Testag der Formel1 in Jerez Vettel sorgt für Aufmerksamkeit

1765

Köln – Der erste Testtag der neuen Formel1 Saison ist vorbei. Auf dem Zeiten Tableau gibt es eine echte Überraschung. Sebastain Vettel brannte mit seinem neuen Ferrari mit 1:22.620 die schnellste Runde in den Asphalt.

Im spanischen Jerez war es heute morgen noch recht frisch. Das Thermometer zeigte kurz vor neun Uhr ca. 4°C. Der Himmel war klar und keine Wolke in Sicht. Eine Menge Journalisten aber auch eine unglaublich große Menge Formel1 Fans hatten sich versammelt um einen ersten Eindruck zu bekommen.

Es waren nicht alle Formel1 Teams angetreten, aber immerhin die wichtigsten. Nico Rosberg (Mercedes), Sebastian Vettel (Ferrari), Daniel Ricciardo (Red Bull), Valtteri Bottas (Williams), Fernando Alonso (McLaren-Honda), Pastor Maldonado (Lotus), Carlos Sainz Junior (Toro Rosso) und Marcus Ericsson (Sauber). Force India lässt den ersten Test in Jerez aus,denn das neue Auto wird beim 2. Test in Barecelona fertig sein.

Überraschend ist zum ersten der Sound des neuen Mclaren Honda Motor. Der klingt wie tierisches Löwengebrüll inmitten der ganzen Flüsterturbos. Ob den Honda Ingenieuren da ein Fehler unterlaufen ist. Na egal, die Fans an der Strecke quitierten die Vorbeifahrt des Asturiers mit lautem Jubel.An Ende kam eine 1.40 und Rang 7. dabei raus. Da wird wohl noch etwas geschraubt werden müssen.

Der neue Mercedes von Nico Rosberg sieht ja ein wenig vermurkst aus. Zumindest in der Seitenansicht sieht die Kurznase doof aus. Aber auch egal, schnell war er allemal. Tja und die die schnellsten Runden haben eh noch keine wahre Bedeutung, weil ja jedes Team ein anderes Testprogramm hat. Und doch setzte Sebastian Vettel ein Zeichen.
Letztes Jahr im Red Bull fand Vettel nicht statt und Kimi fuhr die schnellste Runde mit 1:27.104 Minuten. Die Wochenbestzeit von Kevin Magnussen lag damals bei 1:23.276 Minuten.

Somit sorgte Seb schon mal für Respekt. Ferraris T15SF-T hielt und war mit 1.22 eben auch ganz schön schnell. Das am ersten Tag und ohne, das der Heppenheimer je vorher eine rote Diva neuerer Generation auf der Piste bewegt hat. Er scheint motiviert. Das macht Spaß und schürt Hoffungen. Eine weitere Saison Rosberg vs. Hamilton wäre auch unerträglich. Morgen gehts weiter.

Ach ja und COLOZINE würde sich freuen, wenn uns ein Zuschauer vor Ort vielleicht ein aktuelles F1 Foto 2015 (kann auch Handy Foto sein) zur Verfügung stellen könnte.

Das waren die schnellsten Runden:

1. Vettel Ferrari 1:22.620m
2. Ericsson Sauber 1:22.777m
3. Rosberg Mercedes 1:23.106m
4. Ricciardo Red Bull 1:23.338m
5. Bottas Williams 1:23.906m
6. Sainz Toro Rosso 1:25.327m
7. Alonso McLaren 1:40.738m

Vorheriger ArtikelKölner Dreigestirn eröffnet Messestand auf der ISM
Nächster ArtikelAndreas Kümmert ist bei der ESC Vorentscheidung in der ARD dabei
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094