Sunrise Avenue Single und Video „Nothing is Over“

3511
Sunrise Avenue Credits: Universal Music

Köln -Es ist eine Premiere der besonderen Art: Erstmals in der Bandgeschichte von Sunrise Avenue landete ein Album auf #1 der Charts! Ihr Best Of Album: „Fairytales „“ Best Of 2006 -2014“ spiegelt 22 Jahre Bandgeschichte, die keinen Fuß ruhig und kein Herz unberührt lassen. Weil das aber noch nicht genug ist, erscheint am 21.11. eine EP mit insgesamt drei neuen Tracks. Die neue Single „Nothing is Over“ (VÖ: 21.11.) gibt es neben dem Album Edit sogar als beeindruckende Orchester Version „“ ein absolutes Highlight. (Video)

Der Durchbruch für Sunrise Avenue erfolgt 2006 mit der eingängigen Single „Fairytale Gone Bad“ um das dazugehörige Albumdebüt „On The Way To Wonderland.“ Schon damals hat Sänger und Gitarrist, Samu Haber, keine Illusionen über das Popgeschäft: „Um tolle Musik zu schreiben, ist kein Wunder nötig, verdammt harte Arbeit allerdings schon. Denn ich will nichts singen, was ich in fünf Jahren blöd finde.“ Dass „Fairytale Gone Bad“ kein blöder, sondern zeitloser Song ist, zeigt ein Blick auf die Stückliste von „Fairytales „“ Best Of 2006″“2014“.

Was aber ist das wirkliche Erfolgs-Geheimnis des Erfolges von Sunrise Avenue? Es stimmt, es ist keine Musik von der Stange. Ja, es stimmt auch, dass die Truppe einen Gänsehautmoment nach dem Anderen auffährt – die Stimme des Sängers geht definitiv unter die Haut. Doch das Geheimnis verrät Samu Haber höchst selbst: „Wir erzählen Geschichten, die jeder kennt. Geschichten von Menschen um mich herum. Gut, das tun viele, wir aber suchen nach den Momenten wirklicher Gefühle im echten Leben. Leute verlieben sich, Leute trennen sich, sie bekommen ein Baby, andere verlieren ihren Job. Manche sind glücklich und dann passiert etwas Schlimmes. Wenn das alles keine Stoffe für seelentiefe Lieder sind, dann weiß ich es auch nicht.“

Das mediale Interesse an Sunrise Avenue ist nicht zuletzt auch durch „The Voice Of Germany“ gewachsen „“ Samu Haber ist dort als Coach binnen kürzester Zeit zum Publikumsliebling avanciert. Aktuell kämpft er neben Rea Garvey, Smudo und Michi von den Fantastischen Vier und Stefanie Kloss von Silbermond um den Sieg der mittlerweile vierten Staffel.

Sunrise Avenue haben das Schreiben rockiger Liebeslieder zu einer hohen Kunst gemacht. Sie beschreiten diesen schmalen Grat zwischen geflüstertem Liebesschwur und Trennungsschrei mit Bravour, ohne Netz und doppelten Boden. Dafür mit der elementaren Kraft namens Ehrlichkeit. Wird in Charts nach der schönsten Ballade der Welt gesucht, Sunrise Avenue sind im Ranking immer ganz vorne mit dabei.

Doch eine solche Kunst will gepflegt werden. Auch in Zeiten, in denen Sunrise Avenue kein neues Studioalbum am Start haben, wohl aber die „Best Of“-Platte „Fairytales „“ Best Of 2006″“2014“. Aber das muss ja nicht heißen, dass da nicht doch die ein oder andere neue Liedperle zu finden ist. „Wir wären ja nicht an diesem Punkt unserer Karriere, wenn wir nicht wüssten, dass von uns auch etwas erwartet wird“, weiß Samu Haber. „Auch wenn wir nicht alle Erwartungen erfüllen, die auf ein aufrichtiges Liebeslied erfüllen wir gerne.“ Die Rede ist von „You Can Never Be Ready“, das jetzt auch als Single ausgekoppelt wird. Wo andere in Sachen Liebeslied auf säuselnde Streicher und große Chöre zurückgreifen, da genügt Sunrise Avenue die klassische Rockbesetzung. Und selbst die zieht ihre unbändige Kraft und Energie aus der kreativen Reduktion auf das Wesentliche. Denn die Sunrise Avenue Jungs wissen, dass gerade bei Liebesliedern Einfachheit gefragt ist. Ein großes Stück Popgeschichte erklingt da, weil das Lied so stark ist und alles hat, was ein Lied eben braucht. Das ist nichts mehr hinzufügen, aber auch nichts mehr wegzunehmen. „You Can Never Be Ready“ ist so tief berührend, weil es einerseits so intim ist und doch so mannigfache Anknüpfungspunkte für viele Menschen bietet. „Es ist doch einfach so, jede Zeit kann deine Zeit sein“, sagt der Frontmann von Sunrise Avenue, „auch in der Liebe.“ Und dann ist da noch diese Wärme und Geborgenheit, vor allem durch die unvergleichliche Stimme von Samu Haber und diese unbändige Spielfreude der Band.

Album „Fairytales 2006 „“ 2014 (Best Of)“ 3.10.2014

TRACKLISTING ALBUM
1. YOU CAN NEVER BE READY
2. HOLLYWOOD HILLS
3. I DON’T DANCE
4. MONK BAY
5. LITTLE BIT LOVE
6. FUNKYTOWN feat Tommy Lindgren
7. WELCOME TO MY LIFE
8. FAIRYTALE GONE BAD
9. ANGELS ON A RAMPAGE
10. I CAN BREAK YOUR HEART
11. HURTSVILLE
12. DAMN SILENCE
13. NOTHING IS OVER
14. FOREVER YOURS
15. CHOOSE TO BE ME
16. LIFESAVER
17. SWEET SYMPHONY

FACEBOOK: https://www.facebook.com/sunriseavenue

WEBSITE: http://www.sunriseavenue.de

 

Vorheriger ArtikelBLANK & JONES „RELAX – jazzed 2“ by Marcus Loeber
Nächster ArtikelAlex Diehl „Ein Leben lang – LIVE und auf Tour in Köln
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094