Alexandra Janzen – „Erinnerungen an die Zukunft“

617
Alexandra Janzen Foto (c)Anelia Janeva
Alexandra Janzen Foto (c)Anelia Janeva
Köln – Wir möchten Euch auf ein kommendes Album einer Berlinerin  aufmerksam machen.  In den Köpfen, auf See oder Land – überall werden Mauern errichtet, die eigentlich schon abgetragen waren. Die Berliner Singer/Songwriterin ALEXANDRA JANZEN traut sich DAS gesellschaftliche Thema 2019 anzusprechen:

„Ich stell mir nur die eine Frage:
 Was es ist, das uns vereint?“


Sie bricht das komplexe Thema Mauerfall und Vereinigung auf eine persönliche Ebene runter. Was sind meine inneren Mauern? In dem Moment, in dem wir uns eingestehen, dass wir es selbst sind, die die Mauern errichtet haben, fallen sie Stein für Stein.

„Dieser Song ist für alle, die sich zerrissen fühlen und verloren haben, für alle die einen inneren Mauerfall wollen und sich trauen, über sich hinaus zu wachsen. Genau jetzt braucht die Welt Menschen, die aus Mauern Brücken bauen.“ 

Auch ALEXANDRA stellt sich vor ihre inneren Grenzen und trägt sie musikalisch ab.

MAUERN ist der persönlichste Song auf ihrem Debütalbum „Erinnerungen an die Zukunft“, in dem sie ihre eigene Geschichte erzählt:


„Roxy gab mir’n ersten Kuss, damals schien die Welt unendlich bis zur Mauer, dann war Schluß. Ich stell mir nur die eine Frage: Was es ist, das uns vereint?“

Die moderne Liedermacherin ist in Halle/Saale aufgewachsen und war 7 Jahre als die Wende kam. Damals ist sie mit ihrer Familie nach Hamm bei Dortmund gezogen, mit 14 nach München, später nach Dinkelsbühl in Baden-Württemberg und schließlich nach BerlinALEXANDRA ist weder Ost noch West, sie Ost & West.


„Und wir jagen ohne Pause nach dem kleinen Stück vom Glück doch die unsichtbaren Mauern werfen uns immer noch zurück.“

Alles ist im Wandel. Wir hören uns viel zu wenig zu. Doch wir haben viel mehr gemeinsam als uns trennt – wir müssen uns nur wieder daran erinnern. Denn es sind die Geschichten, die uns vereinen.


„Wir sind Teil von neuen Bildern
 so schillernd bunt statt nur schwarz weiß Die Mauern fallen Stein für Stein“

MAUERN ist nach BLAU die zweite Singleauskopplung aus ALEXANDRAs kommenden Debüt-Album „Erinnerungen an die Zukunft“  das am 25.10.19 erscheint.



ALEXANDRA JANZEN Single »Mauern«, Online-Release: 27.09.2019
ALEXANDRA JANZEN Album »Erinnerungen an die Zukunft«, CD-Release: 25.10.2019

Am 03.10.2019 gibt es ihren Live-Auftritt am  „Tag der Deutschen Einheit“ am Brandenburger Tor in Berlin.

Website: alexandrajanzen.de
Facebook: facebook.com/alexandrajanzenmusik
Instagram: instagram.com/alexandrajanzen
YouTube: youtube.com/alexandrajanzen

Vorheriger ArtikelTK4711 Köln – Viel Spaß, eine Blutgrätsche und Europaträumchen
Nächster ArtikelABS Köln Jazz – Lyrik unterm Pflaumenbaum
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094