Mercedes McLaren Doppelsieg in der Türkei

1960

GP TürkeiEin spannendes Rennen wie es besser für Motorsport Fans nicht sein kann. Sieger nach 58 Runden ist Lewis Hamilton vor Jenson Button und  Mark Webber.

Als vierter donnert Michael Schumacher im Mercedes GP vor Nico Rosberg über die Ziellinie. Es war ein hartes und enges Rennen. Tolle Zweikämpfe innerhalb der Teams liessen die Herzen der Formel1 Fans höher schlagen.

Eindeutiger Verlierer des Rennen ist  Sebastian Vettel.Ein Crash mit Teamkollege Mark Webber hat Sebastian Vettel, an zweiter Stelle liegend, aus den Siegträumen gerissen.Beim überholen von Webber, machte dieser nicht genug Platz. Die Reifen berührten sich und Vettel flog von der Piste.Stocksauer stieg Sebastian Vettel nach dem Unfall aus seinem demolierten Renner.Bei Red Bull wird nun nach dem Schuldigen gesucht. Damit ist der Traum von der WM Führung für den Heppenheimer dahin.

Eine Chance aufs Podium für Michael Schumacher gab es kurzfristig, als Webber nach dem Vettel Crash mit defektem Spoiler in die Box musste. Es hätte ja auch mehr beschädigt sein können. So musste sich das Mercedes-GP-Team mit Rang vier und fünf zufrieden geben.
Es fehlt pro Runde immer noch eine Sekunde auf die Topzeiten. Im Qualyfing sind die beiden silbernen gut. Im Renntrimm sind sie leider immer noch eine Klasse schlechter als Red Bull und McLaren.

Superhirn Ross Brawn sieht man den Stress und den Druck an. An den Fahrern liegt es nicht, die bewegen den Silberpfeil am Limit und würden sicher gerne ganz vorne mitspielen. Ich kann mir vorstellen, das gerade er fieberhaft nach einer Lösung sucht um die fehlende Sekunde aus dem Hut zu zaubern.

Der 800. Grand Prix von Ferrari. Leider kein Jubeltag. Felipe Massa und Fernando Alonso kamen nur hinter Robert Kubica auf den Rängen sieben und acht über die Linie. Viel Arbeit steht der Scuderia bis zum nächsten Rennen in Kanada ins Haus, denn der Abstand zur Spitze ist erheblich. Der roten Diva fehlt derzeit der richtige Strom.

Das Rennergebnis:

1        2    L. Hamilton    McLaren / Mercedes    B    1:28:47.620        58
2        1    J. Button    McLaren / Mercedes    B    1:28:50.265     + 2.645
3        6    M. Webber    Red Bull Racing / Renault    B    1:29:11.905     + 24.285
4        3    M. Schumacher    Mercedes GP / Mercedes    B    1:29:18.730     + 31.110
5        4    N. Rosberg    Mercedes GP / Mercedes    B    1:29:19.886     + 32.266
6        11    R. Kubica    Renault / Renault    B    1:29:20.444     + 32.824
7        7    F. Massa    Ferrari / Ferrari    B    1:29:24.255     + 36.635
8        8    F. Alonso    Ferrari / Ferrari    B    1:29:34.164     + 46.544
9        14    A. Sutil    Force India / Mercedes    B    1:29:36.649     + 49.029
10        23    K. Kobayashi    BMW Sauber F1 Team / Ferrari    B    1:29:53.270 

Stand der Fahrer WM:
1 M. Webber 93
2 J. Button 88
3 L. Hamilton 84
4 F. Alonso 79
5 S. Vettel 78
6 R. Kubica 67
7 F. Massa 67
8 N. Rosberg 66
9 M. Schumacher 34
10 A. Sutil 22
   

Vorheriger ArtikelAcoustic Duo Blues 66 in Overath- im Restaurant Stadtmitt
Nächster ArtikelLena siegt in Oslo – Das Raab Konzept von Pro7 „USFO“ hat funktioniert
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.