1.FC Köln – Das Quäntchen Glück beim FCB fehlte

364
Beste Stimmung auf den Ränegn bei den FC Köln Fans in Bayern
Beste Stimmung auf den Ränegn bei den 1.FC Köln Fans in Bayern

Köln – Klaro das beim FC Bayern München momentan nichts zu holen ist für den 1.FC Köln.  Wir hatten das Spiel nach zwanzig Minuten auf der Kippe,haben aber leider aus den vielen Möglichkeiten, zu wenig gemacht. Ok. Wir haben uns trotz 4:0 eine Menge Respekt verdient.

Nach 90 Minuten und in Unterzahl stand zwar ein trockenes 4:0 im Spielbericht, aber am Ende fehlte uns an den richtigen Stellen das Quäntchen Glück das man im Fußball braucht.

Apropos Spiel und Bericht. Das wird hier heute nichts, denn was soll ich auf Einzelheiten eingehen, wenn von vorn herein klar war, das die bayrischen Fußball Millionäre einen Sieg hinlegen. Von der Wertigkeit des Kaders her, war für Köln maximal ein Unentschieden drin. Selbst dann hätte in München der Baum gebrannt. Ist ja für Münchener Fans kaum auszudenken, das gerade der 1.FC Köln ihnen in  der Bundesliga ein Bein stellt.

Im übrigen sind die Kölner körperlich und technisch auch noch nicht  so weit, um 90 Minuten ein Spiel auf Bayern Niveau zu leisten.  Die Umstellungen und Änderungen im Team  und die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer Achim Beierlorzer, benötigt halt noch  Zeit.  Die beiden frühen Tore von Lewandowski in der ersten und der  zweiten Halbzeit, waren also obsolet. Die beiden Nachläufer in der zweiten Hälfte, bedingt durch einen unberechtigten  Elfer.  Hallo Herr Ittrich? Rot gegen Easy? Dann aber bitte auch gegen Hernandez! Und wie war das mit Boateng? Das war Ultrarot!!  Die Tore die in Unterzahl der Kölner folgten, waren am Ende  kein Wunderwerk bayrischer Fußballkunst. Dubiosen Schiedsrichter Entscheidungen können ein Spiel kippen. So war es dann gestern eben. Ich hoffe das gleicht sich für den FC  in der laufenden Saison dann wieder aus.

Ich hatte  auf das  Wunder von München gehofft

Ich denke das wohl jeder der 7500  Köln Fans, die  in der ausverkauften Allianz Arena aufgeschlagen waren, das tief drinnen getan hat.  Natürlich werden die Kölner das nicht offen bekennen, aber heimlich wird es schon erwartet und ersehnt. Wir hoffen halt immer bis zur letzten Minute.

Was wäre das für eine Wiesn Sause für  Fans und Mannschaft gewesen?

Ach ja, unser glorreicher 1.FC Köln und  das Wunder von München. Wäre nicht nur passend zum Oktoberfest gewesen, sondern hätte eine Woche, die Texte unter den Schlagzeilen gefüllt. Feierlorzer Wiesn Party in München…… Einfach zu geil dieser  Gedanke.

Hat. Hätte. Wäre. Wenn der Hund nicht geschissen hätte….. Wir haben es nicht gepackt. Driss ejal. Aber es war ein geiles Spiel und ohne jeglich packing Versuche. Donnerwetter.

Nach diesem Spieltag bleibt meine freudige Erkenntnis und die erlebte auch der Kölner Anhang, der was Anfeuerung und Lautstärke  bei dieser Veranstaltung anging überlegen agierte, diese  Kölner Mannschaft hat Mumm. Herz! Power! Da ist richtig Leben drin.

Das diese Mannschaft von Achim Beierlorzer  mehr kann ist offensichtlich.  Nicht zum ersten Mal in dieser frischen Bundesligasaison, zeigte der FC was möglich ist wenn es läuft.  Wie in der ersten Halbzeit gegen Dortmund, packte unser Kader auch in München phasenweise  den Hammer  aus und arbeitete sehr hart.  Für mich ist der FC  auf dem besten Wege, sich zu einer echten Hausnummer in der Bundesliga zu entwickeln. Bitte weiter so.

Das Spiel ab der zwanzigsten Minute bis zur Halbzeit war eine Augenweide. München war unter Druck und nicht nur die Bayern Fans hatten Panik in den Augen. Köln stand hoch und arbeitete super gegen den Ball. Ich sah geile Pässe. Es fehlte nur: Der krönende Abschluss.

