WM Brasilien- Oranje made my day- Robben killt die Spanier

1906

Köln- Der Ball rollt seit zwei Tagen, doch so richtig hat mich das Weltfußballereignis in Brasilien noch nicht auf Touren gebracht. Eine ziemlich lahme Eröffnungsfeier mit schlechtem Ton und die herbei geholte Stimmung im Gastgeberland, am TV zu sehr inszeniert durch das ZDF,  langweilt mich eher.

Die Spielmanipulation des  Schiedsrichter im Eröffnungsspiel krönt irgendwie meine untergründige Abneigung in Sachen Fußball WM Brasilien. Nun denn, die Eintrübung rührt aus den Protesten der Brasilianer gegen die FIFA und ihre Regierung.

Gestern am zweiten Spieltag gab es eine Grillparty mit TV  im Garten.  Der frühe Abend beginnt mit der Mexico vs. Kamerun  Partie. Wie im Eröffnungsspiel manipuliert auch hier der Schiedsrichter das Geschehen. Zwei reguläre Tore werden den Mexicanern verweigert. Hammer!

Die Torlinien Technik bei der WM funktioniert, doch die brauchen wir bisher eigentlich nicht, denn entweder waren die Bälle drin oder vor der Linie. So weit so gut.

Eher zeichnet sich für mich ab, das wir  dringend  „Strafraum Stewarts“ benötigen. So wie in der  Formel1.

Ein Gremium von Schiedsrichtern und Spielern. Die eine falsche Spielentscheidung, per Zeitlupe und Monitoring  kippen können. Na ja, wir sprechen von Fußball und nicht von American Football, oder Eishockey. So gehe ich ziemlich lustlos  das Spiel des Weltmeisters an.

Das  Holland vs. Weltmeister Spanien ein Kracher wird, kann keiner ahnen

Die Oranjes laufen in blau auf und landen, wie in bisher allen Partien der WM in der Schiedsrichterfalle. Das denke ich, nachdem die Spanier durch einen Strafstoß, war ja klar, das es laut Kamera Zeitlupe  keiner war, die Spanier in Führung bringt.

Erstaunlicherweise lässt sich das van Gal Team nicht verdrießen und legt jetzt erst richtig los. Wie froh kann der FC Bayern  über seinen Stürmer  Arjen Robben sein. Der legt einen Einsatz hin wie in der Champions League. Er läuft und rennt um sein Leben. Er treibt seine Mannschaft nach vorn und macht das Spiel enorm schnell. Das holländische Team steht wie eine Eins gegen Ticki Tacka Fußball und man merkt den Spaniern schon den ersten Frust an.

In der zweiten Halbzeit sehe ich dann ein wahrlich historische Fußballspiel. Mir ist zum lachen zu Mute wie nie. Ich juble bei jedem Tor, als wäre es das Finale. Das ist ein Freudenfest des Fußball. Wie die Holländer die Spanier von ihrem satten und hochnäsigen Sockel holen und mit 5:1, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.  5!!! Mit 5 Toren  zerlegen sie den Weltmeister und das ist einzigartig, denn noch nie hat ein amtierender Weltmeister, in der Folge WM so hoch verloren.

Einen wunderschönen Gruß nach Holland: „Oranje made my day!!“

 

Vorheriger ArtikelSamu Haber und My First Band
Nächster ArtikelAudi Sieg bei den 24H von Le Mans
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094