Nico Rosberg holt die Pole beim F1 GP in China Schumi startet von Platz drei

1651

Köln Sürth-  Das war eine Fabel Runde im Mercedes Silberpfeil für Nico Rosberg im Qualifying zum großen Preis von China in Shanghai. Ein Festtag für die Stuttgarter Mercedes Crew. Nicht nur beim VFB und im Fußball verzeichnet man einen Aufwärtstrend, sondern auch das Mercedes Team zeigt sich 2012 stark verbessert und holt die erste Pole Positon mit dem Mercedes AMG Petronas Silberpfeil.
Norbert Haug riß die Arme hoch nachdem die Uhr zu Q3 runter gelaufen war. Er hielt den Daumen in die Kamera und strahlte übers ganze Gesicht. Ich freue mich sehr für den arg gebeutelten und oft kritisierten Mercedes Teamchef.

Noch schärfer finde ich das mit Lewis Hamilton der von Position zwei startet, sowie Michael Schumacher der direkt dahinter aus der zweiten Reihe startet, die Silberpfeile auch im dritten Grand Prix des Jahres, die gähnende Langweile der Red Bull Dominanz beendet haben. Sebastian Vettel kam nicht in die Top Ten, was ich auch gar nicht mal schlimm finde, dafür landete dann aber um so überraschender Kamui Kobahashi im Sauber auf Position vier und steht direkt neben Michael Schumacher.

Drei fett strahlende Mercedes Rennfahrer bei der Pressekonferenz. Michael Schumacher gratulierte Nico Rosberg zu einer wirklich perfekten Runde, wohl wissend, das Nico da etwas besonderes gelungen ist. Lewis Hamilton zeigte sich mit dem 2.Platz nicht ganz so zufrieden, offensichtlich hatte er auf seiner schnellsten Runde ein technisches Problem. Ob bei Schumi mehr drin war weiß ich nicht,das spielt aber auch bei 56 Rennrunden morgen keine so große Rolle.

Michael Schumacher meinte dann auch: Wir können sehr zufrieden sein mit diesem Wochenende bisher und vielen Dank an das Team für die wirklich tolle Arbeit, die uns so weit nach vorn gebracht hat.“ Auf die Frage wo er sich denn Morgen für im Rennen sehe, sagte er dann:“ Das wissen wir natürlich nicht genau und es kann sein das die Performance im Rennen etwas schlechter ist, aber wir haben einen guten Startplatz und werden alles geben. Ich hoffe das ich diesmal mein Rennen zu Ende fahren kann und nicht wieder im Rennen  gedreht werde.“

Nico Rosberg zu seiner Pole:“Fantastisch. Es ist der absolute Hammer. Wir haben für die letzte Runde noch einmal das Set-Up geändert und das ist voll aufgegangen. Mit Michael in Reihe eins zu stehen ist echt cool. Ich freue mich darauf, morgen als erster zu starten und werde versuchen das Rennen zu genießen.“

Teamchef Norbert Haug meinte dann gegenüber RTL: „Das Rennen ist erst morgen. Das Spiel mit den Reifen geht mal so und mal so. Natürlich sehen wir uns heute noch lange nicht als die Sieger von morgen, aber wir werden versuchen, unser Fell so teuer wie möglich zu verkaufen, auch wenn uns als junges und neu zusammengestelltes Team noch die Erfahrung fehlt, konstant über die Distanz alles richtig zu machen.“
So blickt Packie als Schumi Fan aufmerksam nach China rüber und ist gespannt, was der Michael morgen draus machen wird. Ich drücke ihm natürlich die Daumen für einen Podestplatz, egal welcher es auch ist. Das wäre schon super und würde dem Team den nötigen Aufwind für die weiteren F1 Läufe geben und es sind ja noch einige. Ein paar Punkte könnten nicht schaden.

So geht es morgen beim China F1 GP an den Start:
1 N. Rosberg Mercedes AMG / Mercedes P 1:35.121 11
2 L. Hamilton McLaren / Mercedes P 1:35.626 + 0.505 14
3 M. Schumacher Mercedes AMG / Mercedes P 1:35.691 + 0.570 13
4 K. Kobayashi Sauber / Ferrari P 1:35.784 + 0.663 13
5 K. Räikkönen Lotus F1 Team / Renault P 1:35.898 + 0.777 15
6 J. Button McLaren / Mercedes P 1:36.191 + 1.070 16
7 M. Webber Red Bull Racing / Renault P 1:36.290 + 1.169 14
8 S. Pérez Sauber / Ferrari P 1:36.524 + 1.403 17
9 F. Alonso Ferrari / Ferrari P 1:36.622 + 1.501 17
10 R. Grosjean Lotus F1 Team / Renault P keine Zeit x 15
11 S. Vettel Red Bull Racing / Renault P 1:36.031 + 0.910 11
12 F. Massa Ferrari / Ferrari P 1:36.255 + 1.134 14
13 P. Maldonado Williams / Renault P 1:36.283 + 1.162 14
14 B. Senna Williams / Renault P 1:36.289 + 1.168 14
15 P. Di Resta Force India / Mercedes P 1:36.317 + 1.196 14
16 N. Hülkenberg Force India / Mercedes P 1:36.745 + 1.624 14
17 D. Ricciardo Scuderia Toro Rosso / Ferrari P 1:36.956 + 1.835 14
18 J. Vergne Scuderia Toro Rosso / Ferrari P 1:37.714 + 2.593 8
19 H. Kovalainen Caterham F1 Team / Renault P 1:38.463 + 3.342 9
20 V. Petrov Caterham F1 Team / Renault P 1:38.677 + 3.556 7
21 T. Glock Marussia F1 Team / Cosworth P 1:39.282 + 4.161 10
22 C. Pic Marussia F1 Team / Cosworth P 1:39.717 + 4.596 10
23 P. de la Rosa HRT F1 Team / Cosworth P 1:40.411 + 5.290 7
24 N. Karthikeyan HRT F1 Team / Cosworth P 1:41.000 + 5.879 10