CDU Mitglieder in Sürth erheben Vorwürfe gegen Heribert Hirte MdB

837
CDU Alexandra von Wengersky und Heribert Hirte einst dicke Freunde

Köln- Ein paar Tage bin ich nicht in Köln und in Sürth unterwegs gewesen. Jetzt habe ich das nachgeholt , um zu erfahren was es denn so Neues gibt. Und schon  komme ich  aus dem Staunen  nicht heraus. Frei nach dem Motto:“ Ist das Klüngel, oder kann das weg?“ erheben Mitglieder des CDU Ortsverband Sürth starke Vorwürfe gegen Professor Heribert Hirte (MdB CDU Köln).

Der ehemalige Ortsverbands Vorsitzende und Mitstreiter gegen den Hafenausbau in Godorf Jürgen Wöhrle drückt mir einen Brief an Heribert Hirte, unseren Bundestagsabgeordneten der CDU Köln, in die Hand.

Das liest sich wie folgt  ( Zitat Anfang):

Sehr geehrter Herr Hirte, bezüglich ihrer Mail (Was verdienen unsere Bundestagsabgeordneten? – Vera Lengsfeld ) erinnere ich daran, dass genau sie in unserem Ortsverband die Sacharbeit zum Erliegen gebracht haben.

Die Themen und Mitarbeit der Bürger finden sie als störend, wenn nicht gerade Wahlkampf ist!

Sie haben mit ihrem Sohn auf hinterlistige Art und Weise in unseren Ortsverband – ortsfremde Juristen und Jurastudenten – eingeschleust und die engagierten ortsansässigen CDU-Mitglieder aus dem Vorstand geworfen.

Wer ihnen nicht dient oder hörig ist, wird erledigt! Ihnen ist es gelungen den „Hirten Ortsverband der Juristen“ in der CDUzu schaffen.

Der Ortverband Sürth existiert zwar namentlich noch, der OV Vorstand spiegelt aber nicht mehr die Bürger vor Ort.

Nun beklagen sie sich: „…quasi dauerhaft öffentlich angegriffen…“. Wären sie doch besser Professor geblieben, dort müssen sie keine Kritik von Untergeben fürchten, weil sie die Gewalt über „bestehen oder durchfallen“ bei Klausuren haben!

Seit über einem Jahr fand in Sürth keine Mitgliederversammlung oder –beteiligung statt. Versammlungen des OV Sürths finden nun weit weg von Sürth in den Räumlichkeiten einer Anwaltskanzlei statt. Haben sie Angst vor den Sürther CDU Mitgliedern?

Meine Befürchtung ist nun, dass die Bürger mit ihnen bei der nächsten Wahl abrechnen werden und die CDU einen großen Schaden nehmen könnte. Allerdings gibt es noch die Hoffnung, dass die CDU-Mitglieder in Lindenthal sie nicht mehr bei der Nominierung für die Bundestagswahl unterstützen werden und selbst einen aufrechten Kandidaten ins Rennen schicken werden. Mfg.  Wöhrle  ( Zitat Ende)

Mein Kommentar: Genau betrachtet gibt es bei der Kölner CDU im Süden schon ziemlich dubiose Vorgänge in den letzten zwei Jahren , die man eigentlich etwas genauer hinterfragen müsste. Wie zum Beispiel die vorzeitige Abwahl von Alexandra von Wengersky, der eigentlichen CDU Wahlsiegerin in Rodenkirchen, die dafür sorgte das die CDU im Kölner Süden so starke Ergebnisse erzielte und eigentlich dafür sorgte das  Heribert Hirte in den Bundestag kam.

Jürgen Wöhrle ist hier in Sürth ja kein CDU Unbekannter. Schon einmal machte er massiven Ärger und Schlagzeilen, als es um Masseneintritte in die Kölner CDU ging (Bericht KSTA)

Es ist zwar gerade kein Wahlkampf, aber hier in Köln Sürth bietet sich gerade die Gelegenheit für andere Parteien, schon mal neues Wählerpotential  zu sammeln. 🙂

Vorheriger ArtikelKöln Live Jazz – Jazzmaris – Ethiojazz
Nächster ArtikelGlobaler FridaydaysForFuture Climatestrike – Unsere Jugend will endlich Taten sehen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094