Monaco Formel1 Mercedes Rosberg und Schumi zeigen Zähne im freien Training

2030

Monte Carlo- Zwischen den Hochhäusern und am Hafen von Monte Carlo dröhnen wieder die Formel1 Motoren mit ihrem unverkennbaren Sound. Das Rennen in den Häuserschluchten am kommenden Wochenende wird von den Mercedes Fans mit Spannung erwartet. Immerhin stehen zwei andere Silberpfeile auf der Piste. Mercedes Motorsport hat noch einmal zurückgerüstet auf ein etwas kürzeres Chassis als in Barcelona.
Schon im ersten freien Training zeigte sich Michael Schumacher auf dem vierten Platz mit einem Abstand von + 0.662 zum Ferrari. Nico Rosberg rangierte noch an der 10. Position. Überraschend schnell Fernando Alonso im Ferrari mit der besten Zeit.Es ging sehr eng zu. Die ersten 6 Boliden lagen innerhalb einer Sekunde.

2. Training am Nachmittag:“ Nicht schlecht Herr Specht“ Nico Rosberg schließt auf.

Dann ging es ins Nachmittagstraining und das sah dann erneut den Ferrari von Alonso an der Spitze. Überraschung. Direkt dahinter Nico Rosberg mit einem Abstand von 0.109. Dahinter kam dann Sebastian Vettel in einem Wahnsinns Trainingseifer, der fast doppelt so viele Runden fuhr wie Teamkollege Webber. Das zahlte sich sicher aus denn Webber kriegte seinen Renault nicht in den Griff.

Michael Schumacher reihte sich hinter dem zweiten Ferrari, dem von Felipe Massa ein. Zwei Runden vor dem Traingsende waren wohl seine Reifen hinüber und als er wieder auf die Strecke kam war so viel Verkehr das er keine gute Runde mehr hinlegen konnte. Auch Wetterbedingungen waren zum Ende des Trainigs schlechter.
Ich denke das für Michael noch Verbesserungen möglich sind.
Ob es für die Mercedes Silberpfeile im Qualifying zu einem Platz unter den Top 5 reicht, kann man noch nicht absehen, weil die Red Bull Renaults ihre wahre Performance sowieso erst am Samstag auspacken werden. Auch die beiden McLaren haben die Karten noch nicht komplett auf den Tisch gelegt.
Innerhalb einer Woche können so viele großartige Verbesserungen am Mercedes auch kaum möglich sein.

2.freies Training

1 F. Alonso Ferrari / Ferrari B 1:14.904
2 N. Rosberg Mercedes GP / Mercedes B 1:15.013 + 0.109
3 S. Vettel Red Bull Racing / Renault B 1:15.099 + 0.195
4 F. Massa Ferrari / Ferrari B 1:15.120 + 0.216
5 M. Schumacher Mercedes GP / Mercedes B 1:15.143 + 0.239
6 R. Kubica Renault / Renault B 1:15.192 + 0.288
7 L. Hamilton McLaren / Mercedes B 1:15.249 + 0.345
8 A. Sutil Force India / Mercedes B 1:15.460 + 0.556
9 J. Button McLaren / Mercedes B 1:15.619 + 0.715
10 M. Webber Red Bull Racing / Renault B 1:15.620 + 0.716

Vorheriger ArtikelRMS JazzOrchester & friendsl Leitung Michael Villmow
Nächster ArtikelAKUSTIKRAUSCH Single -Ohrbassmus- erscheint heute
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.