TK4711 Köln – Viel Spaß, eine Blutgrätsche und Europaträumchen

389
FC vs BVB Die Neuen machen uns viel Spaß

Köln – Moin! Gestern war ich nach zwei Monaten Abwesenheit wieder beim glorreichen #TK4711 im berühmten Kölner Brauhaus Pütz zu Gast. Ein warmer Sommerabend in Köln und im Pütz standen  die Fenster offen,um einen Zug frischer Luft in das Brauhaus zu lassen und im Gegensatz zu kalten  Tagen, war  es  gar nicht so voll. Wir hatten viel Spaß, es ging um  eine Blutgrätsche und ein wenig Europa und wir hatten das Pütz fast für uns allein.Herrlich.

Der  „offene Twitter Stammtisch“ rund um den 1.FCöln und die Fußball Bundesliga, wie immer  gab es auch andere Themen ( bauen, wohnen,Köln, Reker), war einmal mehr  sehr gut besucht. Wie es der Zufall wollte, natürlich mit zwei BVB Fans. 🙂 Nach dem Bundesliga Saisonauftakt vor zwei Wochen war es der  „Erste“ TK und  einer meiner  lustigsten.

Nicht nur Bornouw’s Grätsche gegen Hazard  sorgte für viel Spaß

Es gab noch keinen Auftakt in eine 1.FC Köln Spielzeit, in der so viel gelacht wurde und in der so viel Optimismus in der Runde herrschte wie gestern. Sowohl beim BVB als auch in der Kölner Fraktion. Natürlich war die „Blutgrätsche“ gegen Hazard ein Thema.

Die Einkaufspolitik des FC und der gelungene Saisonauftakt trotz Niederlage, brachte @ushcologene auf den Punkt:“ Kann mir mal einer sagen wo die beim FC diese Typen hergeholt haben? Das ist ja unglaublich! War das Veh oder Beierlorzer? Oder wer was das? Wer hatte da ein so gutes Händchen? Das hatten wir ja schon lange nicht mehr beim FC.

Einer der gelungenen Neueinkäufe des 1.FC Köln – Sebastiaan Bornouw

Und wir waren uns alle einig, das wir schon lange nicht mehr einen so tollen Fußballabend hatten, wie Freitag gegen den BVB.

Und dann gab es  diese wunderbaren Ergüsse über Verstraete, inklusive Diskurs, wie man den Namen nun ausspricht. Die Begeisterung über seine  Passquote. „Der Typ ist Hammer!“ Das Zusammenspiel von Ezibueh mit Bornouw.  Dann die zweite Halbzeit. Das Comeback von  Jonas und hier kam natürlich die Stärke und Geschwindigkeit der BVB Mittelfeld Achse ins Gespräch. Und selbstverständlich die Meisterschaft und wie der Bundesligaspieltag ansonsten so abgelaufen ist.

Also Fanfreundschaft mit dem BVB ist komplett unnütz und es waren zu viele schwatz/gelbe im Stadion, sonst hätten wir gewonnen. 🙂

Leverkusen,Bayern, S04 und Flachbach werden harte Aufgaben…..Punkte könnten wir gegen Union,Paderborn und Augsburg machen, wäre da nicht unser FC, der es ja meistens gegen solche Gegner verkackt, so die fast einhellige Meinung.

„Beierlorzer ist ein guter Lehrer……“………“Ja, stimme dir zu, vielleicht gelingt es schon in Freiburg“…..“ooocchhhh Neeee.. Freiburg!!!…. weißt du noch nach dem 3:0 verlieren wir“…..

Ihr seht, ganz ohne Mimimi geht es in Köln dann doch nicht, wobei die Zuversicht insgesamt sehr groß und sehr positiv ist.

Was Auswärtsfahrer so erleben

Das Wort „Europa“ stand eine Sekunde im Raum. Ein Sekündchen hing der Traum in der Luft, dem dann zwei herrliche Geschichten folgten.  Wir waren aufmerksam dabei, als Belgrad  einen Moment wieder lebendig wurde und dem folgte eine wunderbare Geschichte, die sehr gut davon zeugt,  was Fußballverein Auswärtsfahrer so alles auf sich nehmen.

Unglaublich wenn ein BVB Fan, ein Liverpool Ticket in letzter Sekunde bei Ebay erwischt, dieses, dann mit Busreise von Köln in der Nacht vorher in London abholen muss, mit der Bahn nach Liverpool fährt, kein Hotel bekommt, die Nacht nach dem Spiel am Hafen verbringt und dann mit einer Niederlage im Rucksack, wieder zurück fährt. Unglaublich.Oder?  Ob Fußballvereine das zur Kenntnis nehmen?  Ach so ich war ja bei Europa. Gefühlt trauen wir es unserem FC selbstverständlich zu.

Nicht zu vergessen, der neue Geißbock ! “ Als ich die Cojones und die Hörner sah…“ meinte der @2smart4U ….“und der Bart und die Hörner..“ fügte @Schoti75 ein und ich dachte so,was die alles so sehen im Stadion.Unglaublich. 🙂

 

„Na ja, zehn Spieltage müssen wir noch abwarten, bevor wir darüber reden können, wo wir dann am Ende stehen werden“, meint die Ush. Und da stimme ich ihr zu.  Vier Monate wird Beierlorzer brauchen, um das Puzzle zu einem Bild zusammen zu fügen und dann werden wir noch mehr Spaß haben mit die beiden „Franzos“ und seinen Kumpels. Ja Tony, du bist gemeint, ab jetzt zählt es: 27! Und wenn Jhon nicht an Deck ist,  wir gönnen dir die Torjägerkanone in der Bundesliga und die BVB Fans auch. 🙂

Konsens besteht auch in der Frage zu Vehs Verlängerung beim FC : Jo.  Mach et Armin!

Ach ja, ich könnte noch viel mehr erzählen, habe aber heute zu wenig Zeit dafür. Für mich war auch dieser #TK4711, wieder ein schöner kurzweiliger  Abend, mit lecker Brauhaus Essen beim Mühlen Kölsch.

Ihr könnt ja auch einmal vorbei kommen. Bei Twitter @uehmche folgen und sich im #TK4711 Doodle eintragen. 🙂

 

Vorheriger ArtikelADAC Rallye Deutschland Skoda Doppelsieg Kreim vor Griebel WRC2
Nächster ArtikelAlexandra Janzen – „Erinnerungen an die Zukunft“
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094