1.FC Köln- Der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga ist perfekt!

266

Köln – Gestern Abend erlebten alle FC Fans einen vorgezogenen und kollektiven Feiertag. Mit 4:0 siegte der 1.FC Köln bei der SpVgg Greuther Fürth und sicherte sich zwei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Bundesliga. Glückwunsch!

Für mich war das Spiel und das Ergebnis, eine echte Erlösung. Denn darüber muss man sich im klaren sein, es wäre  nach der Berg- und Talfahrt der letzten Wochen, theoretisch bis zum Nichtaufstieg,alles möglich gewesen. Begünstigt wurde der Aufstieg in erster Linie durch das Versagen der Konkurrenz  und das nicht nur an diesem Spieltag. Der Dank gilt hier Union Berlin, dem HSV und Darmstadt 98.

Die Aufstiegssaison 2018/19 des 1.FC Köln unter Trainer Markus Anfang ist nicht überzeugend verlaufen und doch hat er am Ende  zu diesem Erfolg beigetragen. Ob er persönlich die Früchte genießen kann, das wird sich zeigen. Ich wünsche Ihm eine erfolgreiche Trainerkarriere.  Die Mannschaft überzeugte in einigen Spielen. In anderen Spielen gab es  totale Leistungsverweigerung. In weiten Teilen über das Jahr hinweg fehlte mir der Teamgeist. Der schien zumindest gestern Abend für 90 Minuten auf dem Rasen vorhanden zu sein.

Die Interimstrainer Pawlak und Schmid, haben es  in den sieben Tagen ihrer Arbeit geschafft, die Kernsubstanz dieses Kader zu filtern und die geballte Ladung über 90 Minuten, gegen  einen schwache Spielvereinigung, sogar ohne Gegentor über die Zeit zu bringen. Das ist ein sehr wertvolles Ergebnis und Saisonereignis.

In der  Saison 2018/19 haben wir bisher  80 Tore geschossen, aber auch 41 bekommen. Die Defensive  ging gestern  im entscheidenden Augenblick  sehr konzentriert und diszipliniert zur Sache. So konnten wir  endlich und eben vorzeitig den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga feiern. Der Pitter und ich, mein Fahrrad Experte vom Schaltwerk Köln lesen alles und freuen uns heute Morgen wie die meisten von Euch. Entlastung. Herrlich!

So simmer FC Fans! Widder do!
So simmer FC Fans! Widder do! Hier dor Pitter vom „Schaltwerk Köln“

Stimmen nach dem Spiel

Timo Horn bei SKY : „Es ist ein besonderer Moment, gerade für die Spieler, die nach dem Abstieg hier geblieben sind. Es bedeutet mir unheimlich viel, wieder in der ersten Liga Fußball zu spielen.“

Marco Höger bei SKY in Bezug auf den vorzeitigen Trainerwechsel: „Es war wohl richtig, noch einmal einen neuen Reiz zu setzen“.

Marco Höger liegt da sicher richtig, denn wer kann es besser beurteilen, als ein Spieler dieser FC Mannschaft. Es bleiben aber nach wie vor viele offene Fragen im Raum stehen. Das wird der Grund sein, das die Euphorie nach dem Sieg in Fürth eher fehlte. Im Vergleich zum letzten Aufstieg in Müngersdorf , hielt  sich das  bei der Mannschaft und  bei mir in Grenzen.

Mein persönliches Saison Fazit

Der Aufstieg in die Bundesliga  fühlt sich richtig an. Der 1.FC Köln, sein Stadion, seine Fans, gehören  in das Oberhaus. Meine Begeisterung über das wie, entspricht nicht meiner Erwartung. In den vergangenen Monaten haben sich einige meiner Träume einfach in Rauch aufgelöst. Dazu gehörte meine Vorstellung, mit einem wirklich überzeugenden und vor allem verjüngtem Kader, in die Bundesliga zurück zu kehren. Das ist und wird sich in den kommenden Wochen zeigen, meiner Meinung nach, nicht der Fall.

Schaue ich auf die Entwicklung der Mannschaft und die aktuelle sportliche Leitung, dann stehen da eine Menge Fragezeichen. Die ungeklärte Trainerfrage. Die kommende Transferperiode. Die ausstehenden Vorstandswahlen.

