist Tennis Berichterstattung mit Leib und Seele. Kühl und doch mit sehr viel Emotionen ist Boris Becker bei der Sache. Er liefert stets sachlich fundierte Beurteilungen der Spielsituation und seine enorme Tennis Profi Erfahrung ist spürbar glaubwürdig. Ich vertraue ihr ganz und gar.

Und es ist herrlich an zu sehen, wie liebevoll und schüchtern Boris mit den Tennisspielern im Interview nach den Spielen umgeht. Wie viel Rücksicht er auf den gerade geleisteten Kampf nimmt. Becker stellt den Sportlern keine unsinnigen Fragen. Und es ist einfach süß wie liebevoll er sich an uns, seine Zuschauer wendet.

Das ist nicht der klassische Reporter und Sportjournalist und es ist es ausgesprochen reizvoll zu sehen, wie er uns seinen Lieblingssport Tennis vermitteln möchte. Der Papa kümmert sich um seine Kinder, das sie die Dinge auch richtig verstehen. Tja und die Tennisfamilie hat er selbst  ja von frühester Jugend an gelebt und erlebt.

Das Eurosportteam Becker & Stach ist Klasse. Zwei Fachkundige, die nicht die Spur Sensationen erhaschen wollen, sondern dem Zuschauer ein Stück weit  vermitteln, was sich zwischen den Ohren der Sportler auf dem Platz  wohl gerade abspielen könnte.

Da wird der Sportler nicht nach dem Siegesgefühl gefragt, sondern es wird liebevoll der Moment erforscht, in dem der Spieler das Match zu seinen Gunsten gewendet hat.

Mein Tennis Idol Boris Becker hat enorm dazu gewonnen. Das ist ein vollkommen neues Becker Format. Nach seiner Tennis Karriere gab es  große Löcher in seiner Beliebtheit und in seinem Ansehen. Nicht immer konnte ich in den letzten Jahren bedenkenlos von meinem Idol schwärmen. Doch seit er vor drei Jahren als Co Trainer von Novac Djokowitsch  in den Tennis Zirkus zurück gekehrt ist, hat er sich stark verändert. Toll.

Hier noch ein Wort zum Eurosport Kollegen Matthias Stach. Der überzeugt vor allem durch seine Expertise. Man merkt, dass er ganz viel Ahnung vom  Tennis  hat. Er ist kompetent in technischer, wie auch taktischer Hinsicht. Zudem kennt er sämtliche Topspieler und hat ein großes Hintergrundwissen.

Das  Team Becker & Stach hat somit für uns Zuschauer einen unglaublichen Mehrwert, wenn sachkundig die Spieltaktik und der Verlauf eines Matches, sehr kompetent kommentiert wird.

Sehr Vorteilhaft ist es für uns Zuschauer, das bei den Australian Open 2017  sehr viele deutsche Tennisspieler die dritte Runde im Tunier erreicht haben.  Angelique Kerber. Die Zverev brothers. Phillip Kohlschreiber und Mona Barthel sind alle noch im Turnier. Alles ist möglich und es ist spannend.

Das deutsche Tennis bewegt sich aus einem tiefen Tal wieder nach oben. Die jungen Talente weltweit, so auch aus den USA sind einen Blick wert. Der Level ist sportlich gesehen enorm hoch, spannend und nicht im geringsten vorhersehbar.

Also wer Zeit hat, sollte  den „Wake up call“ oder „Matchball Becker“ gucken, denn so macht Eurosport aus den Australien Open noch einmal etwas besonderes, neben dem bisher wunderbaren Tennisspielen. Nebenbei liefert uns Eurosport auch noch interessante tolle Bilder aus Melbourne City.

Ich freue mich auf die nächsten Turniertage, denn das Vergnügen bleibt uns ja noch eine weitere Woche erhalten.

 

Teilen
Vorheriger ArtikelLondon Grammar- Neues Video -Rooting For You
Nächster ArtikelAusOpen Roger Federer stark! Letzte deutsche Bastion Mischa Zverev ist raus
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel