Zeitsprung Köln mit ARD, ZDF und RTL TV Erstausstrahlungen

3685
Zeitsprung drei Filmprduktionen im November
Zeitsprung drei Filmprduktionen im November

Köln- Ein Kön – Münchener Film und Medienunternehmen ist im November mit gleich drei TV Medien Produktionen im deutschen Fernsehen vertreten. Der November ist für Zeitsprung Entertainment und TV Produktionen ein ganz besonderer Monat weil gleich 3 Filme in ihre Erstausstrahlung bei ARD, ZDF und RTL haben. Die Produzenten Ariane Krampe, Michael Souvignier und Dominik Frankowski freuen sich jetzt auf das Feedback der Zuschauer in den Medien. Für die Colozine Leser folgt  alles zu den Filmen und Terminen weiter unten.

In der Falle

ARD, 11. November 2015, 20:15 Uhr. In der Falle: ARD, 11. November 2015, 20:15 Uhr

In der Falle“ erzählt vom Alptraum einer reichen, mächtigen Frau, die sich für einen kurzen Moment ihren leidenschaftlichen Gefühlen für einen völlig Fremden hingegeben hat und dies bitter bereuen muss. Claudia Carstensen (Claudia Michelsen) ist so eine reiche, mächtige Frau, der ein kurzer Urlaubsflirt zum Verhängnis wird, als ihr Liebhaber (Michael Rotschopf) sie mit Fotos und Videos ihrer Schäferstündchen erpresst und damit nicht nur ihre Stellung im Multimillionen-schweren Konzern, sondern auch ihre Beziehung zu Mann Frank und Tochter Julia gefährdet. Claudia muss ihrem ehemaligen Liebhaber, besonders aber einer sensationsgierigen Öffentlichkeit mit einer Stärke und Entschlossenheit entgegen treten, die sie zu einem neuen Mensch werden lässt.

Buch und Regie: Nina Grosse
Kamera: Alexander Fischerkoesen
Mit: Claudia Michelsen, Michael Rotschopf, Bernhard Schütz, Michelle Barthel, Philipp Hochmair, Tina Engel, Werner Wölbern u.v.a.
Redaktion: Christian Granderath, Meibrit Ahrens
Produzent: Michael Souvignier

TV Movie:

„Leidenschaftliches Spiel starker Darsteller“

tittelbach.tv:

Die Physis der Figuren treibt die sinnlich aufgeladene Handlung an. Rotschopf ist ideal besetzt und Michelsen ist mal wieder großartig!“

kino.de:

„Dank des Titels ist von Anfang an klar, dass die Sache kein gutes Ende nehmen wird, was der Handlung einen weiteren Reiz verleiht: weil man nicht umhin kann,die Raffinesse zu bewundern, mit der der Beischlafbetrüger seinen Coup eingefädelt hat.“

Starfighter „“ Sie wollten den Himmel erobern

RTL, 12. November 2015, 20:15 Uhr

Inspiriert von wahren Begebenheiten: Deutschland in den „Swinging Sixties“ „“ eine Zeit der Freizügigkeit. Der Aufschwung ist in vollem Gange, der Glaube an den Fortschritt ist ungebrochen.

Man ist wieder wer. Mitten im „Kalten Krieg“ kauft die noch junge Bundeswehr im Auftrag von Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß in einem Milliarden schweren Deal das modernste Kampfflugzeug, das weltweit zu kriegen ist: den Starfighter.
Was folgt, ist einer der größten Skandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. Von den 916 bestellten Starfightern stürzen 262 Maschinen, ab. 116 Piloten sterben.

Vor diesem Hintergrund erzählt der Film die Geschichte einer Frau, die für die tödlich verunglückten Piloten und ihre Witwen, für Gerechtigkeit und ihre große Liebe kämpft.
Und gegen ein scheinbar übermächtiges Bündnis aus Politik, Wirtschaft und Militär.

Buch: Kit Hopkins und Thilo Röscheisen, nach einer Idee von Dominik Frankowski
Regie: Miguel Alexandre
Bildgestaltung: Jörg Widmer
Mit: Picco von Groote, Steve Windolf, Alice Dwyer, Frederick Lau, Paula Kalenberg, Florian Panzner, Maxim Mehmet, Rainer Bock, als Gast: Walter Sittler, u.v.a.
Redaktion: Philipp Steffens (Leitung Bereich Fiction), Sylke Poensgen (Redaktion)
Produzenten: Michael Souvignier, Dominik Frankowski

Ein Sommer in Barcelona:

ZDF, 15. November 2015, 20:15 Uhr

Lisa Hellmann (Sinja Dieks) hat sich in den katalanischen Bankerben Emilio (Nahuel Häfliger) verliebt. Um in seine katholische Familie einheiraten zu können, will sich die junge Frau sogar taufen lassen.
Da taucht überraschend ihre Großmutter Ingeborg (Sabine Postel) in der Kirche auf und wirft die Pläne der Enkelin kurzerhand über den Haufen.
Die Alt-68erin glaubt, Lisas früher Verlust der Mutter habe in ihr den übersteigerten Wunsch nach einer funktionierenden Familie geformt und will verhindern, dass ihre Enkelin einen Fehler begeht.
Zwischen Lisa und Ingeborg beginnt ein amüsantes Duell um die wahren Werte einer Familie. Bald schon verlieren der verschwenderische Reichtum und das patriarchische Gehabe von Emilios Familie in Lisas Augen an Glanz.
Stattdessen punktet Emilios Cousin Pablo (Alejandro Muñoz) mit seiner direkten Art und seinem unermüdlichen Einsatz für das Recht der „kleinen Leute“.
Lisa beginnt, ihren Lebenstraum und ihre religiösen Gefühle noch einmal zu überdenken „“ wenn auch nicht im Sinne ihrer Großmutter.

Redaktion: Rita Nasser
Regie: Dirk Regel
Produzentin: Ariane Krampe
Autor: Jens Urban
Mit: Sabine Postel, Sinja Dieks, Alejandro Muñoz, Nahuel Häfliger, Julio Tejela, Prado Rivera u.v.a.