Der kurzfristige Trainerwechsel, drei Spieltage vor Ende der Saison, signalisiert mehr als Unsicherheit im Sportvorstand, als ich es mir 2018 habe vorstellen können.

Auf der Habenseite verbuche ich die Entwicklung von Jhon Cordoba mit einem dicken Ausrufezeichen!  Die 17 Millionen  haben sich gelohnt. Denn ohne Cordoba wäre das Ding nicht so gelaufen.

Die überdurchschnittlichen Leistungen von Jhorge Meré, Jonas Hector, Dominick Drexler,Luis Schaub,Simon Terodde,Vincent Koziello und Christian Clemens stechen dabei besonders ins Auge. Ich möchte den anderen Spielern gegenüber nicht ungerecht sein, aber das waren für mich die Spieler, die diesen Aufstieg am Ende ausgemacht haben.Sie boten uns zumindest einige außergewöhnlich schöne Spielszenen in der abgelaufenen Saison.

Die Anderen spielten leider oft nur durchschnittlichen 2.Liga Fußball. Selbst Timo Horn, obwohl ich ihn sehr schätze,  hat den Zenit der  Nationalelf Tauglichkeit in dieser Saison in vielen Momenten komplett verfehlt. Der kurzfristige Leistungszuwachs nach dem Torwart Trainerwechsel ist schnell verraucht.

Was mir fehlt sind junge 1.FC Köln Neuentwicklungen. Frische, schnelle, unverbrauchte Spieler, die in der ersten Bundesliga überzeugen und für Überraschungen sorgen könnten. Özcan könnte, wenn er wollte, oder entsprechend gefördert worden wäre,  ein überzeugender Mittelfeldregisseur sein. Etwas das uns ganz entschieden fehlt. Ein sehr sicherer Ballverteiler fehlt.  Und dann wäre da noch ein paar andere zu nennen, die sicherlich bereits  in dieser Mannschaft einen Platz auf der Bank verdient hätten. Doch diese Marschrichtung hat die sportliche Leitung versäumt:Oder vielleicht aus dem Fokus verloren.Oder es war nie die Absicht. Kann sein. Genau das könnte sich jedoch in der kommenden Bundesliga Saison rächen.

Denn jetzt sind wir wieder da. Doch wen in der Bundesliga können wir erschrecken? Wer fürchtet sich vor einem Heimspiel in der Festung Müngersdorf? Eine Festung ist das nämlich schon lange nicht mehr.

Wir spielen in der Folge in einer Liga, die sich inzwischen enorm verjüngt hat. In der sich vor allem das Tempo, durch junge talentierte und schnelle Fußballer, enorm erhöht hat. In der es inzwischen zehn Mannschaften gibt, die frühe Balleroberung und Hochgeschwindigkeitskonter,  als Basis ihrer letztjährigen Erfolge  auf dem Rasen verbuchen können.

Und Geschwindigkeit ist es nicht allein, was bis zum 12 Tabellenplatz inzwischen Standard ist. Durchgängig zeigt sich auch die hohe Effizienz in den Defensiven der Mannschaften. Ob Jhon Cordoba, Anthony Modeste, Dominick Drexler und Simon Terodde  da noch einmal die Freifahrscheine der  2.Liga Abwehrspieler Unfähigkeiten geboten bekommen, das halte ich für sehr unwahrscheinlich.  Und an der Stelle wird deutlich, wir werden wieder einen kompletten Umbruch benötigen. Einige Spieler müssen und andere werden gehen. Alles auf Anfang, nach Anfang. Shit happens.

Für mich ist gerade dieser Aufstieg, anders als der unter Peter Stöger, mit unendlich vielen Fragezeichen und Unwägbarkeiten verbunden.

