US3 Acoustic Hip Hop & Jazz im Pfandhaus

1461

US3Köln-Als ein Brief vom legendären Blue Note-Label in der Post lag, hielten sie es für eine einstweilige Verfügung. Drinnen war ein Plattenvertrag. 15 Jahre alt ist der absolute Mega-Hit der Acid Jazz-Band Us3, Cantaloop (Flip Fantasia), und er funktioniert noch immer. Kaum spielt die achtköpfige Truppe um den britischen Produzenten und kreativen Kopf der Gruppe, Geoff Wilkinson die Coverversion von Hancocks Cantaloupe Island, setzt kollektives garantiert Tanzen ein. Doch unverkennbar bleiben Us3 gerade über den intensiven Trompeten- und Saxophoneinsatz dem Jazz verhaftet. Das gleiche Label, auf dem Herbie Hancock seinen 60er-Hit ‚Cantaloupe‘ aufgenommen hatte, adelte die Hip Hopper, obwohl sie das Stück dreist und weltweit erfolgreich gesamplet hatten. Blue Note hatte seine Gründe: Da war mehr Substanz drin. Wie US3 heute abend grandios unter Beweis stellen werden. Also, was gibt’s bitteschön Besseres als ‚Groovy Groovy Jazzy Hip Hop‘ an einem Sommerabend?! ’stop. think. run‘ for tix!
Freitag, 10. Juli 2009 | 20:00 Altes Pfandhaus Köln
US3 |Stop. Think. Run. | CD-Präsentation | Acoustic Hip Hop & Jazz
Mehr Informationen unter http://www.myspace.com/us3music
Tickets: VVK: 22 Euro zzgl. Gebühren | AK: 28 Euro

Vorheriger ArtikelCSD 2009 in Köln „dat dät jot“
Nächster ArtikelJeff Lorber feat. Jimmy Haslip, Eric Marienthal & Randy Brecker -Heard That-
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.