Jazz Köln – Die nominierten Kölner für den Jazzpreis 2024

1389
Angelika Niescier Foto (c) Gerhard Richter Köln
Angelika Niescier Foto (c) Gerhard Richter Köln

Köln – Die Nominierten für den Deutschen Jazzpreis 2024 stehen fest: In einem intensiven Auswahlprozess hat die international besetzte Fachjury insgesamt 1.150 Bewerbungen geprüft, um sie zu ermitteln. Die Kölner Jazz Musiker Anette von Eichel, Simin Tander, Angelika Niescier, Janning Trumann  und Mareike Wiening sind dabei.

Jetzt stehen die 72 Nominierten, die im letzten Jahr außergewöhnliche künstlerische und innovative Leistungen erbracht haben, in den Bereichen Künstler:innen, Aufnahme/Produktion, Live, Komposition/Arrangement und Sonderpreise fest.

Der Deutsche Jazzpreis 2024 wird am 18. April 2024 von Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien, im Kölner E-Werk verliehen. Bei der spannungsgeladenen Award-Show mit hochkarätigen (noch streng geheimen) Live Acts werden die 22 Preisträger:innen des Deutschen Jazzpreises 2024 verkündet und gekürt.

In diesem Jahr haben Jazzfans erstmalig die Möglichkeit, live bei der Award-Show dabei zu sein – Tickets sind ab sofort online erhältlich.

Die lange Liste der nominierten Musiker und tatsächlich sind es 10

In Köln geboren:

    • Simin Tander, nominiert für Kategorie „Gesang“ – kommt aus Köln, wohnt in Köln
    • Axel Dörner, geboren in Köln, Trompeter u. Komponist, wohnt heute in Berlin, nominiert für Kategorie „Belchblasinstrumente         

In Köln wohnen:

  • Anette von Eichel, nominiert für Katgorie Gesang
  • Angelika Niescier, Saxophonistin aus Stettin (Polen), nominiert für Kategorie Holzblasinstrumente
  • Mareike Wiening, Schlagzeugerin aus Herzogenaurach, nominiert für Kategorie „Schlagzeug/ Percussion“
  • Janning Trumann, Posaunist aus der Lüneburger Heide, nominiert für Kategorie „Blechblasinstrumente“
  • Ingen Navn Trio (das sind: Saxophon – Inga Rothammel, E-Gitarre – Rocco Romano, Schlagzeug – Hendrik Eichler), nominiert mit „Elewha“ (2023) für Kategorie „Debüt-Album des Jahres“
  • Kira Linn, Komponistin aus Wiesbaden, nominiert mit ihrer Komposition „Women To Sky“ für Kategorie „Komposition/ Arrangement des Jahres“.
  • Fabian Dudek, aus Groß-Gerau, nominiert mit „Protecting A Picture That’s Fading“ für Kategorie „Komposition/ Arrangement des Jahres“.
  • Hans Lüdemann, aus Hamburg, wohnt in Rösrath bei Köln, nominiert mit „Collisione Mondiale“ für Kategorie „Komposition/ Arrangement des Jahres“.

Weitere Informationen zu den Nominierten, zum Deutschen Jazzpreis im
Allgemeinen sowie zum Ticketvorverkauf finden Sie auf der Website des Deutschen
Jazzpreises

Seit 2021 prämiert der Deutsche Jazzpreis herausragende künstlerische Leistungen der nationalen und internationalen Jazzszene. Die Preisverleihung wird realisiert von der Initiative Musik mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die vierte Ausgabe findet am 18. April in Kooperation mit der Stadt Köln und dem Land Nordrhein-Westfalen im E-Werk statt.

Bitte nutzen Sie #Jazzpreis24 und #DeutscherJazzpreis in Ihren sozialen Netzwerken.
Instagram | Facebook | Youtube

Vorheriger Artikel1. FC Köln – Billiger Gegentreffer der TSG auf der Zielgeraden zu 3 Punkten
Nächster ArtikelDie Schlagerwelt steht geschlossen hinter Marie Reim
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74