FC Blog Beiträge schreibe ich jetzt seit 2005. Das sind jetzt 13 Jahre und 650 gelebte FC Spiele mit Berg- und Talfahrt. Gute und schlechte Jahre. Gute und schlechte Trainer und Spieler. Vorstände außen vor. Manchmal lese ich meine alten Beiträge zufällig und finde eine dabei eine Menge „Rächtschraibfähler“  aus  den Overath, Daum und Poldi Zeiten. Herrje, was haben wir schon mitgemacht!  Doch die Alten lasse ich inzwischen einfach so stehen wie sie sind. Keine Korrektur. Vergangenheit. Ich verzeihe mir meine Fehler.Genau wie ich dem FC Niederlagen und eine nicht gut verlaufene Saison am Ende immer verzeihe. Ich verzeihe mir einige falsche Urteile, Meinungen und Fehleinschätzungen. Im gleichen Verhältnis waren aber auch richtige Einschätzungen dabei. So what? Et het no immer joot jegange. Nun denn.

Same procedure as every year – Der innerer Zidder verlässt mich nie

Wie? was? Zidder? Beim FC?  Ja selbstverständlich liebe Leute. Ich weiß nicht wie ihr das macht, aber ich kann das einfach nicht abstellen. Es ist immer wieder gleich. It’s the same procedure as every year. Du holst die Karre mit dem neuen Motor aus der Garage und dann……bringt der ADAC dich Heim. Kann passieren.

Wie wird  die kommende Transferperiode für uns enden?  Wer wird neuer Trainer?! Welcher Spieler geht ? Welcher Spieler kommt? Wer gehört dann zum neu zusammengestellten Kader?

Dann die sechs Wochen Vorbereitung. Testspiele.  Wird der Trainer endlich wieder eine Mannschaft formen können. Ein Team schaffen, das dem FC Bayern Druck 90 Minuten standhält? Schaffen wir ein Spiel gegen die, ohne das wir den FC Bus hinten rein stellen müssen? Wird unser  Start in die Liga  am Ende erneut ein Sprung ins kalte Wasser? Werden wir den BVB und S04 schlagen können? Wie wird das erste Derby gegen Fortuna Düsseldorf? Erneuter Horror gegen Flachbach!

Oder könnten wir es irgendwann auch einmal simpel klar kriegen? Freude durch Siege? Mal eine Saison lang zu Hause ungeschlagen! Platz 11 geht immer auch wenn es mal schief läuft! Einfach nur so. Das wäre schon cool. Jetzt kommt: Wer wird Vorstand?  Bleibt Veh im Amt? Booooaaaaaa…..shit.

Ginge es nach mir, dann müsste die FC Vorstandswahl noch vor der Sommerpause stattfinden.

Isso. Das wäre gerade jetzt mehr als korrekt. Danach können wir die FC Zukunft  neu würfeln und ausrichten. Fände das so statt, könnte ich einfach besser und selbst mit einem erneuten Abstieg leben. Wäre endlich wieder Einigkeit  bei einer Mehrheit im Verein spürbar, ich wäre um ein vielfaches glücklicher und könnte auf so manche Euphorie verzichten.

Liebe Leser und FC Fans, einiges könnte anders sein, oder werden. Das ist meine Meinung. Mir ist aber auch klar, das es am Ende  nicht so sein wird . Denn meine Meinung zählt nicht. Sie ist so unwichtig wie eine Niederlage. Und das ist  gut so, denn wer weiß ob ich richtig liege mit meinen Vorstellungen.  🙂

Also freue ich mich Angesichts meines persönlichen Saison Desasters  trotzdem auf die neue Bundesliga Saison mit dem 1.FC Köln. Ach. Bevor ich es vergesse…..

Hier noch mein Wunschkonzert: Ich würde mich freuen, endlich einmal im DFB Pokal das Finale zu erreichen. Ich würde mich über #retunrofthegoat freuen und diesmal sogar ein Auswärtsspiel in England buchen :-).  #DurchetFuer! Mir sin widder do! Come on #Effzeh!

Sonntag kommt der Jahn und ich denke es wird, Sieg, Unentschieden oder Niederlage, ein Fest im RheinEnergieStadion werden.

Dann noch ein Spiel in Magdeburg, das viele Auswärtsfahrer gebucht haben und auf das sie sich freuen. Und dann ist mit der zweiten Bundesliga wirklich und endgültig —> Finito!!  🙂

 

Vorheriger ArtikelDTM – BMW Sieg – Großes Kino beim Saisonauftakt in Hockenheim
Nächster Artikel1.FC Köln – Charity Versteigerung signierter Hennes zum Bundesliga Aufstieg
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094