Dann das Kölner Spiel in Unterzahl ab der siebzigsten Minute. Traumpässe. Ticki Tacka. Leute was war das für ein schönes Gefühl. Hier zeigen sich erste wunderbare Ansätze  der  Spielidee. Ich hoffe  Achim Beierlorzer wird sich mit dem Team, genau diese Momente,  noch einmal ansehen.  Bitte lieber 1.FC Köln, ruft euch die Augenblicke gegen den BVB und den FCB immer wieder in Erinnerung. Da fehlten nur  noch die tödlichen Abschlüsse.

Es fehlte uns einfach das Quäntchen Glück, das jeder Spieler vor dem Kasten manchmal braucht. Das Glück das  Lewandowski zwei Mal hatte. Ecke Kimmich und der Ball  trifft die blöde Birne volle Kanne. Der sogenannte Killer Moment im Spiel.

Doch das sind eben die Zutaten aus denen der Fußball besteht. Für ein Wunder. Cordoba der Unglückliche.  Nur einmal. Knapp 23 cm weiter rechts treffen……Doch shit happens.

Bestes Wetter und gute Stimmung  bei den Kölnern

Fantastisches Fußballwetter begleitete unsere Auswärtsfahrer und die bayrischen FC Fans vor Ort ins Stadion und danach auf die Wiesn. So lauten zumindest die Zwischenberichte aus München.  Unsere Fans haben die Allianz Arena gegenüber den bayrischen Elite Fans  fast über die komplette Spielzeit dominiert. Unseren Spielern wurde fast echte Heimspiel Stimmung geboten. Ich hoffe, sie haben das Gefühl eingesammelt und nehmen das mit ins nächste Spiel, wenn der Anhang mal nicht so groß ist.

Am besten gefiel mir Jonas Hector. Der ist endlich wieder voll da und füllt den Posten des Kapitäns voll aus. Das tut richtig gut und hat mir in den letzten Spielen gefehlt. Vor allem gegen Gladbach. Gestern war es eine vorbildliche Leistung und genau diese Wucht benötigen wir auch auf weiteren Positionen. Wenn alle im Team das annehmen,  wird es in der Folge für jeden Gegner, die härteste Aufgabe des Lebens, gegen den 1.FC Köln Punkte zu machen. Isso!

Wunderbar gestählt und mit reichlich Lernmaterial im Koffer, können wir nun die nächsten Aufgaben angehen. Heute wird für FC Spieler und Fans  nur noch  die  Maß auf der Wiesn, das Maß der Dinge sein. Gut so. Mund abwischen und wech aus Bayern. Bis nächstes Jahr, dann sehen wir uns in Müngersdorf wieder.

He. Da war noch was. Ich konnte mir einen herzhaften Lacher nicht verkneifen. Dann bekam ich eine Hühnerhaut. Europapokal Gesänge in der Arena. Hallo! Wie geil war das denn!  Die FC Fans auf den Rängen haben den Europapokal besungen. Ihr könnt mich ja für bescheuert halten, aber es scheint so, als läge da was in der Luft.

Wie ihr wisst, ist nicht nur der FC spürbar anders, nein, seine Fans auch. Die wissen ziemlich genau was bei ihrer Mannschaft drin ist und was nicht.  Ende der Durchsage. Ich wünsche Euch schönen Sonntag und eine schöne Woche.

Uuups. Fast hätte ich es vergessen. Hoffentlich wirft uns die vermaledeite blöde rote Karte gegen Ehizibue, im nächsten Spiel, nicht allzu weit zurück. Der Junge ist echt stark , wenn er sehr mutig bis weit nach vorne mit geht und schon an der Strafraumgrenze den Gegner attackiert. Toll.

Ich  freue mich in jedem Fall auf den kommenden Sonntag in Köln. Dann kommt Hertha BSC ins RheinEnergieSTADION und es heißt wieder:Come on FC! 🙂

 

So standen die Teams auf dem  Rasen

FC Bayern: Neuer – Pavard, Süle, Boateng (59. Martinez), Hernandez – Perisic, Kimmich (Cuisance), Coutinho, Tolisso, Gnabry – Lewandowski (71. Müller)

FC: Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Hector – Schindler, Skhiri, Höger (79. Bader), Drexler, Kainz (64. Meré) – Cordoba

Tore: 1:0 Lewandowski (3.), 2:0 Lewandowski (48.), 3:0 Coutinho (FE., 60.), 4:0 Perisic (72.)

 

Vorheriger ArtikelCologne Contemporary Jazz Bigband Konzert im Stadtgarten
Nächster ArtikelFür Autofahrer: Online gegen Bußgeld vorgehen – so klappt es
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094