Riverboat MDR – Eine spannende, energetische und lustige Runde

2080
medien-tv

Köln – Moin! Bin grade zurück am PC nach 132 Minuten „Riverboat“ Talk Show beim MDR.   Ich entstamme ja noch der Zeit, in der mein TV Lieblingstalk „Kölner Treff“ und „Bio’s Bahnhof“ von Alfred Biolek (WDR) moderiert wurde.

In den letzten drei Jahren hatte ich aus Gründen, kaum Zeit des Abends eine TV Talkshow zu sehen. Besser gesagt, ich habe diese gemieden, weil die Talk Formate von ARD und ZDF  in der Regel mit Politikern besetzt sind, die so über die Dinge reden, das ich sie nie verstehe. Oder sie sind so übel geartet wie bei Lanz (ZDF). Die ZDF Talkshow im TV, in der nur einer redet und Fragen stellt  und gleich die Antworten gibt.

Bettina Böttinger (WDR) schaue ich manchmal Sonntags, verkatert und beim bügeln, wenn der FC nicht spielt. Bin aber meist nicht beeindruckt, weil es nie in ihrer Sendung nie in die Tiefe geht.

Riverboat eine Talkrunde ohne Politiker.  Herrlich!

Die MDR Talkshow Riverboat kenne ich noch aus der Zeit, als Jörg Kachelmann dort noch mitgemacht hat. Danach habe ich das nie wieder geschaut.  Doch jetzt ist der Schweizer Wetterexperte wieder dabei. Das wusste ich, weil ich Follower seines Kanals bin. Ich mag seine Art Fragen zu stellen, die in ähnlicher Art wie bei  „Erwin Pelzig“, hintergründig und humorvoll sein können.

Gestern Abend um 22 Uhr  lief die zweite Runde mit dem Wettermann. Ich hatte leider noch zu tun und konnte die Sendung nicht Live sehen, doch Dank der MDR Mediathek konnte ich heute Morgen, statt auf  Twitter meine TL zu lesen, eben Riverboat gucken.

Ich bin total glücklich dass es Mediatheken gibt

Die Prominenten-Talkshow „Riverboat“ bietet eine muntere, spannende Ost-West-Mischung aus Biographien, Geschichten und Neuigkeiten. Die Gäste der Sendung waren , Peter Hahne (kenne ich aus LOGO ZDF Zeiten  ) und als  Nachrichtenmoderator (Heute) und Bestseller-Autor,  Gunter Böhnke – Kabarett-Legende (kannte ich nicht),  Dirk Roßmann – Unternehmer (bekannt aus vielen Talks ,  Alexander Herrmann – Koch  (Lanz Kocht und viele andere Formate), Cheryl Shepard – Schauspielerin (kenne ich nicht, nie geshen),  Evelyn Reißmann – Miss 50plus Germany 2019 (unbekannt), und   Mareile Höppner – ARD-Moderatorin aus Brisant sehr lange schon bekannt.

Das Beste an der Sendung: Jeder kommt zu Wort und kann zu Ende reden. Einwürfe aus der Runde sind möglich. Es wird hinterfragt bis kurz vor das Eingemachte. Spoiler sind vorhanden, dominieren aber nicht. Es ist einfach Klasse das ARD,ZDF und ARTE uns Gebührenzahlern die Mediatheken anbieten.

Menschliche Energie die bis auf das Sofa strahlt

Die gestrige Sendung ist beste Unterhaltung und hat Momente die mich zum lachen bringen. Sie hat Augenblicke in denen ich Neues aus unserer deutschen  Geschichte erfahre, wie zum Beispiel das Jörg Kachelmann, ebenso wie ich, eine ostpreußische Großmutter hatte. Das Dirk Roßmann bei 50000 Mitarbeitern Tariflöhne und seine Steuern in Deutschland bezahlt! Das muss man  erst mal begreifen, das es in Deutschland noch Unternehmer mit Verantwortungsgefühl für Mitarbeiter gibt und das Land gibt. Nicht wie Google,Appel,FB oder Amazon! Und  hier strahlt die Energie von Kachelmann, Roßman und Hermann bis auf das Sofa. Löppt im MDR. 🙂

Ich erfahre, das die Oma von Alexander Hermann 104 Jahre alt ist und auch Peter Hahnes Mutter 93 Jahre alt ist.  Ja es ist wie im Leben. Im echten Leben auch mit unseren Omas. Ich kenne solche Geschichten, auch aus anderen Familien.Lebensnahes TV. Doch nicht alle Geschichten sind gleich. Wir, die wir meinen, Menschen bereits über 40 TV Jahre zu kennen, erfahren, wenn wir einfach mal zuhören, das es Dinge und Erfahrungen und Lebensformen im  Leben anderer Menschen gibt, die wir uns im Traum nicht vorstellen können. Fein.

Kim Fisher und  Jörg Kachelmann gestalten Riverboat erfahren, reif, neugierig, streitbar und bleiben dabei simpel. Ich erlebe das als erfrischend gut. Am Ende der Sendung sitzen immer noch Menschen und keine Karikaturen, oder Promi Blendwerk  in der Runde, über die man im nächsten Moment, mit blöden Kommentaren herfallen müsste. Es war spannend.

Und ja, die Sorgen, die Robert Habeck bei Twitter immer hatte, ob er denn in der Talk Show auch gut angekommen ist, die braucht Jörg Kachelmann sich nicht zu machen. Sie sind authentisch Herr Kachelmann. Ich mag das, wenn sie dem Gegenüber mit ihrer Neugier auch mal dicht auf die Wäsche rücken, wenn Sie etwas genau wissen wollen. Die Frisur sitzt.  Alles bestens. Bitte weiter so.

Natürlich ist nicht jeder Talk-Teilnehmer Jedermanns Sache. Das kann aber jeder selbst für sich in der Mediathek erfahren, oder lassen. Ganz nach eigenem Gusto schauen, oder zappen geht es hier zur  Sendung vom 11.1.2018

 

Danke an den MDR für gute, lustige und spannende Unterhaltung über 132 Minuten 🙂

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelMilow und Matt Simmons „Lay Your Worry Down“ Kinofilmtrack bei „100 Dinge“
Nächster ArtikelRundfunk Tanzorchester Ehrenfeld on Tour feat. Jan Böhmermann
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094