1.FC Köln – Furioser Rückrunden Auftakt – Auf dem Hertha Acker richtig hingelangt

351
1.FC Köln

Köln – Am Sonntag stand der Bundesliga Rückrundenauftakt 2022 für den 1.FC Köln bei Hertha BSC an. Die Kölner ließen sich nur wenig von dem Acker im Olympiastadion und dem Hertha Sieg gegen den BVB beeindrucken und langten mit 1:3 so richtig hin. Tabellenplatz 6 und noch 12 Punkte bis zum sicheren Verbleib in der Bundesliga.

Der FC begann mit Doppelspitze Anthony Modeste und Mark Uth. Florian Kainz und Louis Schaub standen an den Außenbahnen. In der Innenverteidigung standen Luca Kilian für Rafa Czichos, der ja in der Winterpause in die MLS zu Chicago Fire gewechselt ist  und Timo Hübers. Im FC Tor stand Marvin Schwäbe (bis Ende Januar so der aktuelle Tenor beim FC) und Timo Horn saß auf der Bank.   Die erste Viertelstunde gehörte den Hausherren,die sich mit Ihrem Acker, anders konnte man den Rasen im Stadion nicht bezeichnen, etwas besser auskannten. Das sah gar nicht mal so ungefährlich aus.

Die erste gefährliche Aktion im Spiel war dann aber doch nach einer Uth Flanke ein Volleyschuss von Louis Schaub. Alexander Schwolow parierte,  und Duda köpfte den Ball nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei. (19.)  Der FC  kam in die Gänge. Das sah jetzt nach Spielübernahme aus. Mark Uth  trifft  den Ball volle Kanne und der geht knapp am Tor vorbei. (22.).

Marvin Schwäbe verhindert den Rückstand – Der FC geht kurz drauf in Führung

Dann ist es Schaub, dessen Schuss  nur knapp über das Hertha Tor in den Berliner Himmel geht. Hertha versuchte es mit Querpässen und auf einmal war Raum da und drei Herthaner durch. Maolida tauchte frei vor Schwäbe auf, doch der hatte die Situation klar im Auge und stürzte auf den Angreifer zu, verkürzte den Weg zum Tor und  parierte im Mann gegen Mann per Fuß.( 29.)  Meine Fresse dachte ich, das war knapp. Eine Heldentat!

Es folgt der direkte Gegenzug. Jonas Hector spielt steil auf Uth, der servierte ein traumhaftes Pässchen von links  nach innen. Na und dann?  Kommt, wie sollte es anders sein, unser Tony Modeste  eingeflogen. Sein Traumkopfball landet zum 0:1  in den Berliner Maschen (30.).  Unser „kölscher Franzos“ macht seinen 12. Saisontreffer. Der Schockzustand der Berliner war spürbar.

Kainz nächste Flanke landet  bei Duda und der zieht im Sechszehner voll ab. Das Bällchen landet unhaltbar zum 0:2  in den Hertha Maschen. (32.). Der FC  spielte  bis zur Pause souverän und hatte die Berliner voll im Griff.  Modeste scheiterte nach einem Steilpass von Uth an Schwolow und dann ging es in die Kabinen(42.).

Hertha BSC schafft den Anschluß

Im zweiten Durchgang machte der FC munter weiter wie vor der Pause. Uth hatte binnen wenigen Minuten gleich drei Abschlüsse für den 1.FC Köln. Die Hertha drehte jetzt auf und Köln stand weit hinten drin. Darida tritt einen Freistoß. Der Ball senkt sich ohne jeglichen Kontakt eines  Spielers ins lange Eck zum 1:2 ins Tor (57.) Ein Sonntagsschuss wie man so schön sagt. Hätte Schwäbe haben können, doch er war durch die dicht gedrängten Berliner Angreifer, die zum Kopfball bereit standen, etwas irritiert. Kann vorkommen.

Berlin erhöhte zwar den Druck nach dem Anschlustreffer erheblich, aber auch der FC hatte immer wieder Möglichkeiten. en. Ein Distanzschuss von Duda ging rechts am Kasten vorbei (75.).  Thielmann flankt auf Ostrak und der setzt  den Ball volley knapp neben das Tor. In der Nachspielzeit ist Jan Thielmann plötzlich durch, schlägt einen Haken um den heraus eilenden  Schwolow und das Ding ist zum 1:3 in den Maschen. (90.+2) Hammer!!

Schwäbe mein Hero of the match

Am Ende war es ein Sieg, den wir vor allem Marvin Schwäbe verdanken, denn bei einem frühen Rückstand und drei weiteren Chancen die er vereitelt hat, wäre Hertha ein anderer Gegner gewesen und das Spiel wäre eher unentschieden ausgegangen. Er ist derzeit einfach der bessere Horn und vor allem Spielgestalter von hinten heraus, was mir ganz besonders gefällt. Ich sehe Timo nicht so schnell zurück zwischen den Kölner Pfosten und ich sage das nicht, weil ich ihn nicht leiden kann. Seine Verdienste in allen Ehren, aber Schwäbe agiert gerade in dieser wichtigen Phase für den Verein, sehr souverän und sicher.

Eine grandiose Leistung muss man auch Kainz, Uth und Duda in diesem Spiel bescheinigen und last but not least Anthony Modeste für seinen wahrhaft unermüdlichen Einsatz, der ihn echt in jedem Spiel ans Limit bringt. Thx auch Jan für den Gnadenstoß! Ihr seid ein echt cooles Team und ich freue mich jetzt schon auf den Samstag. Es wäre fein, wenn wir die Bayern mal so richtig aus dem Tritt bringen. Dafür würde schon ein Unentschieden reichen und so freue ich micht darauf wenn es wieder heißt: Come on Effzeh!

So standen die Teams auf dem grünen holperigen Berliner Acker

Hertha BSC: Schwolow – Pekarik (81. Klünter), Stark, Torunarigha, Mittelstädt – Ascacibar (81. Tousart) – Serdar, Darida – Richter – Selke (69. Prince-Boateng), Maolida (69. Ekkelenkamp).

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Özcan – Schaub (65. Ljubicic), Duda (85. Ostrak), Kainz (66. Thielmann) – Uth (78. J. Horn), Modeste.

Tore: 0:1 Modeste (30.), 0:2 Duda (32.), 1:2 Darida (57.), 1:3 Thielmann (90.+2)

 

Vorheriger ArtikelWinterjazz in Space – Neue Webisoden Serie- Stadtgarten Köln
Nächster Artikel1.FC Köln – Klasse Leistung – Für Champions League reicht es leider noch nicht
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74