Grand Prix Deutschland Pole für Webber-Felipe Massa startet von 8.

1878

Nürburgring- Volles Haus in der Eifel zum Qualifying für den morgigen Grand Prix von Deutschland. Viele der deutschen Zuschauer waren gekommen um Sebastian Vettel auf der Pole zu sehen. Die holte jedoch Teamkollege Mark Webber. Dahinter stehen in der Startaufstellung die beiden Brawn GP wobei Rubens Barrichello auf dem Ring die besseren Karten hat. In diesem Jahr viel weniger rote Kappen als gewohnt.

Sebastian Vettel schaffte es nur als 4. über die Linie und der erwartete deutsche Fan Jubel blieb aus. Jubel dagegen bei den Mercedes McLaren Fans denn in Q1 und Q2 war Lewis hamilton jeweils mit Top Zeiten unterwegs. Die Schwaben haben zumindest für das Weltmeister Auto noch ein wenig mehr Speed entdeckt.
Hamilton war sehr schnell unterwegs und dürfte auch morgen im Rennen sicher richtig hinlangen.

Pech für die Scuderia Ferrari, denn in Q3 gab es leichten Regen und einige Teams riskierten eine Runde mit Slicks, was auch gelang. Für Felipe Massa und Kimi Räikkönen reichte es immerhin auf Rang 8 und 9. Ferrari Teamberater Michael Schumacher sieht die Chancen so.“ Im Rennen morgen haben wir je nach Wetterbedingungen morgen durchaus Chancen.“
Wahrscheinlich kennt Schumi die Tankmenge die in den beiden F60 an Bord war. Da liegt er nicht schlecht, denn die Top 10 liegen alle innerhalb einer Sekunde.
Toyota Driver Timo Glock versiebte das Q3 und startet nur von der vorletzten Position und zeigte sich im Interview ziemlich enttäuscht über seine schwache Leistung. Auch die beiden BMW landeten nur im hinteren Mittelfeld Heidfeld 11. und Kubica 16.Bei BMW scheint auch noch keine bessere Leistung in Sicht.

Auch für Morgen werden Wetterkapriolen erwartet und das erhöht die Chance für die beiden Ferrari Piloten den einen oder anderen Platz gut zu machen.

Die Startpositionen in der Reihenfolge :

1 M. Webber RBR 1:31,257 1:38,038 1:32,230 22
2 R. Barrichello BGP 1:31,482 1:34,455 1:32,357 22
3 J. Button BGP 1:31,568 1:39,032 1:32,473 23
4 S. Vettel RBR 1:31,430 1:39,504 1:32,480 20
5 L. Hamilton MCL 1:31,473 1:39,149 1:32,616 19
6 H. Kovalainen MCL 1:31,881 1:40,826 1:33,859 21
7 A. Sutil FIN 1:32,015 1:36,740 1:34,316 20
8 F. Massa FER 1:31,600 1:41,708 1:34,574 22
9 K. Räikkönen FER 1:31,869 1:41,730 1:34,710 23
10 N. Piquet REN 1:32,128 1:35,737 1:34,803 24

Vorheriger ArtikelFormel1 der Nürburgring zeigt Ferrari die kalte Schulter
Nächster ArtikelRoger McGuinn- Music from The Byrds im Kölner Pfandhaus
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.