1FC Köln sichert sich einen Punkt in Hoffenheim

1861

Der FC ist nach wie vor noch in Fahrt.Nach den beiden Heimsiegen konnten die Geisböcke beim Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim einen Punkt entführen. 28.000 Zuschauern waren  Rhein-Neckar-Arena anwesend als Mohamad per Kopfballtor für den  glücklichen 1:1-Endstand sorgen. Verzichten musste Trainer Schaefer auf Adam Matuschyk, der sich im Abschlusstraining einen zweifachen Bänderriss am Sprunggelenk zugezogen hatte. Petit spielte dafür im Mittelfeld.

In der 19. Minute mussten die FC-Fans zum ersten Mal die Luft anhalten. Miso Brecko brachte FC-Torhüter Michael Rensing mit einem Rückpass im Strafraum in Bedrängnis. Rensing schoss zunächst Ibisevic an, brachte den Ball danach aber unter Kontrolle. Michael Rensing machte wieder eine starke Partie und sorgte auch in der Folge für den Rückhalt des Teams.

Die Angriffe der TSG blieben überwiegend in der FC-Abwehr hängen. Es war eine erste Halbzeit die durch die Gastgeber dominiert wurde. Die letzte Chance zur Führung vor der Halbzeitpause hatte Brecko der sich rechts gegen Ibertsberger durchsetze, doch Clemens erwischte die Hereingabe von Brecko nicht richtig.

Die zweite Halbzeit begann direkt schlecht für den FC. Rudy schlug einen Freistoß von links in den Strafraum, im Gewühl kam Novakovic unglücklich an den Ball und fälschte ihn unhaltbar für Rensing ins eigene Tor ab (48.). Der FC zeigte sich in dieser Phase nicht gut sortiert. Eine Kopfballvorlage von Babel landete bei Ibisevic, der völlig frei vor Rensing auftauchte. Doch der FC-Keeper rettet mit einer starken Parade und hielt den FC im Spiel.

Je länger die Partie lief umso besser bauten sich die Geisböcke auf. In der 65. Minute führte ein Konter von Hoffenheim fast zum 0:2 aus FC-Sicht. In der 69 Minute bringt Clemens einen Freistoß von links in den Strafraum. Mohamad steigt am höchsten auf und köpfte den Ball per Aufsetzer zum 1:1 ins Netz.

Es  entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch.Der FC erhöht den Druck und hat wenig später die nächste Torgelegenheit. Poldi über Links ist nicht zu stoppen und flankt das Leder scharf vor das Hoffenheimer Tor auf den lauernden Novakovic.

Der nimmt das Leder per Flugkopfball doch Torhüter Starke parierte mit Blitzreflex. Der FC spielte weiter druckvoll und hatte Möglichkeiten in Führung zu gehen. Rensing zeigte über die gesamte Spielzeit wieder einmal eine starke Partie.Schwach in der ersten Hälfte Podolski und Eichner. Über links lief in diesem Spiel weniger las in den letzen Spielen. Ein kleiner Wermutstropfen für den FC. Miso Brecko und Petit werden nach ihren fünften gelben Karten beim Heimspiel gegen den SC Freiburg am Samstag pausieren müssen.
Fü den 1. FC Köln spielten: Rensing „“ Brecko, Geromel, Mohamad (88. Pezzoni), Eichner „“ Petit, Lanig „“ Peszko (73. Freis), Podolski, Clemens (86. Jajalo) „“ Novakovic

Tore: 1:0 Novakovic (48., Eigentor), 1:1 Mohamad (69.)

Vorheriger ArtikelBürgerbefragung Hafen Godorf -SPD und Roters Millionen Wahnsinn
Nächster ArtikelFormel1 Auftakt in Bahrein abgesagt- jetzt warten die Fans bis zum Australien GP
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.