Nach zwei Tagen Formel1 Test- der Silberpfeil will noch nicht so richtig

1843

Zweiter Formel1 Testtag in Spanien. Auch heute hatte sich ein prominentes Fahrerfeld zum Testen auf dem Circuit angemeldet. Sebastian Vettel saß am zweiten Tag im Red Bull. Fernando Alonso wollte wiederum den spanischen Fans auf den Tribünen im Ferrari Grund zum Jubeln zu geben.

Bei Mercedes saß Nico Rosberg zum ersten mal am Steuer des neuen W03. Mit Force India-Pilot Nico Hülkenberg war ein weiterer Deutscher im Einsatz. Dann waren noch Lewis Hamilton (McLaren), Valtteri Bottas (Williams), Charles Pic (Marussia), Sergio Perez (Sauber), Daniel Ricciardo und Vitaly Petrov im Caterham auf der Piste. Das Lotus Team hat Spanien aufgrund von Chassis-Problemen verlassen und die komplette Testwoche abgesagt.

Noch kühl am Morgen, ähnlich wie gestern gingen die Teams verhalten zur Sache. Bei den meisten waren heute Long Runs angesagt.So dauerte es auch bis gegen Mittag, bevor die gestrige Bestzeit von Sebastian Vettel durch Nico Hülkenberg getopt wurde.
Ein Runde auf den super weichen Reifen brachte ihm die heutige Tagesbestzeit ein. Denn die Bestzeit geriet wie erwartet auch am Nachmittag nicht mehr in Gefahr. Mit vier Hundertstel Vorsprung auf Sauber-Pilot Sergio Perez sichert sich der Force India die Spitze. Sebastian Vettel muss nach seiner Bestzeit am Vortag heute mit Rang drei zufrieden geben, fuhr aber eine komplette Renndistanz.
Was war los mit dem neuen Silberpfeil ?
Gestern lief es für Michael Schumacher schon nicht berauschend. Da war es ein Hydraulic Problem das den Kerpener einbremste. Das hatte man dann zwar beseitigt, aber eine Bestzeit war wohl danach nicht nehr vorgesehen.

Heute erging es Nico Rosberg nicht anders, denn am Nachmittag blieb der W03 erst mal im Stall. Ein Ölleck am Getriebe hat den Silberpfeil nachhaltig eingebremst. Damit konnten beide Piloten das geplante Programm nicht richtig abspulen. Auf dem Zeitenmonitor blieb auch für Nico nur der siebte Rang. „Meine positiven Gefühle in Bezug auf unser Testprogramm schränkt das aber nicht ein und in der Frühphase mit einem neuen Auto können solche Sachen eben passieren“, meinte Nico auf der MERCEDES AMG PETRONAS Webseite.

Das stimmt den Fan jetzt nicht so glücklich. Besser gesagt hatte ich eigentlich mehr erwartet. Na ja es ist ein neues Auto und die können ja schon mal ihre Macken haben. So warte ich jetzt auf Morgen. Dann ist Michael Schumacher wieder dran. Vielleicht brennt das Ding dann mal eine richtig gute Runde in den Asphalt, oder es langt zumindest mal, um zumindest in der gleichen Sekunde über die Linie zu gehen.

Bei Sebastian Vettel hätte heute nur gefehlt, das er nach der guten Runde und einer kompletten Renn Distanz, mit erhobenem Finger aus dem Auto gestiegen wäre.
Frustrierend. Für alle Teams. Oder?
Mein Trostpflaster heute: Alonso hat es auch nicht gebracht. Das ist beruhigend!

Am häufigsten hat heute Lewis Hamilton die Strecke umrundet: Er brachte es auf beachtliche 121 Umläufe. Bei Mercedes AMG muss man also noch etws an der Zuverlässigkeit arbeiten. Heute Nacht wird geschraubt auf Teufel komm raus. Die wahre Leistung des Silberpfeil kennen wir nicht. Wird sie bis zum Saisonstart ein Geheimnis bleiben?

Hier der Runden im Überblick: Hamilton (121) – Bottas (117) – Hülkenberg (112) – Pic (109) – Vettel (104) – Alonso (87) – Perez (85) – Rosberg (82) – Petrov (69) – Ricciardo (50)
Die Zeiten:

1. Hülkenberg Force India 1:22.608m
2. Perez Sauber 1:22.648m
3. Vettel Red Bull 1:22.891m
4. Alonso Ferrari 1:23.180m
5. Ricciardo Toro Rosso 1:23.639m
6. Hamilton McLaren 1:23.806m
7. Rosberg Mercedes 1:24.555m
8. Bottas Williams 1:25.738m
9. Petrov Caterham 1:26.605m
10. Pic Marussia 1:27.343m

Vorheriger ArtikelFahrrad-Publikums-Messe CYCOLONIA 2012
Nächster ArtikelSo kommt man über die 5% Hürde- FDP Chef Philipp Rösler bei Markus Lanz ZDF
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.