Köln auf Tour – Wohnmobilurlaub wird immer beliebter

719

Köln- Urlaub mit dem Wohnmobil erfreut sich steigender Beliebtheit und ein Ende des Trends ist nicht abzusehen. Immer mehr Kölner entscheiden sich, ein Fahrzeug für den Urlaub zu mieten und damit Deutschland und die Welt zu entdecken. Damit der Einstieg in diese Art des Reisens gelingt, kommen hier wertvolle Tipps.

Das Zuhause fährt mit in den Urlaub

Wer sich entscheidet, mit dem Wohnmobil zu reisen, hat das Zuhause immer dabei und ist unabhängig von Hotels. Gefällt das angesteuerte Ziel nicht, kann einfach der Kurs geändert werden. Wohnmobilreisende nehmen sich die Freiheit, dort anzuhalten, wo es gerade gefällt. Mit dem Camper unterwegs zu sein, bietet die einzigartige Chance, Land und Leute intensiv kennenzulernen.

Vor allem außerhalb der Touristenzentren, wenn in einem kleinen Ort geparkt oder der Bauer nach einem Abstellplatz gefragt wird. Wildcampen ist in Europa stark reglementiert. In Norwegen, Schweden und Finnland gilt allerdings das Jedermannsrecht, das besagt, Land stehe immer allen Menschen zur Verfügung.

Für Wohnmobilisten bedeutet das, auf öffentlichen Parkplätzen, am Straßenrand oder Strand übernachten zu dürfen. Nicht nur Naturliebhabern, sondern auch Städtereisende schätzen gut ausgestattete Stellplätze als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Im Camper kann zudem problemlos der Hund mitreisen, was bei anderen Arten des Urlaubs nicht immer der Fall ist.

Vor der ersten Fahrt Rangieren üben

Viele, die zum ersten Mal mit dem Wohnmobil unterwegs sind, müssen sich an den begrenzten Raum und das Gefühl, Tag und Nacht zusammen zu sein, gewöhnen. Während der Hauptsaison sind in den Touristengebieten die Stellplätze häufig überfüllt. Statt dem Nachbarn auf den Teller zu schauen, lohnt es sich, einfach ein paar Kilometer weiter zu fahren.

Für Neueinsteiger sind zunächst das andere Fahrgefühl und die größeren Abmessungen eine Herausforderung. In den engen Gassen spanischer und französischer Dörfer ist Rangiertalent gefragt. Das sollte niemanden abschrecken. Um sich an den ungewohnten Kurvenradius, die abweichenden Sichtverhältnisse und das unterschiedliche Bremsverhalten zu gewöhnen, können vor dem Start auf einem Parkplatz einige Park-und Rangiermanöver durchgeführt werden.

Wohnmobil-Enthusiasten denken früher oder später über die Anschaffung eines eigenen Fahrzeugs nach. Neben dem hohen Preis müssen zudem Kosten für Steuern, Versicherung, Wartung und eventuell Unterstellmöglichkeit einkalkuliert werden. Wer ein Wohnmobil mietet, genießt alle Vorteile dieser Reiseart, hat nach Urlaubsende jedoch keine weiteren Verpflichtungen mehr.

Das perfekte Wohnmobil in Köln finden

Um unter den zahlreichen Angeboten das richtige Wohnmobil zu finden, ist die Anzahl der Reisenden und die Art des Urlaubs entscheidend. Die Größe richtet sich auch nach dem Führerschein.

Mit der Fahrerlaubnis der alten Klasse 3 dürfen Reisemobile bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht bewegt werden, bei Klasse B sind es nur 3,5 Tonnen.

Der Mieter muss mindestens 21 Jahr alt sein. Sollen noch zusätzlich Fahrräder oder Surfbretter transportiert werden, muss das bei der Auswahl mit einbezogen werden.

Eine recht unkomplizierte und zudem preisgünstige Art, ein Wohnmobil in Köln zu mieten, bietet Campanda.

Auf der Plattform finden sich zahlreiche Angebote von Campern aller Art im Großraum Köln von professionellen und privaten Vermietern. Die Reisedaten werden eingegeben und ist das Wunschmobil verfügbar, geht sofort die Anfrage an den Vermieter raus.

Die Vermittlung der Fahrzeuge ist kostenlos. Doch auch Kölner mit Fernweh, die zuerst ins Flugzeug und dann in ein Wohnmobil steigen möchten, werden fündig. Bequem von zu Hause aus können Camper rund um den Globus gemietet werden.

Vorheriger ArtikelDiana Krall – Turn Up The Quiet – Es reicht für ein Candle-Light-Dinner
Nächster ArtikelJazz in Köln Klettenberg – Voices | Veronika Morscher
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094