1.FC Köln Testspiel im Zoo Stadion beim WSV

438
WSV vs. 1.FC Köln im Stadion am Zoo
WSV vs. 1.FC Köln im Stadion am Zoo

Köln – Das Testspiel des 1.FC Köln am Sonntag beim Wuppertaler SV, war für mich eine gute Gelegenheit, der Familie  und den altehrwürdigen Mauern des Zoo-Stadion,  wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Der warme Sommertag und die Rückreise aus Ostfriesland bot sich dazu förmlich an. Mit Cousin Klaus Dieter, trafen wir uns vor dem Stadion. Mit uns waren über 5000 Besucher gekommen und der WSV war wohl auf den Andrang nicht ganz vorbereitet.

Serouh Guirassy 1.FC Köln
Serouh Guirassy 1.FC Köln

So kamen wir gerade mal zum Anpfiff auf unsere Plätze unter dem Dach der Haupttribüne. Und dann saß ich auf einmal wieder dort und schaute mich um. Ach ja. Nach all den Jahren hat sich das Stadion schon verändert. Irgendwie wird es eine gewisse Hässlichkeit nicht los. Ich kenne es ja noch aus den Zeiten mit der Radrennbahn. Ui jui jui. 1.Bundeliga und die Gäste hießen HSV und S04 und Bayern München. Damals passten knapp 30.000 hier rein. Ohne die Zaungäste auf der Zoomauer. Der Beton war damals schon schäbig, doch wenn die Bude voll war, haste davon nichts mehr gesehen.  🙂

1FC Köln Nikolas Nartey und Vincent Koziello
1FC Köln Nikolas Nartey und Vincent Koziello

Und der 1.FC Köln war ja auch schon öfter hier. Die Stimmung im „Tal der Tränen“ am Sonntag war gut.  Die Kurve der FC Fangemeinde war sogar erstaunlich gut besetzt, doch die war das ganze Spiel über sehr verhalten und ruhig. 🙂  So gab es kein vernehmbares: Come on Effzeh!

Es gab aber auch kein wirklich mitreißendes Fußballspiel der Geißböcke auf dem Grün. Ein Testspiel halt. In dem sich der Gastgeber vor allem durch gute Kombinationen und hohes Tempo auszeichnete. Teils traten  da schon sehr krasse Geschwindigkeitsunterschiede hervor und so war es nicht verwunderlich, das der FC in den ersten fünfundzwanzig  Minuten heftig unter Druck geriet. Vor allem über die Flügel brannte der WSV ein paar scharfe Hereingaben in den FC Strafraum. Situationen, die so ein wenig an die letzte Saison erinnerte. Kessler hatte es jedoch gut im Griff.

Danach beherrschten die Geißböcke das Mittelfeld und es gab gute Aktionen. Für mich eigentlich die beste Aktion des Spiels, wie sich Koziello, mit einem spontanen Sprint in der Mitte befreite, drei Gegner stehen ließ und einen genialen Pass auf Serouh Guirassy schob, der dann, seine bis dahin dritte Großchance , kühl verwandelte.

Über das weitere Spiel muss man nicht viel sagen. Der Gastgeber hatte  sich eigentlich anhand der Gesamtchancen in der Partie einen Sieg verdient, schlug sich aber mit einem Eigentor. Wobei Koziello, den garantiert auch selbst im Netz untergebracht hätte. Ich möchte das Spiel auch gar nicht so hoch hängen.

WSV vs. 1.FC Köln im Stadion am Zoo Marcel Risse und Louis Schaub
WSV vs. 1.FC Köln im Stadion am Zoo – Marcel Risse und Louis Schaub

Den Gesichtern der FC Profis sieht man in jedem Fall den Willen an. Das einiges noch nicht selbstverständlich ist, ist selbstredend.

Alles in allem, war es ein geruhsamer und netter Fußball Nachmittag. Den Eintritt habe ich sehr gerne bezahlt, denn der 1.FC Köln spendete seine Antrittsprämie für das Testspiel, für die Betroffenen der Wuppertaler Hausexplosion.

 

1. FC Köln: Kessler, Czichos (60. Sörensen), Zoller (60. Risse), Clemens (60. Özcan), Guirassy (60. Terodde), Koziello, Meré (60. Sobiech), J. Horn (46. Führich), Handwerker, Lehmann (60. Nartey), Bader (60. Schmitz)

Tore: 0:1 (32.) Guirassy, 1:1 Windmüller (49.), 2:1 Bednarski (60.), 2:2 (Eigentor, 85.)

 

 

Teilen
Vorheriger ArtikelJared Leto – Thirty Seconds to Mars – neues Video „Rescue Me“
Nächster ArtikelKöln Premiere – Summer Jazz 2018 im Stadtgarten
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094